Prince: „Es sind einfach schlechte Zeiten für gute Musik“

E-Mail

Prince: „Es sind einfach schlechte Zeiten für gute Musik“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Prince hat die „New York Post“ in sein Haus nach Paisley Park eingeladen, um zu erklären, was seiner Meinung nach mit der heutigen Popmusik nicht stimmt. Das Urteil des selbst ernannten Musikindustrie-Kritikers fällt dabei anders aus als vielleicht erwartet und dreht sich nicht um wirtschaftliche Probleme oder Label- und Streaming-Streitigkeiten.

So meint der „Purple Rain“-Sänger: Die meisten gegenwärtigen Künstler seien einfach zu wenig kreativ, um Neues zu schaffen. Im Interview erzählte der 57-Jährige:

Es mag ja Musik geben, die nach mir klingt, aber wozu ist das gut…? Du bist heutzutage in einer Art Feedback-Schleife. Es ist generell eine schlechte Zeit für Musik.

Ob Prince es schafft, mit seinen Songs die Popwelt wieder etwas bunter und kreativer zu machen, zeigt sich am 7. September 2015. Dann wird sein 35. Studioalbum „HitNRun“ exklusiv über den Streamingdienst Tidal veröffentlicht.

E-Mail