„R.E.M. by MTV“ bald im Kino und auf DVD

E-Mail

„R.E.M. by MTV“ bald im Kino und auf DVD

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Die 40 besten Songs von R.E.M.

R.E.M. und MTV sind parallel aufgewachsen. Schon seit die Band ihre Debütsingle im Juli 1981 veröffentlichte – nur ein paar Wochen, bevor der Sender sein allererstes Musikvideo ausstrahlte – sind beide untrennbar miteinander verknüpft. Ein Moment, von dem an MTV R.E.M. bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2011 ständig begleitete.

>>> Reunion? R.E.M.-Frontmann Michael Stipe im Interview

Aus diesem Grund drehte der Regisseur Alex Young 2014 mit „R.E.M. by MTV“ eine Dokumentation, die noch einmal die Karriere der Band aus Athens Revue passieren lässt und sich dabei vor allem auf das zahlreiche Bildmaterial stützt, das der Musikkanal im Archiv lagerte. Herausgekommen ist ein faszinierendes Panoptikum aus Fakten und Fiktionen, das bisher nur Käufer der im letzten Jahr im November erschienenen (und recht kostspieligen) 6-DVD-Box „REMTV“ sehen konnten.

Nun startet die Doku auch separat in 300 US-Kinos – aber nur am 19. Mai als Teil der ‚Classic Music Series‘ von Fandom Events. Wenige Tage später, am 02. Juni, ist der Film dann auch erstmals eigenständig auf DVD und Blu-ray erhältlich. Ob er auch in Deutschland in dieser Form erscheinen wird oder gar in den Kinos anläuft, ist noch ungewiss.

E-Mail