Freiwillige Filmkontrolle


Anchorman 2 Regie: Adam McKay


Paramount Kinostart: 30.1.


von

Will Ferrell ist der Mann fürs Derbe. Mit seiner Rolle in „ Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy“ (2004), der nie in die deutschen Kinos kam, avancierte er allerdings zur Kultfigur. Im Sequel gibt er noch mal verlässlich mit Föhnfrisur, Schnauzer und tuntigem Gehabe den eitlen Nachrichtensprecher Ron Burgundy, der neben sich selbst noch am meisten seinen Terrier Baxter liebt. Während seine Kollegin und Ehefrau Veronica (Christina Applegate) als erste Late-Night-Talkerin reüssiert, ist er zum Ansager bei einer Delfin-Show abgestiegen. Bis ihn ein Sender anheuert, der erstmals Nachrichten rund um die Uhr ausstrahlt. Mit seinem Team (Steve Carell, Paul Rudd, David Koechner) will Ron beweisen, dass er noch immer der Master of Teleprompter ist. Die Geschlechter- und Medienparodie, an der Ferrell wie beim ersten Teil als Co-Autor tätig war, arbeitet sich kurzweilig und schrill an den üblichen 70er-Jahre-Klischees ab. Am besten sind die Anzüge.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Susanna White :: Verräter wie wir

Lorenzo Vigas :: Caracas, eine Liebe

Athina Rachel Tsangari :: Chevalier


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Kitbag“ mit Joaquin Phoenix: Apple Studios will neuen Film von Ridley Scott produzieren

Im Film „Kitbag“ wird Oscar-Preisträger Joaquin Phoenix Napoleon Bonaparte spielen – nun hat sich Apple Studios dem Filmprojekt verschrieben.

Was macht eigentlich Buzz aus „Kevin allein zu Haus“?

Devin Ratray spielte in dem Weihnachtsklassiker den frechen Bruder von Kevin. Nach „Home Alone“ wurde es aber schwierig mit guten Rollen - bis zwei Indie-Hits ihn wieder zurück ins Publikumsgedächtnis riefen.

„Borat 2“: So lautet der irrwitzige Titel der Fortsetzung mit Sacha Baron Cohen

In der Fortsetzung scheint sich Borat eingehender mit den US-Republikanern auseinanderzusetzen.


„Kitbag“ mit Joaquin Phoenix: Apple Studios will neuen Film von Ridley Scott produzieren

Apple Studios hat zugesichert, den neuen Film „Kitbag“ von Ridley Scott finanzieren und produzieren zu wollen. Das berichtet die US-amerikanische Filmnews-Seite „Deadline“. Demnach wird der Film, in dem Joaquin Phoenix den französischen Kaiser und General Napoleon Bonaparte spielt, auf Apple TV+ erscheinen. Auch erste Details zum zeitlichen Rahmen sind nun bekannt: Die Dreharbeiten sollen Anfang 2022 in Großbritannien starten. Das Drehbuch für „Kitbag“ stammt von David Scarpa, mit dem Ridley Scott bereits für „Alles Geld der Welt“ zusammenarbeitete. Joaquin Phoenix und der Regisseur kennen sich seit den Dreharbeiten für „Gladiator“, der 2000 in die Kinos kam. „Kitbag“: Das sagt Ridley…
Weiterlesen
Zur Startseite