Colombiana : Regie: Olivier Megaton (Kritik & Stream) - Rolling Stone






Colombiana  Regie: Olivier Megaton


Buena Vista International


von

Hollywood und Hongkong dominieren seit Jahrzehnten den Actionfilm. In Europa hält einzig Luc Besson dagegen, meist nur noch als Produzent, manchmal auch als Drehbuchautor. „Taxi“ oder „Transporter“ sind zwar eher B-Movies, aber erfolgreich und geschickt aus den Sujets und Standards des Genres zusammengesetzt wie auch dieser Action-Thriller.

Cataleya (Zoe Saldana) musste als kleines Mädchen mit ansehen, wie ihre Eltern in Kolumbien von der Drogenmafia ermordet werden. Von ihrem Onkel Emilio (Cliff Curtis) in Chicago lässt sie sich zur Profikillerin ausbilden, die ihre Aufträge raffiniert und ohne Spuren ausführt. Für den FBI-Agenten Ross (Lennie James) ist sie ein Phantom. Bis ihr Gefühle zum Verhängnis werden – Rache und Liebe. Besson hat sich sehr deutlich bei seinen Meisterwerken „Nikita“ und „Leon – Der Profi“ bedient, was Cataleya etwas schablonenhaft macht. „Avatar“-Amazone Saldana ist allerdings eine Augenweide. Packendes Actionkino für alle, die Fantasy- und Superheldenfilme nicht mehr sehen können.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Lennie James (Morgan): „Ich habe den Dreh der letzten ‘Walking Dead‘-Folgen gehasst!“

Auf sich allein gestellt, keine Kollegen gesehen: Lennie James sei beim Dreh der ersten Hälfte der siebten „The Walking Dead“-Staffel sehr einsam gewesen.