Highlight: „Helter Skelter“ entstand, als die Beatles vollkommen betrunken waren

Emma Cline The Girls


Dies ist eines jener Bücher, die man in der späten Pubertät verschlungen hätte, dabei die Nadel auf „Helter Skelter“ ständig zurücksetzend. Die Verweise auf die von den Beatles inspirierte apokalyptische Theologie der Manson-Familie sind einfach unüberhörbar. Obwohl es in diesem Sommer des Hasses 1969 gar keinen Manson gibt, nur einen diabolischen Russell und eine Gruppe von Mädchen und Buben, die ihm ihr Leben schenken wollen. Sie sind „Sklaven einer stärkeren Dynamik“, die von Drogen, verfaultem Essen und Gruppensex auf einer Ranch zehren. Davon ist das unscheinbare, aus wohlhabendem Elternhaus stammende Scheidungskind fasziniert. Die 14-jährige Evie will dazugehören. Emma Cline erzählt von der Erziehung eines jungen Herzens, von der „Glückseligkeit des Augenblicks“, vom Erwachen der Lust, von Missbrauch und Demütigungen. Und naturgemäß durchziehen die Coming-of-Age-Geschichte permanent Schuld und Sühne, da alles im Manson-haften Showdown gipfelt. Manches ist mörderisch gut erzählt, anderes wirkt in seiner gewollten Perfektion leblos. (Hanser, 22 Euro)


ÄHNLICHE KRITIKEN

M. Night Shyamalan :: Glass

Mit dem Abschluss seiner „Superhelden-Trilogie“ gelingt M. Night Shyamalan das Kunststück, Comic-Figuren in den Himmel zu heben – und gleichzeitig...

Nirvana :: 25 Jahre In Utero

Es bleibt die Meisterleistung von Kurt Cobain, Dave Grohl und Bassist Krist Novoselic, dass ihre Plattenfirma das Album mit diesem...

Gareth Edwards :: Star Wars: Rogue One

„Viele Rebellen sind gestorben um uns diese Pläne zu bringen“, hieß es in früheren "Star Wars"-Filmen – wohl war. Regisseur...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Aus Charles Mansons Asche wurden Masken seines Gesichts geformt

Die Asche von Charles Manson ist jetzt Kunst. Zwei Künstler benutzten die Überreste des verurteilten Mörders, um ihr Werk zu dekorieren.

Robbie Williams: „Rammstein sind die deutschen Beatles“

Seine Niederlage gegen Till Lindemann in den deutschen Charts sieht der ehemalige Take-That-Star sportlich.

Yoko Ono: Emotionales Statement zum Todestag von John Lennon

Anlässlich des 39. Todestages von John Lennon veröffentlichte Yoko Ono ein politischen Kampfaufruf auf Twitter und machte auf die Waffengewalt in den USA aufmerksam.


Aus Charles Mansons Asche wurden Masken seines Gesichts geformt

Der Anführer der berüchtigten „Manson Family“ und kürzlich verstorbene Charles Manson ist bekannt für absurde und schreckliche Geschichten. Jetzt wurde die Asche des verurteilten Mordanstifter benutzt, um eine Maske von seinem Gesicht zu dekorieren. Die beiden Künstler Ryan Almighty und Rik „Sik Rik“ Fischer arbeiteten kürzlich zusammen, um zwei Masken von Mansons Gesicht anzufertigen. Dabei benutzten sie sowohl menschliches Blut als auch die echte Asche des Sektenführers. Laut einem Bericht von „TMZ“ fertigten sie die Gesichter in Fishers Studio in Ohio an. Almighty soll zudem auch die Asche benutzt haben, um einem Freund den Umriss Mansons auf den Arm zu…
Weiterlesen
Zur Startseite