Emma Cline The Girls



von

Dies ist eines jener Bücher, die man in der späten Pubertät verschlungen hätte, dabei die Nadel auf „Helter Skelter“ ständig zurücksetzend. Die Verweise auf die von den Beatles inspirierte apokalyptische Theologie der Manson-Familie sind einfach unüberhörbar. Obwohl es in diesem Sommer des Hasses 1969 gar keinen Manson gibt, nur einen diabolischen Russell und eine Gruppe von Mädchen und Buben, die ihm ihr Leben schenken wollen. Sie sind „Sklaven einer stärkeren Dynamik“, die von Drogen, verfaultem Essen und Gruppensex auf einer Ranch zehren. Davon ist das unscheinbare, aus wohlhabendem Elternhaus stammende Scheidungskind fasziniert. Die 14-jährige Evie will dazugehören. Emma Cline erzählt von der Erziehung eines jungen Herzens, von der „Glückseligkeit des Augenblicks“, vom Erwachen der Lust, von Missbrauch und Demütigungen. Und naturgemäß durchziehen die Coming-of-Age-Geschichte permanent Schuld und Sühne, da alles im Manson-haften Showdown gipfelt. Manches ist mörderisch gut erzählt, anderes wirkt in seiner gewollten Perfektion leblos. (Hanser, 22 Euro)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Danger Mouse & Black Thought :: „Cheat Codes“ – Präziser Flow

Star-Maus ruft Meister-Rapper zum Elefantengipfel.

The Beatles: „Let It Be – 50th Anniversary“ – Zeugnis des Zerfalls

Das Album, an dem die Beatles zerbrachen, erscheint in neuem Mix mit Beigaben

George Harrison: „All Things Must Pass 50th Anniversary“ – voller, konturierter und dynamischer als das Original

Der Klassiker, weitgehend entspectorisiert


ÄHNLICHE ARTIKEL

In der Flughafen-Lounge: Julian Lennon läuft Paul McCartney über den Weg

Einst schrieb Paul McCartney mit „Hey Jude“ eines der berühmtesten Beatles-Stücke - und wahrscheinlich auch eines der berühmtesten Stücke Musik überhaupt - für den damals fünfjährigen Julian.

George Harrison: „Concert for George” zum Jubiläum weltweit in Kinos zu sehen

Vor 20 Jahren verewigte der Film das Tribute-Konzert für George Harrison in der Londoner Royal Albert Hall.

Paul McCartney kündigt limitiertes Boxset „The 7‘‘-Singles“ an

Die Box mit 80 7''-Platten ist für stolze 735 Euro zu haben – und streng limitiert.