Linda Ronstadt: "Prisoner In Disguise" (Kritik & Stream) - Rolling Stone






Linda Ronstadt „Prisoner In Disguise“



von

Letzteres gilt natürlich auch für dieses 75er Album von La Ronstadt, dessen Hits „Heat Wave“ und „Tracks Of My Tears“ zu den schwächeren Cuts zählen. Highlights finden sich einige, darunter Neil Youngs „Love Is A Rose“, Lowell Georges „Roll Um Easy“ sowie das durch Emmylous Harmonies geadelte, herzergreifende „The Sweetest Gift“. Nur Peter Ashers allzu Poprunde Produktion, seinerzeit auf Airplay abgestellt, hält die Begeisterung in Grenzen. (MFSL)

Wolfgang Doebeling


ÄHNLICHE KRITIKEN

The Rolling Stones :: "Sticky Fingers"

Miles Davis :: Sketches Of Spain

The Clash :: London Calling (Anniversary Edition)


ÄHNLICHE ARTIKEL

Madness: The Rise & Fall / Keep Moving

Zwei melancholische Meisterwerke aus den Jahren 1982 und 1984

The BeatlesRemaster Edition

4 Sterne

R.E.M."Reckoning " (Deluxe Edition)

4,5 Sterne