• Yuck - Glow & Behold

    Hymnische, verkrachte Gitarrenmelodien aus London mehr…

  • Ups..

    Paul McCartney - New

    Alt und Neu: ein kunterbuntes Meisterwerk des Popgenies mehr…

  • Jerome Chary 'Unter dem Auge Gottes'

frei über diaphanes

    Jerome Charyn - Unter dem Auge Gottes

    Seit seinem literarischen Amtsantritt im Jahr 1974 hat es der jüdische Superbulle zum Bürgermeis­ter von New York und designierten Vizepräsidenten der USA gebracht. Jetzt darf Isaac Sidel sich in Texas mit dubiosen Himmelsguckerinnen, politischen Intrigen und minderbegabten Auftragskillern herumschlagen, während die Immobilienkorruption daheim in der Bronx seltsame Blüten treibt. Als wäre das nicht schlimm genug, […] mehr…

  • Jerome Carol Oates 'Über Boxen'

frei über Manesse

    Joyce Carol Oates - Über Boxen

    Boxen widerspricht dem bereinigten Bild, das die zivilisierte Gesellschaft gern von sich zeichnet. Boxer führen vor, was der Mensch immer auch war und ist. Sie beweisen, so formuliert es Joyce Carol Oates in diesem klassischen Essay, der jetzt um weitere einschlägige Texte ergänzt und wiederaufgelegt wurde, „die düstere Tatsache, dass ein und dasselbe Individuum sowohl […] mehr…

  • Tom Rob Smith - Ohne jeden Zweifel

    Nachdem er seine Trilogie um den russischen Geheimdienstoffizier Leo Demidow, die mit „Kind 44“ einen internationalen Bestseller hervorbrachte, abgeschlossen hat, betritt Tom Rob Smith mit „Ohne jeden Zweifel“ Neuland. In diesem kammerspielartigen Psychothriller erhält der in London lebende Ich-Erzähler Daniel, der seinen nach Schweden ausgewanderten Eltern seine Homosexualität verheimlicht, einen Anruf seines Vaters. Der behauptet, […] mehr…

  • Jochen Rausch 'Krieg'

frei über Berlin Verlag

    Jochen Rausch - Krieg

    Nächtliche Schüsse, der Puls steigt, außerhalb der verlassenen Hütte eine beklemmende Stille. Seit einiger Zeit macht sich bei Arnold der Eindruck breit, nicht mehr allein auf dem einsamen Berg zu sein. Und in der Tat geschehen mysteriöse Dinge: Sein Hund wird angeschossen, sein Haus demoliert. Während der 50-jährige Witwer sich sukzessive für einen Guerilla-Krieg mit […] mehr…

  • Paul Auster 'Winterjournal'

frei über Rowohlt

    Paul Auster - Winterjournal

    Niemand wird bei der Lektüre ins Stolpern geraten. Es gibt keine doppelten Böden, kein Spiel mit Fiktion und Wirklichkeit, keine postmodernen Verästelungen. Statt auf das für Auster so typische Kabinett aus Falltüren, Fantasien und Spiegeln blicken wir auf den Schriftsteller, Mitte 60, wie er sich wohl selbst im Badezimmerspiegel betrachten würde. „Du bist in den […] mehr…

  • Jonathan Lethem - Dissident Gardens

    Jonathan Lethem hat für den ROLLING STONE schon Bob Dylan und James Brown interviewt und ist zudem Autor grandioser persönlich gefärbter Essays zu Musik, Comics und Pulp-Literatur. Wie er selbst sind auch die Figuren seiner Romane tief in der Popkultur verwurzelt. Mit Werken wie „Motherless Brooklyn“, „The Fortress Of Solitude“ oder „Chronic City“ wurde der  […] mehr…

  • Malavita – The Family - Regie: Jean-Luc Besson

    Der Mafioso Manzoni (Robert De Niro) hat den Oberpaten von New York verpfiffen. Deshalb siedelt ihn der FBI-Agent Stansfield (Tommy Lee Jones) mit Ehefrau Maggie (Michelle Pfeiffer) sowie den halbwüchsigen Kindern Belle (Dianna Agron) und Warren (John D’Leo) in die Normandie um. Ihre Gangsterattitüde vermag die Familie allerdings auch in der französischen Provinz nicht abzulegen. […] mehr…

  • Computer Chess - Regie: Andrew Bujalski

    Vor 30 Jahren, im tiefsten Miozän des Computerzeitalters, hantierten fortschrittsvernarrte Wissenschaftler mit kühlschrankgroßen Rechenmaschinen, die ohne fremde Hilfe kaum von der Stelle zu bewegen waren. Und die Rechnerleistung stand zum Gewicht in einem ähnlichen Verhältnis wie bei einem Dinosaurier: viel Masse, wenig Gehirn. Dass Programmierer unter diesen Umständen ernsthaft darüber nachdachten, der Computer könne einmal […] mehr…

  • Venus im Pelz (21.11.)

    Venus im Pelz - Regie: Roman Polanski

    Mit nassen Haaren stolpert sie ins Theater, tief dekolletiert, die Lippen knallrot. Sie wolle für ein Stück vorsprechen, plappert Vanda (Emmanuelle Seigner), es solle irgendetwas über Lou Reeds „ Venus In Furs“ sein. Der Regisseur Thomas (Mathieu Amalric), der den ganzen Tag vergeblich nach einer Hauptdarstellerin gesucht hat, reagiert zunächst ge­nervt. Um die Novelle von […] mehr…

  • 12 Years A Slave - Regie: Steve McQueen

    „Ich bin ein freier Mann!“ Solomon Northups (Chiwetel Ejiofor) zornigen, ohnmächtigen Schrei, mit dem er seine Würde als Mensch einfordert, vergisst man auch lange nach Ende dieser Leidensgeschichte über die Sklaverei nicht. Der Satz ist eine unumstößliche universelle Botschaft gegen Unterdrückung, Willkür und Grausamkeit, die der britische Regisseur Steve McQueen („Shame“) mit erschütternder Kompromisslosigkeit zeigt. […] mehr…