• Ups..

    Tookah

    - Etwas blässlicher Pop aus Island zwischen Kunst und Kitsch

    Mit einer solchen Stimme sollte man Kindern Märchen erzählen, vorzugsweise altmodische Grimms, mit fiesen Hexen und goldenen Kugeln. Wenn man mit einer solchen Stimme singt, wird es rasch süßlich, es sei denn, und glücklicherweise hat sich Emilíana Torrini dafür entschieden, man instrumentiert ein bisschen neben der Spur, lässt den Sound ins Fantastische abrutschen, und das […] mehr…

  • Ups..

    Can’t Get Enough - All-Star-Blues mit Stephen Stills und…

    Ein schnelles Album mit Musikern, die vorher so noch nie gemeinsam im Studio waren, bluesfundiert, aber nicht fixiert, Originale und Covers im Mix: Oberflächlich betrachtet, mutet „Can’t Get Enough“ wie eine sehr späte Fortsetzung von Stephen Stills‘ legendärer „Supersession“ mit Al Kooper an, zumal mit Barry Goldberg ein weiterer Zeitzeuge mitmischt. Der Keyboarder aus Chicago […] mehr…

  • Ups..

    Right Thoughts, Right Words, Right Action - Schottischer Müßiggänger-Pop mit der richtigen…

    Zu Beginn stellt sich eine Kardinalfrage, die alle schönen Künste gleichermaßen angeht: Wird das Werk von Männern um die 40 automatisch mittelmäßig bis uninteressant, wenn es nicht von schweren Sinnkrisen oder Süchten gefährdet war? Muss man zwischenzeitlich absteigen, um dann die Narben des Lebens vorführen zu können? Ohne Täler keine Berge? Das schottische Weltbürger-Quartett Franz […] mehr…

  • Ups..

    Sting The Last Ship - Im Jahr 1625 gab der…

    Nach dieser erbaulichen Einleitung weisen wir nicht auf die Parallelen zu Stings neuem Album hin, das „The Last Ship“ heißt, ein Musical ist und vom Schiffbau in Nordengland handelt -oder, in Wahrheit, von einem Jungen, der in den 50er-Jahren neben einer Werft aufgewachsen ist und allerhand erlebt hat. Der Schiffbau ist also bloß eine Metapher […] mehr…

  • Ups..

    From Here To Now To You - Das neue Leichtigkeits-Opus des Surfers…

    Wirklich beneidenswert, mit welch buddhistischer Ruhe Jack Johnson da wieder auf dem Cover seines neuen Albums hockt, im Schneidersitz auf einer Felsenklippe an der kalifornischen Küste, die Gitarre im Schoß. Der Mann, der stets hin-und hergerissen scheint zwischen Instrument und Surfbrett, und der uns keinen kleinen Gefallen erwiesen hätte, wenn seine berufliche Entscheidung auf Letzteres […] mehr…

  • Ups..

    MGMT - Opulenter, pompöser und doch leichthändiger…

    Huch, hat jemand den Stream verquirlt? Es klingt jedenfalls kaputt, wie zum Einstieg eine Heliumstimme zu einer diffusen, hellen, sphärischen Harmonie vor sich hin quäkt, darunter hört man ein leises metallisches Bibbern. Es sind aber nur MGMT mit einem folgenlosen, aus purem Daffke gesetzten Effekt. Schnell wird daher der Gesang auf amtliches Tempo entschleunigt, er […] mehr…

  • Ups..

    Later… When TV Turns To Static - Groß, ungeglättet: Die Glasgower finden…

    Das zweite Album von Glasvegas war besser, als viele Beobachter behaupteten, doch für viele Fans war es eine Enttäuschung. Das Debüt der Band aus Glasgow hatte hohe Erwartungen geschürt und sie auch gleich erfüllt – mit einem Album voller Geschichten über halbstarke Gewalt, kaputte Familien und die gefährliche Willkür des Schicksals, die uns James Allan […] mehr…

  • Ups..

    Loud City Song - Konventionell sind bei diesem Digital-Pop…

    Man muss sich ihre Stimme vorstellen wie ein Glas stilles Wasser. Als höre man überhaupt zum ersten Mal eine Stimme singen, pur und unverstellt, timbrefrei, ruhig, wie Aus-und Einatmen. So geht das ein paar Minuten gleich am Anfang des neuen Albums von Julia Holter, bevor das leise Echo eines Chores einsetzt, ein Horn, ein Tastenanschlag […] mehr…

  • Ups..

    Rewind The Film - Alles war gesagt. Wie ein…

    Bei „This Sullen Welsh Heart“ steht Bradfield dagegen Lucy Rose zur Seite -und die beiden harmonisieren wie ein singendes, liebevoll miteinander umgehendes Folklore-Ehepaar; „4 Lonely Roads“ gehört allein der walisischen Kollegin Cate Le Bon. Um hier nur einige weitere Höhepunkte zu nennen: „Builder Of Routines“ schlägt die Brücke von den Beatles zu den Beach Boys, […] mehr…

  • Ups..

    Meek’s Cutoff - Michelle Williams, Paul Dano

    Regie: Kelly Reichardt Die Landschaft des amerikanischen Westens ist fast so still wie das Weltall. So still, dass der Wind, das Plätschern der Flüsse und der Gesang der Vögel zu einer vielstimmigen Sinfonie anschwellen. Man macht sich bei einem Hollywood-Western ja selten Gedanken darüber, wie die ersten Siedler wohl ihr Essen zubereitet haben, wie ein […] mehr…

  • Ups..

    SHORT CUTS

    The Dodos Carrier ***1/2 Tragische zwei Jahre waren das seit dem letzten Album. Aber es scheint, als habe der Tod von Gitarrist Chris Reimer die Band aus San Francisco enger zusammengeschweißt. Nie klang die Mischung aus enthusiastischem Folk und wütenden, fast Dinosaur-Jr.-haften Gitarrenausbrüchen so entschlossen.(Polyvinyl/Cargo) Money The Shadow Of Heaven *** Dem Titel gemäß wird […] mehr…

  • Ups..

    Das Fünfzig Jahre Schwert - von Mark Z. Danielewski

    er New Yorker Schriftsteller Mark Z. Danielewski arrangiert seine Texte ein bisschen anders auf dem Papier als die meisten seiner Kollegen. Da ist man als Leser gefragt – man muss das Buch drehen, man muss entscheiden, welche Kolumne auf einer Seite man zuerst liest, man muss erkennen, welche Bedeutung die Typografien und Farben haben, in […] mehr…

  • Ups..

    DER BESONDERE TIPP - REEPERBAHN-FESTIVAL Künstler wie Anna von…

    Rolling Stone | September 2013 | 105 ROLLING STONE PRÄSENTIERT KONZERTKARTEN UND WEITERE TERMINE UNTER: www.rollingstone.de/tickets ROLLING STONE WEEKENDER Suede, Glen Hansard, Travis, Dinosaur Jr., Steven Wilson, Thees Uhlmann (Foto) & Band, Andrew Stockdale (Wolfmother) und Glasvegas haben sich neben vielen anderen für das hauseigene Festival angekündigt. 22.11.-23.11. FERIENPARK, Weissenhäuser Strand Infos: www.rollingstone-weekender.de SOPHIE HUNGER […] mehr…

  • Ups..

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €