• Ups..

    Michael Kohlhaas

    - Mads Mikkelsen, Bruno Ganz

    Regie: Arnaud des Pallières Start: 12.9. Eine zeitlose Parabel ist Heinrich von Kleists Novelle über den Pferdehändler Michael Kohlhaas, der bis hin zur Gewalt konsequent sein Recht einfordert. Volker Schlöndorff hat ihn 1969 in seiner Verfilmung „Michael Kohlhaas -der Rebell“ als Symbolfigur der Studentenbewegung und Kämpfer gegen das System dargestellt, ein Jahr vor Gründung der […] mehr…

  • Ups..

    Das Mädchen Wadjda - Waad Mohammed, Reem Abdullah

    Regie: Haifaa Al Mansour Start: 5.9. Frauen dürfen in Saudi-Arabien kein Auto steuern, nicht ohne Schleier auf die Straße gehen -und keine Filme drehen. So ist es schon eine Sensation, dass es der Regisseurin Al Mansour mit den deutschen Produzenten Roman Paul und Gerhard Meixner („Waltz With Bashir“) gelingen konnte, ihr Spielfilmdebüt zu realisieren. Die […] mehr…

  • East Cameron Folkcore - For Sale

    Am Anfang des zweiten Albums von East Cameron Folkcore spricht Mario Savio, Wortführer der US-Studentenproteste der 60er-Jahre. Dessen berühmte Rede von den Menschen, die sich auf Maschinen werfen und die Hebel blockieren sollen, ist hier der richtige Vorspann. Denn die elfköpfige Band aus Austin, Texas ist ein wildes Protest-Ensemble, das Machtmissbrauch und Unterdrückung genauso anprangert […] mehr…

  • Willis Earl Beal - Nobody Knows

    Der Mann aus Chicago ist schon manchen Weg gegangen für ein bisschen Aufmerksamkeit. Mal buhlte Willis Earl Beal mit einem handgezeichneten Flyer ums andere Geschlecht, mal mischte er in der Casting-Mühle „The X Factor“ mit. Dazu kurzzeitig Army, ein paar Runden als Nachtwächter, auch mal ein paar Nächte auf der Straße. Schließlich mit „Acousmatic Sorcery“ […] mehr…

  • White Lies - Big TV

    „Big TV“ von White Lies ist kein bisschen erträglicher als Musik von Nickelback, wobei man über eine klischeeüberfrachtete Rock-Pfeife wie Chad Kroeger wenigstens herzhaft lachen kann. Und nein, diese Aussage nehme ich auch unter Androhung äußerster seelischer Gräueltaten (ein Buch von Paulo Coelho lesen, alle Teile von „Eis am Stiel“ gucken etc.) nicht zurück. Angedeutet […] mehr…

  • Arctic Monkeys - AM

    Wie die „Harry Potter“-Darsteller mussten die Arctic Monkeys öffentlich erwachsen werden. Sie haben sich von den schüchternen Milchbubis, die 2006 den Britpunk neu erfanden, in Männer verwandelt, die inzwischen nicht einmal mehr Bärte brauchen, um cool auszusehen. Männer, die aber immer noch nicht so recht wissen, was sie eigentlich wollen. „AM“ ist ein Album voller […] mehr…

  • Justin Currie - Lower Reaches

    Wollten wir nicht immer schon einmal wissen, wie genau man einen Song schreibt? „The first line must be brief but strong, and the second line should rhyme with something in your baby’s heart“, doziert Justin Currie und greift damit das „Nothing Ever Happens“ -Thema seiner ehemaligen Band Del Amitri wieder auf. Denn am Ende des […] mehr…

  • Christopher Rehe von Heel (Hg.) - Rock

    „Das Gesamtwerk der größten Rock-Acts im Check“ verspricht der schwere Bildband, beschränkt sich auf derer 20 und listet mutig auf: Hendrix, Neil Young, Doors, Marillion, Rush, Alice Cooper … Eine bizarre Auswahl, getroffen von der Redak­tion der Prog-Rock-Zeitschrift „eclipsed“. Freunden ausführlicher Diskografien, Besetzungslisten und Faktenhuberei könnte dennoch das Herz aufgehen.  mehr…

  • Ein deutscher Sommer

    Peter Henning - Ein deutscher Sommer

    Unser geschätzter Kollege Peter Henning, der auf diesen Seiten schon oft neue Romane und junge Autoren empfahl, hat nun selbst einen Roman geschrieben, in dessen Mittelpunkt das Geiseldrama von Gladbeck steht, das sich am 16. August zum 25. Mal jährt. Dieter Degowski und Hans-Jürgen Rösner hatten im Sommer 1988 eine Filiale der Deutschen Bank im […] mehr…

  • Misstrauen Sie dem unverwechselbaren Geschmack

    William Gibson - Misstrauen Sie dem unverwechselbaren Geschmack

    In seinen letzten drei Romanen tauschte William Gibson die Science-Fiction-Kulissen gegen realistische Sets. Dieser Essayband verrät den Grund: „Zukunftsmüdigkeit“. Seine Generation (Jg. 1948) sei mittlerweile in der Zukunft angekommen und entdecke nun, „dass sie nicht so großartig ist, wie man sie sich vorgestellt hat“. Ohnehin hat er schon oft genug die Zukunft gesehen – in […] mehr…

  • Das Ende der Welt

    Sara Gran - Das Ende der Welt

    Ihr Ex-Freund, der Musiker Paul Casa­blancas, wurde erschossen; außerdem fehlen fünf Gitarren aus seinem Besitz. An einen Raubmord glaubt die in San Francisco lebende Claire DeWitt jedoch keine Sekunde. Die womöglich beste, sicher aber ungewöhnlichste und derangierteste Privatdetektivin der Welt, deren esoterische Schrullen durch die formidable New-Orleans-Phantasmagorie „Die Stadt der Toten“ bekannt sind, macht sich […] mehr…

  • Nacht ist der Tag

    Peter Stamm - Nacht ist der Tag

    Eine Frau wacht auf. Sie heißt Gillian. Sie liegt im Krankenhaus. Es regnet. Ihr Gesicht ist verunstaltet. Sie hatte einen Unfall. Auf der Rückfahrt von einer Silvesterparty. Ihr Mann, Matthias, ein Journalist, saß am Steuer. Er hat nicht überlebt. Am Abend vor dem Unfall hatten sie einen Streit gehabt. Wegen eines Films, auf dem sich […] mehr…

  • frei über Piffl

    Gold - Regie: Thomas Arslan

    1898 reitet ein Treck deutscher Auswanderer durch den Norden Kanadas, um als Goldschürfer am Klondike River reich zu werden. mehr…

  • The Company You Keep

    The Company You Keep - Regie: Robert Redford

    Seiner Vergangenheit in der militanten linksextremen Untergrundorganisation Weatherman muss sich der Anwalt Jim Grant (Robert Redford) stellen, als eine damalige Weggefährtin (Susan Sarandon) verhaftet wird. mehr…

  • frei über FOX

    Trance – Gefährliche Erinnerung - Regie: Danny Boyle

    Mit großer Leichtigkeit inszeniert der Oscar-Gewinner Boyle („Slumdog Millionär“) diesen Heist Movie zu einem schwindelerregendes Genremeisterwerk. mehr…

  • Michel Cieutat und Philippe Rouyer - Haneke über Haneke

    Was sehen wir eigentlich, wenn wir die Filme von Michael Haneke sehen? Zwei französische Journalisten haben den österreichischen Regisseur und ironischen Sadisten zur Rede gestellt mehr…

  • John Van Hammersveld - 50 Years of Visual Art

    Eine prächtige Retrospektive des Illustrators und Cover-Designers Van Hamersveld mit einem Vorwort von Shepard Fairey. mehr…

  • John Mellencamp, Stephen King und T-Bone Burnett - Ghost Brothers Of Darkland County

    Eine der beiden Leidenschaften von Stephen King ist seit seiner Jugend das Gitarrenspiel. In den 80er-Jahren nahm er an den abenteuerlichen Wochenend-Sessions der Rock Bottom Remainders teil, einem lockeren und trinkfreudigen Verbund von Autoren, zu dem auch Warren Zevon gehörte. Den Alkohol und das Kokain musste King aufgeben, Zevon ist tot, und doch ist der […] mehr…

  • The Dunwells - Follow The Road

    Bitte nicht wundern, wenn hier gleich vier der elf Songs mit dem Zusatz „acoustic version“ versehen und obendrein das Titelstück und „Hand That Feeds“ als Remixe ausgewiesen sind. Denn dieses Album gab’s im Prinzip schon mal, im vergangenen Jahr im UK und in den USA unter dem Titel „Blind Sighted Faith“. Substanziell hat sich bei […] mehr…

  • These New Puritans - Field Of Reeds

    Burt Bacharachs „This Guy’s In Love With You“ hat sich als impressionistische Nachtmusik Debussys verkleidet. Zwischen zwei schwergewichtige in Moll getunkte Klavierakkorde verirrt sich unscharf, verwaschen die Stimme der portugiesischen Sängerin Elisa Rodrigues, die den Text nur bruchstückhaft zusammenbekommt. Als ihr die Worte ausgehen, übernimmt ein dunkeltönendes Blasorchester, und irgendwann setzt ein Streichensemble dissonant den […] mehr…

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €