• Ups..
  • Ups..

    Forever Marilyn - Marilyn Monroe, Lauren Bacall

    Regie: B. Wilder, H. Hawks u.a. mehr…

  • Ups..

    Der weiße Hai - Roy Scheider, Robert Shaw

    Regie: Steven Spielberg „Sie werden ein größeres Boot brauchen“ – der lakonische Ausspruch des Polizeichefs Brody (Roy Scheider) ist bezeichnend für den effektvollen Stil, in dem Steven Spielberg einen der einflussreichsten Horror-Thriller der Filmgeschichte inszeniert hat. Der Satz fällt, nachdem der Hai bei seiner Attacke auf das Schiff seiner Jäger erstmals in voller Größe aufgetaucht […] mehr…

  • Merida

    Merida – Legende der Highlands - Regie: Mark Andrews

    Pixar schien bei der Übernahme durch Disney 2006 der eigentliche Gewinner zu sein. Steve Jobs wurde damals zum größten Einzelaktionär des schwerfällig gewordenen Maus-Hauses, das die enorme Kreativität des kleinen Animationsstudios weiter brauchte. Trotz originärer Erfolgsideen wie „Wall-E“ und „Oben“ scheint Pixar sich aber mittlerweile der Politik des Traditionskonzerns angepasst zu haben, bewährte Konzepte auszuschlachten. […] mehr…

  • Rum Diary

    Rum Diary - Regie: Bruce Robinson

    Der Film beginnt mit einem schönen Hunter-S.-Thompson-Moment. Johnny Depp, in der Rolle von Thompsons Alter Ego Paul Kemp, wacht halb nackt und desorientiert in einem Hotelzimmer auf. Die Hausbar liegt zertrümmert am Boden, doch sie hat dem Versuch des Gastes, diese zu öffnen, erfolgreich standgehalten. Als Kemp die Vorhänge beiseiteschiebt, fällt gleißendes Sonnenlicht in das […] mehr…

  • Der Fall

    Der Fall Böse - Die ganze Nacht

    Für den Tag des Forums haben uns einige Mitglieder auch Platten-Reviews geschrieben. Lesen Sie hier die Review zum Album „Die ganze Nacht“ der Hamburger Band Der Fall Böse. Über Hamburg St. Pauli gibt es bereits so viele Legenden, dass jeder locker eine Hand voll zusammen bekommt. Ob nun Reeperbahn, Star Club, Große Freiheit, Herbertstraße, Musicals, […] mehr…

  • Animal Collective

    Animal Collective - Honeycomb / Gotham

    Das rege Übereinanderschichten von verschiedenen Texturen, ist es, wodurch die Musik von Animal Collective in der Regel zu so ekstatischer Bewunderung wie verständnisloser Ablehnung reizen kann. Das Verwischen von plötzlich nicht mehr ganz so klar scheinenden Grenzen zwischen musizierender Band einerseits, und den verschleierten Quellen aufgegriffener Samples oder in Studioarbeit veränderter Sounds auf der anderen […] mehr…

  • Laetitia Sadier

    Laetitia Sadier - Silencio

    Wer denkt sich eigentlich solchen Quatsch aus: „Wenn du nicht imstande bist, eine innere Verbindung zu dir selbst herzustellen, wird Laetitia das für dich tun. ‚Silencio‘ ist dein menschliches Modem.“ Steht so im Info der Plattenfirma Drag City zu Sadiers zweitem Soloalbum, und man hofft, das hat jemand an der Sängerin des weiterhin stillgelegten Stereolabs […] mehr…

  • Ups..

    Maximilian Hecker - Mirage Of Bliss

    Hat nicht auch Hecker einst Straßenmusik gemacht? Auf seinem neuen Werk – das von Megaproduzent Youth produziert wurde – ist wieder alles wolkenweich und traumverhangen. Übrigens wird dieser Tage Heckers erstes Buch veröffentlicht, es heißt „The Rise And Fall Of Maximillian Hecker“. mehr…

  • The Flaming Lips - 'The Flaming Lips And Heady Fwends'

    The Flaming Lips  - The Flaming Lips And Heady…

    Wie so oft bei den Flaming Lips kann man sich zunächst nicht ganz sicher sein. Neben einigen zuverlässigen Meisterwerken, voran „The Soft Bulletin“ von 1999, stellen einen die Ideen ihres Chefs Wayne Coyne ja immer wieder vor die Frage, ob man es bei ihm mit einem genialen Psychedeliker oder nur einem melodisch listigen LSD-Veteranen zu […] mehr…

  • Batman

    The Dark Knight Rises - Regie: Christopher Nolan

    Christopher Nolans Abschluss der Batman-Trilogie bietet genügend Diskussionsstoff für die nächsten Jahre. Beispiel gefällig? Wie wäre es mit der reaktionären Politik im Film und diesem franchise-freundlichem Ende. Aber die schiere Größe von Nolans Vision – in der Emotionen und Action gleichermaßen über die Leinwand donnern – ist schlichtweg atemberaubend. „The Dark Night Rises“ ist der […] mehr…

  • Gallon Drunk

    Gallon Drunk (feat. Dirk von Lowtzow) - „Close the Blinds“

    Die B-Seite der zweiten Single-Auskopplung aus dem letzten Gallon Drunk-Album „The Road Gets Darker From Here“ (das Arne Willander schon hier in seinem Videoblog anpries). Die 7″ „A Thousand Years / Close The Blinds“ erschien hierzulande am vergangenen Freitag. Während die Band um Ex-Bad-Seeds-Member James Johnston auf der A-Seite mit wilden Slide-Gitarren, aggressivem Gesang und […] mehr…

  • frei Ÿber RAPID EYE MOVIES HE GmbH

    Guilty Of Romance  - Regie: Shion Sono

    Die strengen japanischen Sitten und Traditionen scheinen Regisseuren immer wieder als Inspiration für exzessive Filme zu dienen. Im Mittelpunkt von Sonos wildem Konglomerat aus Psychodrama, Horror-Thriller und Sexploitation, das Luis Buñuels „Belle de Jour“, Marquis de Sade und Franz Kafka zitiert, stehen die Emanzipationsversuche von drei radikalen Frauenfiguren. Die verheiratete Mutter und Kommissarin Kazuko (Miki […] mehr…

  • Purity Ring - 'Shrines'

    Purity Ring - Shrines

    „Komm ein bisschen näher/ Und schneide mir den Brustkorb entzwei/ Ziehe meine kleinen Rippen fest um Dich“: Das zärtlichste und brutalste, schönste und jedenfalls körperbetonendste Liebeslied dieses Sommers stammt von dem kanadischen Duo Purity Ring; es heißt „Fineshrine“ und handelt davon, wie ein liebendes Mädchen ihren lieblichen Leib dem geliebten Manne als Schrein darzubieten gedenkt. […] mehr…

  • Astrid North - 'North'

    Astrid North - North

    Erstaunlich viele Jahre nach dem Ende der Cultured Pearls veröffentlicht Sängerin Astrid North ihr Solodebüt: Langsamer, dunkler Soul mit ultradramatischen Sounds, ultraschweren Beats und überraschend heftigen Gitarren. Abenteuerlustig, aber dennoch elegant und sinnlich. mehr…

  • Guido Möbius - 'Spirituals'

    Guido Möbius - Spirituals

    „Deep, deep, deep, deep, deep“, und „up, up, up, up, up“ echot eine Frauenstimme zu Beginn des vierten Albums des Berliner Elektronikers Guido Möbius. Erstmals trägt die Stimme in seinen Stücken konkrete Bedeutung. Tief geht’s also und hoch, denn die Spiritualität ist dieses Mal sein Thema – vom traditionellen Gospel bis zum Black Metal, vom […] mehr…

  • The Gaslight Anthem - Handwritten

    The Gaslight Anthem  - Handwritten

    Es ist durchaus eine Errungenschaft, wie Gaslight Anthem mehrere musikalische Welten der USA zusammenbringen. Natürlich Springsteens Vorstadtromantik, aber auch der Ostküsten-Punkrock der späten Achtziger und der Grunge der frühen Neunziger – alles drin in diesen weltumarmenden Liedern. Das normale Leben wird bei Brian Fallon groß und muss unbedingt Sinn ergeben, auch wenn der Kampf aussichtslos […] mehr…

  • Lianne La Havas - 'Is Your Love Big Enough'

    Lianne La Havas - Is Your Love Big Enough?

    Die in der Juli-Ausgabe größer vorgestellte neueste Hoffnung am britischen Neo-Soul-Himmel: Wenn man sich mal den Auftritt der Londonerin in Jools Hollands TV-Show ansieht, der ihrer jungen Karriere den entscheidenen Kick gab, weiß man natürlich, warum. Allein mit einer elektrischen Gitarre steht sie da, sieht bezaubernd und ein wenig wie Erykah Badu aus, klingt leicht […] mehr…