• Bonnie Raitt - 'Slipstream'

    Bonnie Raitt

    - Slipstream

    Ein Album zu machen, das cool kalkuliert ist und doch kaum so klingt, das stilistisch breit umherstreift und dabei doch nicht wie grad auf der Durchreise wirkt – das schaffen nur wenige Überlebende ihrer Rock’n’Roll-Generation so lässig wie Bonnie Raitt. Bemerkenswert ist allein, wie hier Erträge aus zwei Studio-Konstellationen im Einklang sind – wobei es […] mehr…

  • Hey Rosetta! - Seeds

    Hey Rosetta! - Seeds

    Das zweite Album der Kanadier Hey Rosetta! klingt beim ersten Hören vor allem nach einem: viel Arbeit. Mutig und außerordentlich fleißig scheint die Band um Sänger Tim Baker. Heulende Gitarren, seufzende Streicher, rhythmische Experimente, stimmliche Ausraster und psychedelische Chöre – das Sextett verzichtet auf nichts. Bakers Stimme nimmt sich den Raum, den sie braucht, die […] mehr…

  • Alabama Shakes - Boys & Girls

    Alabama Shakes - Boys & Girls

    Was für ein Furor: Brittany Howard jauchzt, wimmert, bebt, schmachtet und zetert, als hätte sie immer nur das eine Wort, die eine Note zur Verfügung, um den Rest der Welt von der Dringlichkeit ihres Anliegens zu überzeugen. Gleich zu Beginn, über einen lässigen Beat und das spröde Riff einer Southern-Spielerei, verkündet sie zärtlich maunzend ihr […] mehr…

  • Hot Water Music - 'Exister'

    Hot Water Music - Drag My Body

    Manchmal bemerkt man die Schlammpfütze erst, wenn man wirklich bis über beide Knie feststeckt. Und die Wand nicht, bevor man so oft gegen gelaufen ist, dass sich erste Mörtelstücke lösen und einem auf den Kopf bröseln. Von Erkenntnismomenten dieser Art und den Versuchen, sich nach so was selbst am Kragen zu packen, erzählt Hot Water […] mehr…

  • M. Ward - 'A Wasteland Companion'

    M. Ward - A Wasteland Companion

    Für sein sechstes Solo-Album hat sich Matt Ward eine illustre Gästeschar eingeladen: Howe Gelb von Giant Sand ist ebenso mit von der Partie wie John Parish, Monsters-Of-Folk-Kollege Mike Mogis, Sonic-Youth-Drummer Steve Shelley oder Zooey Deschanel, mit der der amerikanische Gitarrist und Singer-Songwriter ja bereits seit 2006 das Folk-Duo She & Him bildet. Insgesamt kamen bei […] mehr…

  • Ups..

    Krieg der Knöpfe - Laetitia Casta, Guillaume Canet

    Regie: Christophe Barratier Start: 12.4. mehr…

  • Ups..

    Iron Sky - Julia Dietze, Götz Otto

    Regie: Timo Vuorensola Start: 5.4. mehr…

  • Ups..

    Russendisko - Matthias Schweighöfer

    Regie: Oliver Ziegenbalg Start: 29.3. mehr…

  • Ups..

    My Week With Marilyn - Michelle Williams, Kenneth Branagh

    Regie: Simon Curtis Start: 19.4 mehr…

  • Ups..

    Filmfacts - J.K. Simmons

    Schauspieler, USA Geboren 1955 in Detroit, gehört der ausgebildete Filmkomponist seit zwei Jahrzehnten zu den am meisten beschäftigten Nebendarstellern in Fernsehen und Kino. Am bekanntesten ist er als Boss von Peter Parker in der „Spider Man“-Trilogie geworden. Er spielte auch in Woody Allens „Celebrity“ sowie in „Gottes Werk und Teufels Beitrag“, „Juno“, „Up In The […] mehr…

  • Ups..

    The Music Never Stopped - J.K. Simmons, Julia Ormond

    Regie: Jim Kohlberg Start: 29.3. mehr…

  • Ups..

    Pink Floyd - The Wall (Immersion Box)

    Das Konzept-Album von 1979 im großen Brimborium-Kasten mehr…

  • Ups..

    Pulp - Separations

    An seiner Schule in Sheffield war Jarvis der Coolste, erinnert sich Hinkler, der beim zweiten Album schon nicht mehr dabei war. Dafür kamen Russell Senior, der Discogänger, und Candida Doyle, die Keyboard-Wand der Erfolgsjahre. „Freaks“ (1987, ***¿) nähert sich den Cockerschen Topoi über das Schauerliche, das im Gewöhnlichen lauert: „Being Followed Home“, „Anorexic Beauty“ und […] mehr…

  • Ups..

    Joe Jackson - Live At Rockpalast

    Joe Jackson und Falco auf den Gipfeln: Filme aus dem Jahrzehnt, an das man sich undeutlich erinnern kann In Deutschland brauchte es natürlich eine Institution, um die Anarchie ins Land zu bringen. Sie hieß „Rockpalast“ und roch zunächst nach Schweiß und Testosteron, nach Pathosposen und Muckertum. Doch dann wurde auch sie von neuen Radiowellen aus […] mehr…

  • Ups..

    Azealia Banks - London, Heaven

    Später, in der Garderobe merkt man erst, wie souverän diese Frau sein kann: Während Andy Bell an der Bar einigen Damen Wodka nachschenkt und ansonsten alle hektisch telefonieren, entbietet die tatsächlich erst 20-jährige, sehr hübsche Rapperin die Hand zu einem strikt geschäftsmäßigen Gruß. Azealia Banks aus Harlem schimmernde Extensions, eins dieser billig wirkenden Asia-Kleider wirkt […] mehr…

  • Ups..

    100 Jahre Tarzan - von Edgar Rice Burroughs

    Vor 100 Jahren hatte Tarzan in einem Pulp-Magazin seinen ersten Auftritt. Den politisch bedenklichen Trash gibt es nun in einem schönen Schuber. mehr…

  • Ups..

    Johnny Cash

    In Dänemark präsentierte sich Johnny Cash 1972 voller Schaffenskraft. Sein Vortrag war präzise, Cash führte scherzend durch seinen Katalog. mehr…

  • Ups..

    Diverse - Vielen Dank für die tolle…

    Bob Seger Weiter so Nach den letzten beiden Heften hatte ich Schlimmes befürchtet, wurde jedoch angenehm überrascht: ein Special über Bob Seger, ein tolles Cover und sogar ein Beitrag zu Christian Krachts neuem Roman! rene kirchhoff Fünfmal Onkel Neil? Ich bin regelmäßiger Leser, aber eher aufgrund der Qualität der Texte, weniger wegen vieler Künstler, die […] mehr…

  • Ups..

    Diverse - Klingeltöne

    The Beatles www.apple.com/itunes Vorweg: Im deutschen iTunes-Store sind diese kleinen Kostbarkeiten nicht erhältlich (ist sicher die GEMA schuld!). Wer aber ein amerikanisches Fake-Konto oder gecracktes US-iPhone besitzt, kann das Marimba-Gebimmel endlich ganz offiziell durch die schönsten Dreißigsekünder der Popgeschichte ersetzen: den Anfangs-Bäng von „A Hard Day’s Night“! Das Fiepen von „I Feel Fine“! „The Long […] mehr…

  • Ups..

    Rufus Wainwright - Out Of The Game

    Wainwright zieht sämtliche Register zwischen Pop-Song der Siebziger und Belcanto-Arie. mehr…

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €