• Wallis Bird

    Wallis Bird

    - Wallis Bird

    Schon vor dem ersten Song habe sie ihr neues Album hören können, sagt Wallis Bird. Keine lebensbejahenden Liebeslieder mehr, dafür Aufstand und Umsturz, im Privaten und im Politischen, das war die Devise. Die irische Sängerin und Gitarristin zog sich an einen abgeschiedenen Ort an der Küste zurück, leerte den Kopf und schrieb Lieder, die tatsächlich […] mehr…

  • Mia

    MIA. - Tacheles

    „Ich mach’ mein Ding“: In der irgendwie in einer Endlosschleife gefangenen deutschen Musiklandschaft – zwischen nöliger Betroffenheit und neuen Castingshow-Kurzhaarfrisuren, nach Berlin abgewanderter Hamburger Schule und Rhein-Neckar-Delta-Soul – sind MIA. nach Deutschtümelei-Vorwürfen und überambitioniertem Zirkus-Quatsch mit ihrem fünften Album in ihrer ganz eigenen Kampfklasse angekommen. Mit „Fallschirm“ haben sich die Berliner um Sängerin Mieze jedenfalls […] mehr…

  • VCMG

    VCMG - Ssss

    Wer da wohl nach 30 Jahren wen zuerst gefragt hat? Tatsache ist: Vince Clarke (VC) und Martin L. Gore (MG) haben zusammen ein sympathisches Old-School-Techno-Album aufgenommen. Der Wille zum Rock von Depeche Mode ist dabei ebenso wenig zu hören wie die überzuckerte Melodieseligkeit von Yazoo und Erasure. Dafür gibt es fantastisch knarzende Analog-Synthie-Sounds und knochentrockene […] mehr…

  • Haywire

    Haywire - Regie: Steven Soderbergh

    Damit hat man nicht gerechnet. Aber man hätte wohl darauf wetten sollen, dass ihm auch dies gelingt: Steven Soderbergh, das eigenwillige Regie-Chamäleon, legt hier einen lupenreinen Action-Thriller vor – und setzt in dem Genre ästhetisch dennoch neue Maßstäbe. Ohne durch digitale Tricks übermenschlich wirkende Stunt-Spielereien, dafür mit präzisen, ruhig geschnittenen, kurz und knallhart aufs effektive […] mehr…

  • Die vierte Macht

    Die vierte Macht - Regie: Dennis Gansel

    Gansel gehört zu den deutschen Regisseuren von internationalem Format, denen trotz seiner ebenso ambitionierten wie erfolgreichen Filme „Napola“ und „Die Welle“ hierzulande noch immer zu wenig öffentliche Beachtung geschenkt wird. Als sei ihm das bewusst, hat er nun den Schauplatz seines Politthrillers ins Ausland verlegt, nach Moskau, wo der Berliner Journalist Paul Jensen (Moritz Bleibtreu) […] mehr…

  • Michael Kiwanuka

    Michael Kiwanuka - Home Again

    Michael Kiwanuka kann nicht von dieser Welt sein. Dazu klingt sein Debütalbum viel zu sehr nach einem Lebensgefühl, das sich spätestens vor 35 Jahren verabschiedet hat. Ein warmer Analogklang durchzieht die Songs, und die Stimme des 24-Jährigen will nichts beweisen, sie ist ganz bei sich und gerade deshalb so außergewöhnlich. Seit den EPs „Tell Me […] mehr…

  • Ups..

    Shame - Regie: Steve McQueen

    Start: 1.3. Michael Fassbender, Carey Mulligan Der attraktive Brandon (Michael Fassbender) ist in der Werbebranche erfolgreich. Nach Feierabend bestellt er sich Prostituierte, schaut Pornos im Internet, masturbiert auf dem Klo im Büro. Als seine labile Schwester Sissy (Carey Mulligan) für eine Weile bei ihm wohnen will, fühlt er sich in der kontrollierten Abgeschiedenheit seiner Obsession […] mehr…

  • Ups..

    Haywire - Gina Carano, Ewan McGregor

    Regie: Steven Soderbergh Start: 8.3. Damit hat man nicht gerechnet. Aber man hätte wohl darauf wetten sollen, dass ihm auch dies gelingt: Steven Soderbergh, das eigenwillige Regie-Chamäleon, legt hier einen lupenreinen Action-Thriller vor – und setzt in dem Genre ästhetisch dennoch neue Maßstäbe. Ohne durch digitale Tricks übermenschlich wirkende Stunt-Spielereien, dafür mit präzisen, ruhig geschnittenen, […] mehr…

  • Ups..
  • Ups..

    Duran Duran - Berlin, Columbiahalle

    Ziemlich genau in der Mitte des Berliner Konzerts von Duran Duran gibt es einen Moment, der so überglücklich, erhellend und grandios ist, dass er einen kurz die Augen schließen und all die Traurigkeit vergessen lässt. Sie zählen ein neues Stück ein, "Girl Panic!", erst 2010 veröffentlicht, vielleicht auch deshalb an diesem Abend von mehr pochenden Adern und später Lust durchzogen als viele der alten Hits, die so drankommen. mehr…

  • Lambchop - Mr. M

    Lambchop - Mr. M

    Wagner hat Lieder geschrieben, die einem auch ohne das Wissen um den Hintergrund zum Weinen bringen. Man hat denselben Kloß im Hals wie der Sänger: Menschen verschwinden zur Küste, verbringen ihren letzten Abend auf dem Kontinent, hören wieder die irren Flöten im Kopf. Wagner schreibt scheinbar beliebige Alltagsbetrachtungen – Opa muss husten, es ist schön, […] mehr…

  • Ups..

    Loudon Wainwright III - 40 Odd Years

    „40 Odd Years“ bietet auf vier CDs einen chronologischen Überblick über Wainwrights anhaltend sarkastisches, musikalisch nicht immer überzeugendes Schaffen. Am Anfang gelang ihm alles, von „School Days“ über „Saw Your Name In The Paper“ und „Dead Skunk“ bis „Red Guitar“ – mit hoher, höhnischer Stimme sang er diese bitteren und komischen Lieder. Später erklärte er […] mehr…

  • Ups..

    Hans Lüdemann - Die Kunst des Trios 1-5

    Muss man größenwahnsinnig sein, um fünf CDs plus DVD mit unterschiedlichen Trios auf einen Schlag zu veröffentlichen? Der Kölner Pianist Hans Lüdemann hat gute Gründe. Sein Experiment, große Spontaneität zu riskieren und im heimischen Club Loft nach kurzen Proben fünf improvisationsbetonte Konzerte zu spielen, verlief äußerst spannend. Es gibt auch vertrackte Kompositionen zu hören, vor […] mehr…

  • Ups..

    James Burton - The Early Years 1957-69

    Der gefeierte Meistergitarrist, der Elvis' letzte Jahre begleitete mehr…