• Ups..

    Stephen Malkmus & The Jicks

    - Mirror Traffic

    Nach der Pavement-Reunion kehrt Stephen Malkmus – von Beck produziert – eindrucksvoll in die Gegenwart zurück. Stephen Malkmus war nicht besonders beeindruckt, als das Gestern ihn einholte. Gelangweilt, ein bisschen genervt sogar stand er mit seiner alten Band Pavement auf den Bühnen ausverkaufter Häuser und machte den Slacker, während ein Haufen alternder Mucker zu seiner […] mehr…

  • Mansion on the Moon - For Awhile

    Mansion on the Moon - Paradise Falls

    Mansions on the Moon, auch liebevoll mit MotM abgekürzt, haben sich erst jüngst zusammengefunden um gemeinsam Musik zu machen und sind dennoch einer der hellsten Sterne der Musikblogosphäre. Sie sind, wie so viele Bands, ein Phänomen des Internets – so ist ihr Debüt „Paradise Falls“ beispielsweise nicht auf CD, sondern nur digital zu erwerben. „For […] mehr…

  • Noah and the Whale - Last Night On Earth

    Noah and the Whale - Life Is Life (Yuksek Remix)

    Wer die Indie-Popper von Noah and the Whale mag und noch dazu auf Remixe und schmissige elektrische Klänge steht, der wird sich mit dieser Version des Songs „Life is Life“ durchaus anfreunden können: Der französische DJ Yuksek unterlegte den Song der Londoner mit einem frischen Housebeat und beschleunigte so dessen Dynamik. Aus dem melancholischen Coming-of-Age-Lied […] mehr…

  • Cars 2

    Cars 2 - Regie: John Lasseter

    Für Regisseur Lasseter, dessen „Toy Story“ die Erfolgsgeschichte von Pixar begründete, war „Cars“ immer ein Lieblingsprojekt. Mit dem ersten Teil gelang ihm ein wunderbarer Abgesang auf die aussterbende amerikanische Autokultur und die Teenagerträume des Mittleren Westens. Unter den erfolgreichen Animationsfilmen schnitt er allerdings schwach ab: Trotz der technischen Brillanz konnten die pfiffig charakterisierten Straßenkreuzer einfach […] mehr…

  • Confessions

    Kino: Confessions – Geständnisse - Regie: Tetsuya Nakashima

    „Leben“ heißt das Thema am letzten Arbeitstag der Lehrerin Moriguchi (Takako Matsu). Groß schreibt sie das Wort an die Tafel, erzählt dann von den humanistischen Idealen ihres Berufes, vom langsamen Sterben ihres an Aids erkrankten Ehemanns und dem Tod ihrer kleinen Tochter Manami. Die Jugendlichen der siebten Klasse hören kaum zu. Moriguchi geht durch den […] mehr…

  • Gold Leaves

    Gold Leaves - Cruel/Kind

    Gold Leves, das ist Grant Olsen, der Singer-Songwriter von Arthur & Yu. Nun, nach nur einem Album seiner alten Band, bringt er am 16. August via Hardly Art sein erstes Soloalbum heraus. „The Ornament“ wird es heißen und den Titelsong hatten wir bei uns bereits im Download. Der zweite Streich folgt nun also auch: Mit […] mehr…

  • St. Vincent - Strange Mercy

    St. Vincent - Surgeon

    Die recht unorthodoxe Songwriterin St. Vincent hat sich viele Mühe gegeben und gleich vier Teaser mit Menschen, Tieren, Sensationen für ihr neues, drittes Album „Strange Mercy“ drehen lassen, das am 12. September via 4AD erscheint. Das Problem: Dank der GEMA können wir sie hierzulande leider nicht sehen. Gegen einen MP3-Vorboten von Annie Erin Clark kann […] mehr…

  • Lightsouts - See Clear

    Lightsouts - See Clear

    Es ist wirklich das Zeitalter der Rock-Duos: Schon wieder liefern die Staaten uns zwei Herren, die zusammen Musik machen. Lightsouts heißt die Band und kommt aus Brooklyn, New York. Sie machen ambitionierten Rock, der klingen soll „wie die Smashing Pumpkins, als sie noch gut waren“, so Gavin Rhodes, Gitarrist, Bassist und Drum Machine Programierer. Zusammen […] mehr…

  • The Wealthy West - 'Love Is Not Enough'

    The Wealthy West - Love Is Not Enough

    Locker-flockigen, poppigen Folk gibt’s heute im Download. The Wealthy West, alias The Rocketboys-Sänger Brandon Kinder, stellt mit der selbstbetitelten EP sein Soloprojekt auf die Beine und der Musikwelt die erste Single „Love Is Not Enough“ als Download zur Verfügung. Der Texaner schmachtet zu sanften Akkorden vor sich hin. Das Thema des Songs, die liebe Liebe […] mehr…

  • Joss Stone LP1

    Joss Stone - LP1

    Der großen Emanzipation nächster Akt, gefühlt der ca. neunte. Kaum 24 Jahre jung, gerade einem Mordkomplott entronnen, debütiert die bekennende Kifferin mit ihrem schon fünften Album „LP 1“ (auch als CD, klar) auf eigenem Label. Das konnte nur Stone’d heißen und geht optisch tatsächlich mit dem guten alten Peace-Zeichen hausieren. Komm, hatte ihr zuvor Dave […] mehr…

  • Miss Li Beats & Bruises

    Miss Li - Beats & Bruises

    Was ist bloß aus dem Mädchen geworden, das kieksend im Fahrstuhl „Oh Boy“ sang, im überkandidelten „Bourgeois Shangri-La“ den Shoppingwahn in Suburbia verulkte und prompt engagiert wurde, mit dieser Nummer für den iPod Reklame zu machen? Jetzt begegnet Miss Li auf einmal dem Teufel, singt zum hämmernden Beat ihres Klaviers in „The Devil’s Taken Her […] mehr…

  • Dum Dum Girls - Only In Dreams

    Dum Dum Girls - Coming Down

    Es war zwar nicht ganz der Raketenstart, den die Ramones 1976 hinlegten, doch auch die Dum Dum Girls wirbelten im vergangenen Jahr gehörig Staub auf. In Miniröcken, Lederjacken, Ray Ban’s und 60s-Frisuren kam die kalifornische All-Girl-Gang um Frontfrau Kristin „Dee Dee“ Gundred anmarschiert bretterte ihren punkigen Vintage-Pop mit allerlei Querverweisen herunter und verschwand wieder. Es […] mehr…

  • Insidious

    Insidious - Regie: James Wan

    Mit ihren perfiden Folterspielen von „Saw“ haben Regisseur James Wan und Drehbuchautor Leigh Whannell dem Horrorgenre noch mal einen Adrenalinkick verpasst. Doch der Plot hat sich im mittlerweile siebten Teil erschöpft, etliche Elemente daraus sind heute Mainstream. Mit ihrem ersten gemeinsamen Film nach der „Saw“-Reihe gehen die Australier nun zurück zur klassischen Spukgeschichte. Der Lehrer […] mehr…

  • Wugazi - 13 Chambers

    Wugazi - 13 Chambers

    So unwahrscheinlich, für manche sogar blasphemisch, es klingen mag: Die Kombination aus Rockmusik und Rap ist nicht unbekannt. Man denke nur an Rage Against The Machine, Linkin Park, die Beastie Boys oder sogar an Aerosmith, die für „Walk this Way“ mit Run DMC gemeinsame Sache machten – und das alles schon in den frühen 90er […] mehr…

  • Mathieu Santos - Massachusetts 2010

    Mathieu Santos - I Can Hear The Trains…

    Der Bassist von Ra Ra Riot macht nun sein eigenes Ding: Mit „Massachusetts 2010“ bringt Mathieu Santos seine erste Soloplatte heraus, die am 2. August via Barsuk Records, der Labelheimat seiner Band, erscheinen wird. Daraus gibt es im vorab Download den Song „I Can Hear The Trains Coming“. Der vitale Song lebt von den sanften […] mehr…

  • Little Dragon - Ritual Union

    Little Dragon  - Ritual Union

    Yukimi Nagano hat einen berühmten Fan: Damon Albarn. Ihre Band Little Dragon spielte 2010 im Vorprogramm der Gorillaz und ging im Live-Ensemble der gar nicht mehr so virtuellen Supergroup auf. Auf „Plastic Beach“ sang Nagano mit Albarn zudem das großartige, vom Surf in Acid-Jazz kippende „Empire Ants“. Es ist ein Song, der auch auf „Ritual […] mehr…

  • Razika - Program 91

    Razika - Nytt Pa Nytt

    Razika aus der norwegischen Stadt Bergen sind gerade mal süße 19 Jahre alt und haben nun ihr erstes Album aufgenommen. „Program 91“ heißt das gute Stück, in Anlehnung an das Geburtsjahr der Mitglieder des Quartetts und die norwegische New Wave-Band Program 81. Von diesem Album gibt es nun den Song „Nytt Pa Nytt“ (zu deutsch: […] mehr…

  • Jimmy The Fingers - I'm Only Breathing

    Jimmy the Fingers - Advertise

    Jimmy The Fingers aus dem britischen Brighton ist eine sehr kuriose Gestalt. Der Sänger sieht mit seinem pinken Cape und den roten Stulpen aus wie eine Karrikatur vom Comichelden Superman. Seit 2006 ist Jimmy the Fingers schon unterwegs und veröffentlichte im Juni sein erstes Album „I’m Only Breathing“. Daraus gibt es nun den Song Advertise, […] mehr…

  • Blondie Panic Of Girls Cover

    Blondie - Panic Of Girls

    „Wir sind gleichermaßen Teil der Zukunft und der Vergangenheit!“ So sieht Debbie Harry die Gegenwart ihrer Band Blondie. Eine gewagte Aussage für jemanden, der in diesen Tagen 66 wird. Aber korrekt. Debbie Harry und Chris Stein wollten immer alles. Möglichst viele Einflüsse aufsaugen und auf eigene Weise wieder ausspucken – wie Disco („Heart Of Glass“), […] mehr…

  • Big Talk

    Big Talk - Big Talk

    Große Trommeln: Die übernehmen auch auf dem Solodebüt des Killers-Schlagzeugers eine wichtige Rolle. Ronnie Vannucci spielt mächtig und raumgreifend, das ist ein wichtiger Faktor für den Sound seiner Hauptband. Doch viel überraschender ist, dass Vannucci nicht nur gut trommelt, sondern auch ein geschmackvoller Songschreiber ist. Auf „Big Talk“ ist allamerikanische Rockmusik im Stil der Cars […] mehr…