• Ups..

    Jason Collett

    - Rat A Tat Tat

    Klassizistischer Poprock vom Broken-Social-Scene-Songwriter In Broken Social Scene sei Jason Collett die Tom-Petty-Figur, sagt Kevin Drew. Jedenfalls ist der Gitarrist und Songwriter ein elder statesman der Musikerszene in Toronto, einer, der schon viel erlebt hat und vermutlich der Fels in der Brandung ist. Auf seinen Soloplatten hörte man von Anfang an die große Erfahrung mit […] mehr…

  • Ups..

    Jamiroquai - Rock Dust Light Star

    Hitverdächtig, gefällig und gefallsüchtig: Jay Kay ist wieder da. Nach fünf Jahren Pause erscheint der quirlige Auto-, Kopfbedeckungs- und Hubschrauberfetischist Jay Kay endlich wieder mit einem neuen Album auf der Bild- und auf der Tanzfläche. 40 Lenze zählt der Space Cowboy inzwischen, seit 18 Jahren ist er im Geschäft, 25 Millionen Alben (die Greatest-Hits-Collection von […] mehr…

  • Ups..

    Azure Ray - Drawing Down The Moon

    Maria Taylor und Orenda Fink träumen endlich wieder zu zweit. Zeit, endlich aufzuwachen! Aus dem Traum von einem neuen Azure-Ray-Album, fast sieben Jahre nach „Hold On Love“. Eine Harfe flirrt, und Maria Taylor und Orenda Fink flüstern uns zum Auftakt von „Drawing Down The Moon“ in kaum zwei Minuten in ihre Traumpop-Welt zurück. „Wake up, […] mehr…

  • Ups..

    The Autumn Defense - Once Around

    Nostalgischer Pop von den Wilco-Musikern Stirratt und Sansone Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, um die popkulturelle Bedeutung George Harrisons zu manifestieren, so ist er hiermit erbracht. Über dem vierten Album von The Autumn Defense schwebt der Geist von „All Things Must Pass“. Gleich das erste Stück, „Back Of My Mind“, ist eine federleichte […] mehr…

  • Ups..

    Badly Drawn Boy - It’s What I’m Thinking Pt.…

    Die Lieder des Pop-Schrats sind etwas zu gleichförmig geraten Die Zeit war nicht gnädig zu Damon Gough, dem Mann, der sich Badly Drawn Boy nennt. Mütze, Bart, Jeansjacke, spleeniger Folkpop, eine Mischung aus Schrat und Pop-Genie – vor zehn Jahren, als sein Debüt „The Hour Of Bewilderbeast“ erschien, galt das als originell. Die folgenden Alben […] mehr…

  • Ups..

    Jimmy Gnecco - The Heart

    Dringlich-empfindsame Songs über die Liebe und den Tod Wie sich einer wie Jimmy Gnecco, ein tätowierter Typ aus New Jersey, der der Alternative-Rock-Band Ours vorsteht und nun mit „The Heart“ ein beeindruckendes Solodebüt vorlegt, ins Vorprogramm der A-ha-Abschiedstour verirren konnte, wundert. Aber immerhin hatte er unterwegs Zeit, um in seinem Online-Tagebuch Dinge zu notieren wie […] mehr…

  • Ups..

    Neil Diamond - Dreams

    Wieder allein, natürlich: Neil Diamonds besinnt sich auf die Lieblingslieder seiner Jugend zurück. Der Vergleich liegt nahe: Johnny Cashs grandioses Comeback mit den „American Recordings“ verdankte sich zu einem Gutteil der auf das Nötigste reduzierten Produktion von Rick Rubin und einer sorgsam ausgewählten Reihe von Coversongs: vom unvergesslichen „Hurt“ (Nine Inch Nails) über das dräuende […] mehr…

  • Ups..

    Duffy - Endlessly

    Mit Albert Hammond Sr. und The Roots hat die Waliserin bei ihrem zweiten Album ihr Repertoire erweitert. Mitte Oktober sang Aimee Ann Duffy einige neue Songs bei „Later with Jools Holland“, Großbritanniens bestem TV-Programm für Live-Musik. Die Nation sollte dabei sein, wenn ihre walisische Tochter auf die Bühne zurückkehrt. Duffy stand da im langen Rock, […] mehr…