• Ups..

    Randy McNutt – King Records Of Cincinnati

    Über den sagenumwobenen Riecher und spätere dubiose Geschäftspraktiken von Sydney Nathan wurde schon viel geschrieben, McNutt legt sein Augenmerk mehr auf die Label-kundlichen Aspekte der legendären Plattenfirma und die unzweifelhaften Pionierleistungen des King-Gründers. Vor allem die formativen Jahre ab 1943 werden akribisch ausgeleuchtet, die wichtigsten Musiker in Wort und Bild porträtiert, von Cowboy Copas und […] mehr…

  • Ups..

    Michelle Mercer – Will You Take Me As I Am - Blaue Periode

    Die Jahre 1971 bis 1976 waren die künstlerisch fruchtbarsten für Joni Mitchell. Beginnend mit dem schmerzvoll konfessionellen „Blue“ und endend mit der kühn-kühlen Sophistication von „Hejira“, durchmaß die Songschreiberin seelische Tiefebenen und musikalische Hochplateaus, deren Topografie Michelle Mercer so respektvoll wie rückhaltlos nachzeichnet. „Joni Mitchell’s Blue Period“, so der Untertitel, sei nicht zuletzt einer Verdrängung […] mehr…

  • Ups..

    Eugen Egner – Traumdüse

    Wer Egners Liebaugelei mit der klassischen Fantastik in den vorangegangen Büchern mit leichter Wehmut betrachtet, darf sich freuen. In diesen kurzen Geschichten begegnet man wieder dem frühen Egner, dessen vor absurden, grotesken oder auch nur albernen Einfällen strotzender Prosa man noch deutlicher anmerkt, dass sie aus seiner komischen Zeichenkunst hervorgegangen ist. Hier geht alles Knall […] mehr…

  • Ups..

    Ulli Lust – Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens

    Großes Comic-Epos über die Punk-Sozialisation der Autorin, die Mitte der Achtziger zunächst in der Wiener Szene den titelgebenden Wahlspruch lebt, bis sie mit ihrer Freundin Edi nach Italien ausbüxt, um dort das Leben auf der Straße kennen zu lernen. Die mit ihren Testikeln denkenden Ragazzi sehen in ihr nur „Die Beute“, sie wird vergewaltigt, verliebt […] mehr…

  • Ups..

    Ein Vorhang aus Grün – Von Eudora Welty

    Ein Best-of-Band dieser hierzulande übersehenen US-Klassikerin im Fach Short Story. Welty beschreibt mit viel atmosphärischem Gespür und reicher, prägnanter Metaphorik die kleinen Repression des Alltags in den Südstaaten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Welty lässt sich dabei ideologisch kaum instrumentalisieren. Am Stück sind ihre Geschichten etwas ermüdend, weil sieder Imagination des Lesers zu […] mehr…

  • Ups..

    Langston Hughes – Simpel spricht sich aus

    Der schwarze Bürgerrechtler und Jazz-Lyriker protokolliert in diesem Feuilleton-Roman nächtliche Kneipengespräche mit einem durchschnittlichen Harlemer Suffproleten. „Simpel“ macht sich so seine Gedanken über die immer noch unzureichende Emanzipation der Schwarzen, alltägliche Diskriminierung und seine Frauen. Er redet sich um Kopf und Kragen. Aber in seinen Schimpftiraden spiegelt sich nicht nur die Ghettowelt der Nachkriegszeit, sie […] mehr…

  • Ups..

    Philip K. Dick – Unterwegs in einem kleinen Land

    Der Science-Fiction-lnnovator Philip K. Dick hat am Anfang seiner Karriere ein paar realistische Romane geschrieben, die er wohl auch wegen ihrer unkonventionellen Moral in den bigotten Fifties nicht an den Verlag bringen konnte. So auch dieses bereits 1957 entstandene, aber erst postum 1985 und jetzt erstmals auf deutsch erschienene Buch. Roger ist ein kleiner, in […] mehr…

  • Ups..

    Falco – Lyrics complete

    Falco hatte einen nachgerade komplexbeladenen Respekt vor der echten Dichtung eines Jandl, Artmann, Walter Serner, den man diesem alerten Wiener Schandmaul nicht unbedingt zugetraut hätte. Zumal das, was er sich lautsprachlich leistet, die Vermischung unterschiedlicher Sprachen und Soziolekte (des Wienerischen, Hochdeutschen, Englischen, Italienischen, Spanischen etc.) zu einem individuellen Rap-Kunstidiom, sich mitunter durchaus damit messen kann. […] mehr…

  • Ups..

    Die Waltz-Show

    Regie: Quentin Tarantino Manchmal überraschen einen nicht nur die Filme, sondern auch die Menschen, die sie sehen wollen. Wie denn der Film sei, in dem Christoph Waltz mitspiele, fragte mich meine Mutter. Der Titel war ihr entfallen. Sie ist 69, mir schwante Böses. Der sei von Quentin Tarantino, gab ich zu bedenken. Gewalt, Zynismus, Blut! […] mehr…

  • Ups..

    Zeiten ändern Dich - Start: 4.2.

    Gewiss, Zeiten und Menschen ändern sich. Auch Anis Mohamed Youssef Ferchichi, besser bekannt als Bushido. Er ist jetzt prominent, reich und interviewt Persönlichkeiten wie Schäfer Heinrich aus „Bauer sucht Frau“. So ist der frühere Skandal-Rapper im Rampenlicht der bürgerlichen Mitte angelangt, bei Mario Barth, Johannes B. Kerner und Veronica Ferres. Auch die Verfilmung seiner Biografie […] mehr…

  • Ups..

    An Education

    London 1961: Die 16-jährige Jenny (Carey Mulligan) stammt aus dem Arbeitermilieu, ist aber eine Musterschülerin. Ihr strenger Vater (Alfred Molina) erwartet, dass sie später die Elite-Uni Oxford besucht. Da lernt sie David (Peter Sarsgaard) kennen, einen intellektuellen Bonvivant, der sie in die Kreise der Boheme einführt. Er besucht mit ihr Konzerte, Auktionen, Nachtclubs und Partys, […] mehr…

  • Ups..

    She, A Chinese - Start: 4.2.

    Den Goldenen Leoparden des Filmfestivals von Locarno 2009 gewann das semibiografische Generationsporträt der chinesischen Schriftstellerin und Regisseurin Xiaolu Guo. Die junge Mei (Huang Lu) will das Provinzdasein hinter sich lassen. Sie zieht in die nächste Großstadt, arbeitet erst als Näherin, dann in einem „Love Salon“ als Masseuse. Dort trifft sie mit Spikey (Wei Yi Bo), […] mehr…

  • Ups..

    Invictus - Start: 18.2.

    Der große alte Mann des amerikanischen Kinos schmollte. Da „Gran Torino“ von der Foreign Press nicht für den Golden Globe nominiert worden war, lehnte Eastwood noch Monate später Interviews mit deutschen Medien ab. Nun war er schon immer ein sturer Kerl, und auch wenn sein Drama jeden Preis verdient hätte, muss man ihm entgegenhalten: Clint, […] mehr…

  • Ups..

    Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen - Start: 25.2.

    Nach 40 Jahren ist er also doch noch in Hollywood angekommen. Herzog, der wagemutigste, eigenwilligste, seltsamste Regisseur unter den deutschen Autorenfilmern, hat nach Christian Bale in „Rescue Dawn“ nun mit Nicolas Cage gedreht. Missverständlich ist der Titel, denn sein Thriller ist kein Remake von Abel Ferraras wüstem Drama, auch wenn die Hauptfiguren einige Parallelen aufweisen. […] mehr…

  • David Bowie - A Reality Tour

    David Bowie – A Reality Tour

    Es gab immer mal wieder drei Jahre Karenzzeit in der Karriere von David Bowie, seit den 80er Jahren zunehmend häufiger. Mittlerweile sind jedoch sieben Jahre vergangen, seit „Reality“ erschien, das letzte Studio-Album. Im Schaffensprozess wird er seinem Idol Scott Walker also immer ähnlicher. Und schon beginnen die Nachreichungen: vor Jahresfrist ein altes „Storytellers „-Konzert, nun […] mehr…

  • Joni Mitchell James Taylor Phil Ochs Amchitka

    Phil Ochs, James Taylor, Joni Mitchell

    The 1970 Concert That Launched Greenpeace mehr…

  • Billie Holiday The Complete Commodore And Decca Masters

    Billie Holiday - The Complete Commodore And Decca…

    Hier bleiben keine Wünsche der Bewunderer mehr offen. Über „Lipstick On Your Collar“ klagte Connie Francis im gleichnamigen Song nicht als erste. Zu demselben Thema hatte Billie Holiday viele Jahre zuvor das ungleich poetischere Lied „Don’t Explain“ geschrieben, angeblich noch an dem Morgen, nachdem ihr Ehemann Jimmy Monroe mit Lippenstift auf seinem Hemdkragen nach Hause […] mehr…

  • Ups..

    Brenda Holloway – The Early Years

    In frühen Standardwerken wie Arnold Shaws „The World Of Soul“ taucht ihr Name mutmaßlich deswegen nicht auf, weil der Autor sie damals als „One Hit Wonder“ (in Sachen Soul zumindest) und nicht als eine der talentiertesten Sängerinnen dieses Fachs betrachtete. Als sie besagten Hit – „Every Little Bit Hurts‘ schaffte es im Mai 1964 auf […] mehr…

  • The Rolling Stones Remastered Love You Live

    The Rolling Stones – Love You Live; Still Live; Flashpoint; Stripped; Live Licks - Ein Packen mit Remaster-Versionen von…

    Zu Scherzen war Mick Jagger nach dem Altamont-Fiasko (von den Maysles-Brüdern auf „Gimme Shelter“ dokumentiert und kürzlich vom 16mm-Material neuerlich restauriert auf DVD und in Blu-Ray-Version wiederveröffentlicht) anscheinend nicht mehr aufgelegt. Beim Auftritt im Madison Square Garden flirtete er Ende November 1969 noch mit allen stray cat girls im Publikum kokett mit der Bemerkung: „I […] mehr…

  • Tom Petty The Live Anthology Cover

    Tom Petty - The Live Anthology

    Live-Aufnahmen von Petty und den Heartbreakers auf CD, Vinyl, Blu-Ray und zwei DVDs. Als Tom Petty immerhin Peter Bogdanovich mit der Arbeit zu der Dokumentation „Runnin‘ Down A Dream“ beauftragte, hoffte er insgeheim sicher, dass dieses Band-Porträt mindestens die Klasse von Scorseses „No Direction Home“ erreichen würde. Schließlich hatte dieser Regisseur bei „The Last Picture […] mehr…