• Regengoetter von James Lee Burke

    James Lee Burke

    - Regengötter

    Nach 20 Romanen um den versoffenen Cajun-Cop Dave Robicheaux kehrt einer der besten amerikanischen Thriller-Autoren mit einer markanten Figur zurück: In dem faustdicken Wälzer „Regengötter“ ermittelt der von Rheuma, seinem verliebten Deputy und dem Alter geplagte texanische Sheriff Hackberry Holland gegen zerstrittene Drogenschmuggler, Frauenhändler und soziopathische Killer. Wie in seinen Louisiana-Epen ist der inzwischen 80-jährige […] mehr…

  • Ian McEwan - Kindeswohl

    In seinen letzten Romanen demonstrierte der 66-jährige Brite Ian McEwan ein sich praktisch reibungslos entfaltendes Erzählen. So auch wieder in seinem neuen Werk, „Kindeswohl“. Hier ist ihm zudem mit der charismatischen Richterin Fiona Maye eine überaus starke Frauenfigur geglückt: eine Frau in den besten Jahren, deren ganze Reife gefragt ist, als das Leben sie unversehens […] mehr…

  • Louis Begley - Zeig dich, Mörder

    Der Anwalt einer einflussreichen Wirtschaftskanzlei wird erhängt in seinem Sommerhaus aufgefunden. Kurz darauf kommt seine Sekretärin bei einem Unfall in der New Yorker U-Bahn ums Leben. Ein Zufall? Der ehemalige Elitesoldat und Neffe des toten Anwalts, Jack Dana, glaubt nicht daran. Ebenso wenig an die Gerüchte, sein Onkel Harry sei an Demenz erkrankt, habe sich […] mehr…

  • Stephan Thome - Gegenspiel

    Die Geschichte einer 20 Jahre währenden Ehe, die Erinnerung an die Liebesschwüre der Jugend – ausufernd, detailbesessen, ein Hin und Her der Rückblenden: Im Roman „Fliehkräfte“ (2012) erzählte Stephan Thome all dies aus der Sicht des Philosophieprofessors Hartmut Hainbach, der kurz davor steht, den Reset-Knopf des Lebens zu drücken. Auf fast 500 Seiten führte dieser […] mehr…

  • Father John Misty - I Love You, Honeybear

    Der Mann, der für die Fleet Foxes zu groß war, vertont sich selbst mehr…

  • Sleater-Kinney - No Cities To Love

    Starkes Comeback-Album der Punkrockband aus Washington mehr…

  • Kitty, Daisy & Lewis - The Third

    Die Geschwister streifen - mit ein bisschen Hilfe von Mama, Papa und Mick Jones - elegant durch 50 Jahre Pop-Geschichte mehr…

  • Isabel Coixet - Nobody Wants the Night

    Isabel Coixets in Norwegen gedrehtes Grönland-Drama "Nobody Wants the Night" bietet zur Eröffnung der 65. Filmfestspiele in Berlin leider kein so ein vergnügliches Spektakel wie Wes Andersons prominent besetztes Balkanmärchen "Grand Budapest Hotel" im vergangenen Jahr. Mit der eisigen Kulisse weiß Coixet nicht so richtig etwas anzufangen. mehr…