• Ups..

    Nobody’s Fool von Robert Benton

    ab 23. November Paul Newman war stets everybody’s dading. Als grantelnder Bauarbeiter lebt er zur Untermiete bei der alten Lehrerin Miss Beryl (Jessica Tandy) und von Jobs beim Provinzunternehmer Carl (Bruce Willis), der seine Gattin (Melanie Griffith) mit Sekretärinnen betrügt Er pokert, sammelt Strafzettel, lernt seinen Sohn lieben und führt mit Carl einen Kleinkrieg um […] mehr…

  • Ups..

    Der Blick des Odysseus von Theo Angelopoulos

    ab 30. November In diesem Jahr mußte Theo Angelopoulos sich die Goldene Palme von Cannes mit Emir Kusturicas „Underground“ teilen – und der alte Grieche des Autorenkinos knurrte. Als einer der letzten großen Eigensinnigen warf er noch einmal einen ausschweifenden Blick auf die unverändert bittere Lage im Wandel europäischer Epochen. A heißt sein Odysseus, eine […] mehr…

  • Ups..

    Der Totmacher von Romuald Karmakar; Hallo, Mr. President von Rob Reiner

    ab 23. November Das Kino hat den kannibalischen Hannibal Lector zum populärsten Psychopathen unserer Zeit gemacht. Der Hannoveraner Kaufmann Fritz Haarmann hat 24 Jungen getötet und tatsächlich gelebt. „Der furchtbarste Mörder des 20. Jahrhunderts“, 1925 hingerichtet, inspirierte Kunstschaffende zu Pa-rabeln oder Psychogrammen. Jahrzehnte später noch sangen Kinder „Warte, warte noch ein Weilchen, bald kommt Haarmann […] mehr…

  • Ups..

    Der Postmann von Michael Radford

    ab 7. Dezember Chiles prominenter Schriftsteller Neruda (Philippe Noiret) geht in den 50er Jahren ins Exil auf eine italienische InseL Fischersohn Mario (Massimo Troisi) bringt ihm täglich Briefe. Der Poet verwirrt den schlichten Postboten mit Aphorismen und erläutert ihm Metaphern, mit denen Mario das Herz der sinnlichen Beatrice (Maria Grazia Cucinotta) rührt. Als Neruda abreist, […] mehr…

  • Ups..

    Sieben von David Fincher

    ab 23. November Grauschleier liegt über der Stadt. Sie hat keinen Namen, ständig regnet es, und ihr Verfall ist bis in die Seelen der Bewohner eingedrungen. Der schwarze Cbp Somerset (Morgan Freeman) wird in wenigen Tagen pensioniert. Mit seinem jungen und jähzornigen Nachfolger Mills (Brad Pitt) untersucht der konzentrierte Veteran seinen wohl letzten FalL In […] mehr…

  • Ups..

    Ein Winternachtstraum von Kenneth Branagh

    ab 21. Dezember Ohne Shakespeare läuft bei dem Wunderkind Kenneth Branagh fast nichts. Mit dem Geld seiner Managerin (Joan Collins) probt der arbeitslose Joe (Michael Maloney) in einer alten Kirche eine Aufführung von „Hamlet“. Den Dänenprinz spielt er selbst – die übrigen 24 Rollen teilen sich sechs befreundete Mimen. Komisches Chaos ist programmiert. Branagh, nur […] mehr…

  • Ups..

    Desperado von Robert Rodriguez

    ab 30. November Vor zwei Jahren erzählte man die Legende von Robert Rodriguez. Der 28jährige habe als Pillenproband eines Pharmakonzerns das Taschengeld-Budget von 7000 Dollar für sein Regiedebüt „El Mariachi“ verdient. Die Ballade vom Gitarrero, der mit einem Killer verwechselt wird und sich zum Pistolero wandelt, kopierte Klassiker und wurde zum Kult. Für sechs Millionen […] mehr…

  • Ups..

    Elisa von Jean Becker

    ab 30. November Elisa“ besteht aus zwei Filmen einem guten und einem schlechten. Es beginnt mit einem rasanten Großstadtportrait der lostgeneration. Marie (Vanessa Paradis) stromert mit ihren Freunden durch die Straßen von Paris, immer auf der Suche nach Abenteuern und kleinen Gaunereien. Nach dem Selbstmord ihrer Mutter läßt sie ein Lied nicht mehr los, das […] mehr…

  • Ups..

    To Die For von Gus van Sant

    ab 14. Dezember Jeden Abend nach Spielfilmen und Serien schlägt im deutschen Fernsehen die Stunde der grauen Köpfe. Der ZDF-Souffleur Alexander Niemetz stochert im „heute-jornal“, der „Tagesthemen“-Märchenonkel Ulrich Wickert säuselt in der ARD mit Lesebrille, Dackelblick und bourgoisem Tonfall wie auf einer Wein-Auktion, zuletzt fuhrt Heiner Bremer wie ein Besinnungsloser durch sein RTL-„Nachtjournal“. Jan Hofer […] mehr…

  • Ups..

    Multimedia von Thomas Feibel

    Mark Waldrep, seines Zeichens Präsident von AK-Entertainment, möchte der Mixed-Mode-CD zum Durchbruch verhelfen. Sein Konzept für die „i-trax“-Serie sieht vor, eine Musik-CD zu produzieren, die noch mit einem kleinen multimedialen Extra aufwartet. Dabei bevorzugt Waldrep überwiegend junge talentierte Gruppen mit seltsamen Namen. Eine solche Band ist BJbiRU BAKU. Ihr beachtliches Debüt ,ßh»e Road“ (Aix, hybrid) […] mehr…

  • Ups..

    Replays 1 von Franz Schöler

    Weil Polygram-Produzent Bill Levenson offenbar in professionellem Ehrgeiz das in Australien erschienene 3-CD-Set „fVhat Goes On“ (Raven RVCD-28) von VELVET UNDER-GROUND noch entschieden übertreffen wollte, mußte er sich etwas einfallen lassen. Also nahm er sich dafür fast ein Jahr mehr Zeit als zunächst geplant, legte dafür aber auch mit ,Jxl Sbwly And See“ (Polydor 527 […] mehr…

  • Ups..

    Yin Yang von Christian Salvesen

    Ein alter Schamane, der mit einem elternlosen Jungen durch die Weite der mongolischen Steppe wandert und dazu das virtuose Spiel von JOHN McLAUCH-LIN und dem Perkussionisten Trilok Gurtu? Das scheint zunächst nicht zusammenzupassen. Doch die französische Regisseurin Marie Jaoul De Ponceville hatte gute Gründe, die Musik zu ihrem Film „Molom -A Legend Of Mongolia“ (Verve/Polygram) […] mehr…

  • Ups..

    Nuggets von Ulrich Schüler

    Endlich, nach knapp drei Jahren, legen VULGÄR BOATMCN ihr sehnlichst erwartetes drittes Album vor. „Opposite &x“(Blanco Y Negro/Warner 06 30-10941-2) wartet mit wunderschönen, fragilen Melodien und sehr einfühlsamen, bisweilen ergreifenden Texten auf. Daß es sich hier um die eindeutig besseren Silos handelt, ist sicher nicht nur im ständigen Austausch der Musiker beider Bands begründet Walter […] mehr…

  • Ups..

    Alternativen von Michael Ruff

    Kenner sind sich einig: Das Genie hinter den Beasts Of Bourbon hieß KIM SALMON. Da nun die Welt aber anders funktioniert, findet sich Ex-BoB-Frontmann Tex Perkins mit The Cruel Sea derzeit auf ihrer Sahneseite wieder. Gegen soviel Sex-Appeal kommen der (in diesem Bereich nicht ganz ungefährliche) Gitarrist Salmon und seine Begleiter, die Surrealists, mit „Kim […] mehr…

  • Ups..

    Steinbruch Kurzbesprechungen

    Kein Witz: Die MEAT PUPPETS, Gründerväter amerikanischer Alternativ-Musik, spielen noch immer so, wie sie immer gespielt haben. Ein Witz ist es aber schon, daß dieses Trio – unbeeindruckt von anhaltender Ignoranz – beharrlich neue Alben veröffentlicht. Sogar die Plattenfirma hat Geduld. JVo/ofe/“ (Metronome): unaufgeregte, geschmeidige, fast klassizistische Gitarrenmusik, deren Virtuosität immer ein wenig bedauern läßt, […] mehr…

  • Ups..

    Jazz von Seckendorff

    Nach all dem Hype um JOSHUA REDMAN beweist der Saxophonist mit neuem Quartett zwar nicht, daß er tatsächlich zu den wichtigsten Musikern der letzten Jahre zählt. Doch „Spirit Of The Moment“ (WEA) zeigt ihn von seiner besten Seite: als improvisationsfreudigen Musiker – unter elf, zwölf Minuten läuft da kaum was – mit Sinn für swingende, […] mehr…

  • Ups..

    Roots von Jörg Feyer

    In den letzten beiden Ausgaben eher außen vor, soll sich in diesem Monat (fast) alles um »Big Daddys Blues“ drehen. Anlässe dazu gibt’s genug, allen voran das neue Album von JOE LOUIS WALKER. Auf seinem dritten Verve-Werk, „Blues Of The Month Club“ (Verve/Motor), wildert der Gitarrist aus San Francisco, der seinem Genre auch als Songwriter […] mehr…

  • Ups..

    Hass von Mathieu Kassovitz

    ab 26. Oktober Dieser Film ist ein Ärgernis, eine Quälerei für Zuschauer – brutal, schonungslos, hoffnungslos und genial. Der mit dem Regiepreis in Cannes ausgezeichnete Kassovitz zeigt in kaltem Schwarzweiß und mit unruhiger Handkamera ein Leben ohne Perspektive in den Pariser Vororten. Bei einer Straßenschlacht mit der Polizei und dem anschließenden Verhör wurde der 16jährige […] mehr…

  • Ups..

    Cold Blooded von Wallace Wolodarsky

    ab 2. November ForrestGun-dertumbe Killer in Wolodarskys Regie-Debüt wirkt wie eine geniale Mischung aus Tom Hanks‘ oscargekröntem Naivling und Tärantinos JPulp Fiction“. Der einfaltige Cosmo (Jason Priestley) steigt unverhofft vom Buchmacher zum gunman auf. Sein Instrukteur (Peter Riegert) erkennt schnell Cosmos angeborenes Talent zum eiskalten Profikillet Leider verliebt sich der Todesschütze in seine „foga-Lehrerin (Kimberley […] mehr…

  • Ups..

    Underground von Emir Kusturica

    Große Epen, die sich nicht scheuen, politische Aussagen in eine scheinbar populistische Form zu pressen, sind riskant und deshalb selten geworden. In Zeiten der political correctness kann man sich leicht im Ton und Stil vergreifen und jeder Film, der vorgegebenen Genres sprengt, ist ein Abenteuer. Der Bosnier Kusturica („Time of The Gypsies“, „Arizona Dream“) haben […] mehr…