Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.

Panic! At The Disco Pray For The Wicked


Popmusik ist für die Showtruppe aus Las Vegas ein Eimer mit bunten Bauklötzen. Seit dem 2008er Album „Pretty Odd“, auf dem sie manieristisch die Beatles interpretierten, werden die Elemente stets neu und schrill zusammengefügt. Mittlerweile gibt Sänger Brendon Urie in der Band den Alleinunterhalter. Zuletzt im Musical „Kinky Boots“ zu Broadway-Ehren gekommen, inszeniert der Tausendsassa nun eine knallige Glam-Rock-­Operette.

Panic! At The Disco – Pray For The Wicked jetzt bei Amazon.de bestellen

Fettes Partymaterial!

Als Elton John unserer Tage holt er das große Besteck raus: Streicher­wände, Pomp, Flitter. Überpop. ­Dazu gern auch Gitarrenkaskaden, wenn in „Say Amen“ oder „High Hopes“ das ironisch-­überdrehte Pathos kracht. Selbst ein Ballroom-Stomper im Latin-­Rhythmus namens „Roarin’ 20s“ darf da nicht fehlen. Fettes Party­material für die Designervilla am See. (Warner)

Panic! At The Disco – Pray For The Wicked jetzt bei Amazon.de bestellen

Kooperation

Rammstein lüften das Geheimnis um Anzahl und Videos neuer Singles

Immer mehr Informationen zum neuen Rammstein-Album, das im April 2019 erscheinen soll, sickern durch: Fünf Musikvideos, also wahrscheinlich auch fünf Single-Auskopplungen, sollen das noch unbetitelte Werk, ihr erstes seit „Liebe ist für alle da“ von 2009, flankieren. Das teilte Gitarrist Richard Kruspe der „Kerrang“ mit. „Wir flogen nach Los Angeles und arbeiteten am Mix der Platte mit Rich Cosey, der schon für Muse und andere große Bands tätig war“, erzählte er dem Blatt. „Nach jetzigem Stand werden wir fünf Clips dazu herausbringen. Ich bin sehr glücklich mit dem Album, das eine oder andere daran könnte sich natürlich noch ändern.“ Richard…
Weiterlesen
Zur Startseite