Wyndham Wallace Lee, Myself & I

E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
Lee, Myself & I

Lee Hazlewood war Songwriter und Sänger, Produzent, Pionier, Mäzen, Maverick und Schwadroneur, nicht unbedingt in dieser Reihenfolge. Wyndham Wallace ist ein junger Brite, der sich Hazlewood als Fan näherte und sein Freund wurde, zu einem Zeitpunkt, 1999, als die wechselvolle Karriere des Künstlers ganz unerwartet einen späten Aufschwung nahm, seine Gesundheit sich indes rapide verschlechterte. Der Autor
nutzte die gemeinsame Zeit bis zu Hazlewoods Tod für ausführliche Gespräche, die nun das Gerüst für diesen Erinnerungenband bilden. Es sind intime Interviews, die sich der malade Tonschöpfer in seinen letzten Jahren abringen ließ. Doch erhebt Wallace keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wer Substanziel­les über des Produzenten frühe Pionier­taten erwartet, wird ebenso enttäuscht­ wie jene, die Pikantes über Lees Liaison mit Suzi Jane Hokom in Erfahrung bringen möchten. Doch löst der Au­tor­ das Versprechen des Buchtitels ein, gibt im Kontext der Unterhaltungen oft mehr von sich preis als vom Befragten. Zeugen der mit bissig-bizarrem Humor gewürzten Anekdoten Hazlewoods werden wir auch.

E-Mail