Freiwillige Filmkontrolle


Rock am Ring 2015: am Flughafen Mendig?


von

Findet Rock am Ring 2015 nicht auf dem JHQ-Gelände in Mönchengladbach statt – sondern bei der Stadt Mendig? Die Stadt hat ihren dicht am bisherigen Festivalgelände, dem Nürburgring in der Eifel, liegenden Flugplatz für das Traditions-Event angeboten. Das berichtet die „Rhein-Zeitung“.

Demnach würden die Bürgermeister der Verbandsgemeinde und der Stadt Mendig, Jörg Lempertz und Hans Peter Ammel, dem „RaR“-Veranstalter Marek Lieberberg das Areal zur Verfügung stellen. Wenig später hätten Mitarbeiter Lieberbergs den Flugplatz inspiziert.

Lieberberg habe „ein ernsthaftes Interesse am Flugplatz“, wie die „Rhein-Zeitung“ Lempertz zitiert. Falls Rock am Ring im nächsten Jahr bei Mendig ausgetragen werden würde, läge das Festival auch in Nachbarschaft zur „Grünen Hölle“ – das von der Deag 2015 erstmals ausgetragene Rock-Event findet im ehemaligen „Rock am Ring“-Gelände statt. Laut Nürburgring-Sprecher Pietro Nuvoloni sei die Konkurrenz von „RaR“ und „Grüne Hölle“, wie er dem SWR sagte, kein Problem.

🌇Bilder von "Rock am Ring 2015: eure Wunschbands!" jetzt hier ansehen


Die besten Bassisten aller Zeiten, Platz 10: Ron Carter

Die besten Bassisten aller Zeiten, Platz 10: Ron Carter „Am Bass, das ist mein Mann, Ron Carter“, sagt Q-Tip stolz auf dem Outro zu A Tribe Called Quests super-funky „Low End Theory“-Track „Verses From the Abstract“. Ein Meilenstein für die Schnittmenge von Jazz und Hip-Hop. Der Song war nur ein weiterer Tag im Büro für den großen Ron Carter, der seit mehr als sechzig Jahren bei geschichtsträchtigen Sessions auftaucht. Mit mehr als 2.200 Credits im Herbst 2015 wurde er ein Jahr später mit einem Guinness-Weltrekord für den meistaufgenommenen Bassisten der Jazzgeschichte ausgezeichnet. >>> Die 50 besten Bassisten aller Zeiten Hinter…
Weiterlesen
Zur Startseite