Rock am Ring und Rock wegen Corona abgesagt – neuer Termin 2021


von

Rock am Ring und Rock im Park werden 2020 nicht stattfinden. Das geht aus dem bundesweiten Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 hervor, das Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Erklärung gemeinsam mit der Bundesregierung und Vertretern der Bundesländer am Mittwoch (15. April) ankündigte.

Die immer noch starke Ausbreitung des neuartigen Coronavirus habe keine andere Wahl zugelassen. Obwohl die Definition von „Großveranstaltung“ nicht ganz einfach ist (hier gibt es präzise Hinweise), fallen die absolute Mehrheit der Events in Deutschland darunter.

Stellungnahme zu Verlegung von Rock am Ring/Rock im Park

Heißt konkret: Der Festival-Sommer wird ausfallen. Auch FKP Scorpio hat für seine Festivals (Hurricane, Southside etc.) bereits eine erste Absage erteilt. Auch Wacken Open Air wurde für dieses Jahr gestrichen.

Eine offizielle Festivalabsage für Rock am Ring und Rock im Park folgte von  Veranstalter Live Nation am Donnerstag. Dazu folgende Details:

  • Die Neuansetzung der Jubiläumsfestivals von Rock am Ring und Rock im Park ist für das zweite Juni-Wochenende 2021 terminiert
  • Informationen zum Umgang mit bereits gekauften Tickets folgen in Kürze

Hier ist das Statement im Wortlaut

„In ihrer erlebnisreichen und bewegten Geschichte wurden Deutschlands populärste Open-Air-Festivals Rock am Ring und Rock im Park schon mehr als einmal mit unerwarteten und schwierigen Situationen konfrontiert. Jetzt erzwang das verfügte Verbot aller Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie bis zum 31. August, die Absage der Jubiläumsevents am Nürburgring und in Nürnberg.

Für die Veranstalter und ihre Teams, die Künstler und 175.000 Fans, die am ersten Juni-Wochenende 35 Jahre Rock am Ring und 25 Jahre Rock im Park feiern wollten, ist diese alternativlose Entscheidung natürlich enttäuschend. Dennoch haben die Produzenten uneingeschränktes Verständnis für diese unausweichliche Maßnahme im Interesse der Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten, so traurig die Absage der ausverkauften Zwillingsfestivals ist. Gleichzeitig bedanken sie sich bei den Fans ausdrücklich für ihre nachhaltige Unterstützung.

Gemeinsam mit der Live-Musikbranche richten sich nunmehr alle Hoffnungen auf die Zeit nach dem Ende des Ausnahmezustandes. Die Neuansetzung der Jubiläumsfestivals von Rock am Ring und Rock im Park ist jetzt für das zweite Juni-Wochenende 2021 terminiert.

Wegen der Details über die weitere Abwicklung werden alle Ticketkäufer noch um ein wenig Geduld gebeten. Die Veranstalter und ihre Teams arbeiten an konkreten Informationen über die genaue Vorgehensweise, die im nächsten Schritt bekanntgegeben werden. Bis dahin werden die Fans um Verständnis gebeten.“

Lange Zeit hatten die Veranstalter betont, dass die beiden Live-Events stattfinden würden, so lange sich keine andere Ausgangslage ergebe.