Spezial-Abo

Rock am Ring und Rock im Park 2016: Black Sabbath, Red Hot Chili Peppers und Volbeat – mehr als 30 Bands bestätigt


von

Nachdem im Jahr 2015 schon mehr als 175.000 Menschen auf den beiden Open Airs Rock am Ring (Mendig) und Rock im Park (Nürnberg) gefeiert haben, dürfte in diesem Jahr die Party mindestens genauso groß werden. Mit Black Sabbath (auf ihrer „The End“-Tour), Red Hot Chili Peppers, Volbeat, Billy Talent, Fettes Brot und anderen wurden jetzt mehr als 30 Bands des Line-Ups von 2016 bekannt gegeben.

Die Websites der Großveranstaltungen kündigen dabei ebenfalls an, dass ab dem 30. Oktober Tickets erhältlich sind – auch wenn es vorher einige Schwierigkeiten in Organisation und Veranstalter-Kreisen gegeben haben könnte.

Rock am Ring und Rock im Park werden vom 3. bis 5. Juni 2016 in Mendig und Nürnberg stattfinden.

Hier die bisher bestätigten Bands im Überblick

Alligatoah
Amon Amarth
Architects
August Burns Red
Beach Slang
Biffy Clyro
Billy Talent
Black Sabbath
Bring Me The Horizon
Bullet For My Valentine
Deftones
Disturbed
Fettes Brot
Frittenbude
Heaven Shall Burn
Heisskalt
Issues
Johnossi
Korn
Lexy & K-Paul
Major Lazer
Milliarden
Of Mice & Men
Red Hot Chili Peppers
Rudimental
SDP
TesseracT
The 1975
The Amity Affliction
Trivium
Volbeat


Paul McCartney will keine Residency-Konzerte in Las Vegas spielen: „Dort wirst du sterben“

Paul McCartney steht der Partystadt Las Vegas ablehnend gegenüber – zumindest dann, wenn er dort eine Konzertresidenz einrichten müsste („Residency“). „Nach Vegas geht man, um zu sterben“, sagte er der „GQ“. Der 78-Jährige wurde gefragt, ob er sich vorstellen könne in die Fußstapfen von Elton John zu treten, der in der „Stadt der Sünde“ im Zeitraum zwischen 2011 und 2018 insgesamt 207 Konzerte im Caesars Palace spielte. McCartney könne sich diese Art des Konzertspielens nicht vorstellen. In dem Interview sagte er: „Das ist etwas, was ich mein ganzes Leben lang vermeiden wollte.“ Über eine Residenz in Vegas sagte er weiter:…
Weiterlesen
Zur Startseite