ROLLING STONE im Juli 2020 – Titelthema: AC/DC


von

Themen der Juli-Ausgabe

Bob Dylan: Das Ende der Geschichte

Mit 79 Jahren veröffentlicht Bob Dylan noch einmal ein großes Album
Von Maik Brüggemeyer

Pretenders: Wohin mit dem Hass?

Chrissie Hynde will zurück zu den glorreichen Anfängen. Ihren Biss hat sie jedenfalls nicht verloren
Von Robert Rotifer

AC/DC: Einmal Hölle und zurück

Mit „Back In Black“ gelang AC/DC 1980 ein sensationelles Comeback – nur fünf Monate nach dem Tod ihres Sängers Bon Scott
Von Birgit Fuß

Unsere 40 liebsten Comeback-Alben

Tragödien und Triumphe: 40 Platten (und vier Konzerte), die von Neuanfängen und überraschenden Wendungen erzählen. Die große Liste

Haim: Der Sound des Sommers

Kaliforniens beste Popband zwischen Ironie und Depression
Von Naomi Webster-Grundl

Paul Weller: Mod mit Matte

Der sonst so vorwärtsgewandte Paul Weller erlaubt sich ein wenig Nostalgie. Warum, erklärt er hier
Von Robert Rotifer

Run The Jewels: Rap gegen Rassismus

George Floyd und die Folgen: Ein Gespräch mit dem US-HipHop-Duo der Stunde – und eines mit Kofi Yakpo von Advanced Chemistry. Plus: Lektüretipps zum Thema
Von Markus Schneider, Ralf Niemczyk und Jackie Thomae

The Mix

L.A. Salami

Der Brite ist eines der größten Talente unserer Zeit: L.A. Salami rappt über akustische Musik, droppt Philosophie und Wissenschaft
Von Max Gösche

Jessie Ware

Nach mageren Jahren ist das neue Album der Sängerin eine euphorisierende Adaption von Disco und Soul
Von Jens Balzer

Q&A: Roger Waters

Der Pink-Floyd-Kopf über ein Treffen mit Gilmour und Mason – und seine Liebe zu Songs von John Prine
Von Brian Hiatt

The Jayhawks

Nach 35 Jahren setzt Gary Louris bei seinen Jayhawks endlich auf gleichberechtigtes Teamwork
Von Birgit Fuß

TikTok

Bei TikTok kann man mit Lipsync-Videos schnell zum Star werden. Wie verändert die App das Musikgeschäft?
Von Naomi Webster-Grundl

History: Joy Division

Vor 40 Jahren erschien das zweite und letzte Album von Joy Division, „Closer“ – zwei Monate nach dem Selbstmord des Sängers Ian Curtis
Von Arne Willander



Bob Dylan enthüllt „Rough and Rowdy Ways”-Album-Tracklist

Am Donnerstagabend (11. Juni) veröffentlichte Bob Dylan auf seinem Instagram-Account ein Video, in dem er die Tracklist seines am 19. Juni erscheinenden Albums „Rough and Rowdy Ways“ bekannt gegeben hat. Insgesamt 10 Songs sind auf dem Longplayer vertreten, darunter die vorab veröffentlichten Singles „I Contain Multitudes“ und „Murder Most Foul“, dem 17-minütigen Epos über die Ermordung JFKs. Auch die dritte Single, „False Prophet“, hat auf dem Album Platz gefunden. 39 Alben in 79 Jahren Bob Dylan ist heutzutage nicht sonderlich aktiv in den sozialen Medien, das letzte Mal, dass er sich digital etwas ausführlicher äußerte, war, als vergangenen Monat sein…
Weiterlesen
Zur Startseite