Spezial-Abo

ROLLING STONE im Juni 2019 – Titelthema: Rammstein


1. Kevin Morby „OMG Rock N Roll“
Der aus Texas stammende Morby ist einer der produktivsten und aben­teuerlustigsten Songschreiber der ­letzten Jahre. Dieses Stück seines neuen ­Albums „Oh My God“ beginnt als ­nervöser Folk-Rock und mündet in eine majestätische Piano-Coda.

2. The Pearlfishers „You Can Take Me There“
Ein wehmütiger, melancholischer und melodieverliebter Abgesang der schotti­schen Band um Mastermind ­David Scott. Das dazugehörige Album, „Love & Other Hopeless Things“, ist ­leider die letzte Veröffentlichung des wunderbaren Hamburger Labels Marina Records.

3. Ida Mae „If You Don’t Love Me“
Das britische Ehepaar Stephanie Ward und Chris Turpin aka Ida Mae würzt ­seine schwer romantischen Balladen mit Folk sowie dezenten Blues-Licks. ­Eine schwerblütige Americana-Anverwandlung.

4. Peter Doherty „Paradise Is Under Your Nose“
Mit seiner neuen Begleitband The Puta Madres inszeniert der Liber­tine eine herrlich beduselte Folk-Ode, die mit jeder Note am besungenen ­Paradies vorbeischrammt.

5. Rosie Lowe „Birdsong“
Der kühl stilisierte Electro-Soul der ­Sängerin aus dem englischen Devon ist eine Meisterleistung in Sachen Understatement: eine perfekt produzierte Mischung aus EDM und R&B, verführerisch gesungen und mit einem charmanten Stevie-Wonder-Zitat versehen.

6. Richard Hawley „Off My Mind“
Der große Britpop-Crooner tauscht den blauen Samt seiner balladesken Versenkungen mal wieder gegen schwarzes Rockabilly-Leder. „Off My Mind“ flirtet indes auch ein wenig mit Garage-Rock und Psychedelia.

7. Elva „Ghost Writer“
Elva ist das Projekt der Australierin Elizabeth Morris und des Norwegers Ola Innset. In ihren frei flottierenden Folk-Pop-Stücken spiegeln sich immer auch Spiritualität und Naturverbun­denheit. Belle And Sebastian für Waldschrate.



„Rammstein Limited Edition“: neuer Rammstein-Rum

Auch wenn in der hoffentlich bald abflauenden Corona-Pandemie die Bars und Restaurants langsam wieder öffnen, haben Rammstein-Fans nun die Möglichkeit, einen exklusiven Tropfen zuhause zu genießen. Die Band um Till Lindemann bringt einen limitierten Rum auf den Markt: „Rammstein Limited Edition“. Doch wer in den Genuss kommen will, muss schnell sein, weltweit ist der Rum auf gerade einmal 1.100 Flaschen limitiert. In Deutschland sind davon nur 168 Flaschen erhältlich. Von wegen Durststrecke https://www.facebook.com/RammsteinBelgium/posts/3379560638745074 Der Schnaps ist nicht das erste alkoholische Getränk, das in der Rammsteinschen Brauerei kreiert wurde. Sänger Till Lindemann brachte erst kürzlich unter seiner Marke „Doctor Dick“ einen…
Weiterlesen
Zur Startseite