Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday
Highlight: Falsch verstandene Lieder: Berühmte Songs und ihre wahren Bedeutungen

ROLLING STONE präsentiert: The Cure 2016 live in Deutschland

In den letzten sieben Jahren spielten The Cure Headliner bei so manchem großen Festival wie Roskilde, Werchter, Pinkpop und Hurricane & Southside. Eine so ausgiebige Tournee, wie die „The Cure Tour 2016“ kündigen Robert Smith und Co. aber eher selten an. Für Oktober 2016 sind jetzt auch sechs Live-Auftritte der Band in Deutschland bestätigt.

The Cure hatten Ende Oktober bereits Termine für eine Reihe von Konzerten in Nordamerika bekannt gegeben. Neben den Terminen für Europa gibt es aber noch eine ganz besondere Überraschung: The Cure werden live bislang unveröffentlichtes Material präsentieren.

Der Vorverkauf beginnt am Mittwoch (25. November) um neun Uhr.

not found

„The Cure Tour 2016“ in Deutschland:

  • Mo, 17.10.16, Hamburg, Barclaycard Arena
  • Di, 18.10.16, Berlin, Mercedes-Benz Arena
  • Mo, 24.10.16, München, Olympiahalle
  • So, 06.11.16, Stuttgart, Schleyerhalle
  • Di, 08.11.16, Leipzig, Arena
  • Do, 10.11.16, Köln, Lanxess Arena


Falsch verstandene Lieder: Berühmte Songs und ihre wahren Bedeutungen

„Imagine“ – John Lennon Als die amerikanischen Kollegen von ROLLING STONE den allgegenwärtigen und zeitlosen Hit des ehemaligen Beatle zum drittgrößten Song aller Zeiten ernannte, wurde Lennons markanter Text als „22 Zeilen des anmutigen, geradlinigen Glaubens an die Macht einer Welt, die in der Absicht vereint ist, sich selbst zu reparieren und zu verändern“ beschrieben. Aber hinter dem sanften Vordergrund des Liedes, von dem Jimmy Carter einmal sagte, dass es „fast gleichermaßen mit Nationalhymnen verwendet wurde“, stecken einige Gedanken, die vom Kommunismus inspiriert wurden. Lennon nannte den Song „praktisch das kommunistische Manifest“, und als der Song ein Hit wurde, fuhr er fort: „Weil er…
Weiterlesen
Zur Startseite