ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

ROLLING STONE präsentiert: The Milk Carton Kids auf Tour 2019

Die Milk Carton Kids kehren zum ersten Mal nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums „All the Things That I Did und All the Things That I Didn’t Do“ im Jahr 2018 nach Deutschland zurück. Mit dem neuen Projekt wird das Akustik-Duo Joey Ryan und Kenneth Pattengale zum ersten Mal eine Band mit ins Studio nehmen. Auf dieser kurzen Tour werden neue und alte Songs aber ohne Begleitung gespielt.

Seit ihrem letzten Studioalbum „Monterey“ (2015) hat sich das Leben für The Milk Carton Kids dramatisch verändert. Pattengale ist nach Nashville gezogen und produziert nun Platten in Nashville. Ryan ist jetzt Vater von zwei Kindern und arbeitet als Creative Director an „Live from Here with Chris Thile“, dem Neustart von „A Prairie Home Companion“.

„All the Things That I Did and All the Things That I Didn’t Do“ auf Amazon.de kaufen

Aber es ist nicht nur die Neuausrichtung der Band, die etwas Neues schafft. Die nationale Politik machte Ryan ziemlich traurig und wütend. Zudem ging Pattengales siebenjährige Beziehung in die Brüche und er musste sich unerwartet einer Krebsoperation unterziehen.

Anzeige

Obwohl es sich nicht um ein Konzeptalbum handelt, handeln die neuen Stücke fast alle von gebrochenen Realitäten. Die jüngsten persönlichen Ereignisse der Musiker boten sich zur musikalischen Verarbeitung auch an, aber das Projekt weitete sich über die individuelle Trauer der beiden hinaus. Die Musik der Milk Carton Kids klingt nun so, als sei Americana auf der Suche nach dem verlorenen Amerika.

Im Mai spielen die Milk Carton Kids insgesamt drei Konzerte in Deutschland, präsentiert von ROLLING STONE.

The Milk Carton Kids live 2019

  • 23.05. Berlin, Passionskirche
  • 24.05. Mainz, Frankfurter Hof
  • 25.05. Lüdenscheid, Kulturhaus

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Nr. 1 auf IMDB: Warum „Die Verurteilten“ zum beliebtesten Film aller Zeiten wurde

Die Geschichte der „Verurteilten“ ist inzwischen untrennbar verbunden mit der größten Filmdatenbank im Internet. 1996 führte die Website IMDB.com eine Liste der 250 besten Filme nach den Bewertungen ihrer Nutzer ein. Seit Anfang der 2000er-Jahre ist die Kinoproduktion von Frank Darabont ganz vorne mit dabei - und zwar viele Jahre lang hinter dem Mafia-Klassiker „Der Pate“ von Francis Ford Coppola auf Platz zwei der Liste. Seit 2008 ist „The Shawshank Redemption“, wie der Film im Original heißt, allerdings vom Spitzenplatz nicht mehr zu verdrängen. Wie konnte ein Film, der zu seinem Start allenfalls einen bescheidenen Erfolg an der Kinokasse verzeichnen…
Weiterlesen
Zur Startseite