Schlechter geht’s nicht: Polizei Berlin macht Werbesong „Herzlich Willkommen“

E-Mail

Schlechter geht’s nicht: Polizei Berlin macht Werbesong „Herzlich Willkommen“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die Berliner Polizei will mit Musik Nachwuchs rekrutieren: Auf Facebook gibt es derzeit einen Song zum Anhören, den Beamte selbst eingespielt haben – „Herzlich willkommen“. User können auf der Homepage der Polizei dann abstimmen, ob das Stück offiziell als Werbung eingesetzt werden soll.

Wortlaut: „Zwei unserer Kollegen haben in ihrer Freizeit den Song „Herzlich Willkommen“ produziert und uns angeboten, diesen für unsere Nachwuchswerbung zu nutzen. Das Lied soll vor allem junge Leute ansprechen und neugierig auf den Beruf des Polizisten machen. Was halten Sie von dem Song?“

ROLLING STONE findet das Eurobeat-Lied jedenfalls unfreiwillig lustig: „Bewirb Dich jetzt: 110“, „Greif zu den Sternen – und werde Polizist“, „Werde einer von uns, yeah“. „Polizist sein, das ist eine ganz besondere Sache“.

Aber hören Sie selbst.

Eine Frage noch: Kann man sich, wie im Song erwähnt, wirklich unter „110“ bei der Polizei bewerben? Oder ist diese Nummer nicht für andere Fälle vorgesehen?

E-Mail