Scorpions: Exklusiver Studiobesuch


von

Metal Hammer-Redakteur Christof Leim war sich nach seinem Studiobesuch sicher: Die Scorpions wollen mit ihrem Abschiedsalbum noch einmal back to the roots gehen. Sein Fazit: „Die Songs klingen, als wären sie zwischen ‚Lovedrive‘ (1979) und ‚Crazy World‘ (1991) entstanden.“ Ansonsten gibt’s bei den ersten Hörproben alles vom „geradlinigen, fröhlichen Rocker“ bis hin zur „Schmachtballade mit viel Keyboards“. Wie man das Oeuvre der Herren um Rudolf Schenker und Klaus Meine eben so kennt. Den vollständigen Artikel gibt’s hier auf der Website der Herren vom Nebenbüro. Die vollständige Playlist liefern die Kollegen vom Metal Hammer gleich auch noch mit.