Scott Weiland: Drogen und Schlaftabletten im Tourbus gefunden?

E-Mail

Scott Weiland: Drogen und Schlaftabletten im Tourbus gefunden?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Im Alter von 48 Jahren ist Scott Weiland, der ehemalige Sänger von Stone Temple Pilots und Velvet Revolver, am 03. Dezember gestorben. Musiker und Freunde teilten über Social-Media-Kanäle ihr Beileid und seine Ex-Frau, Mary Forsberg Weiland, schrieb einen öffentlichen Brief, in dem sie die Drogenabhängigkeit ihres Mannes thematisierte. Wie „TMZ“ berichtet, wurden im Tourbus von der Polizei einige Drogen und Medikamente, wie Kokain und Xanax gefunden.

Die Seite behauptet die Kopie eines Polizeiberichts vorliegen zu haben, in dem alle gefundenen Substanzen aufgelistet sind. Entdeckt seien zwei Beutel mit einer weißen Substanz, die positiv auf Kokain getestet wurde, eine generische Version von Xanax und Schlaftabletten zweier Marken. Auch ein Medikament, mit dem bipolare Störungen behandelt werden, habe sich im Bus befunden. Bei Weiland wurde 2001 die psychische Erkrankung diagnostiziert.

Ob die angeblich gefundenen Drogen aber dem Sänger gehört hätten, sei von den Behörden nicht bestätigt worden. Sie sollen sich in einem der Schlafzimmer im Tourbus befunden haben. Tommy Black, der Bassist von Scott Weiland and The Wildabouts, wurde Berichten zufolge bereits am Freitag (04. Dezember) wegen des Besitzes von Kokain verhaftet.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel