Sid Vicious: Theaterstück „Kurt and Sid“ läuft in London an

In einem Interview mit dem britischen Musikmagazin NME zeigte sich Schauspieler Danny Dyer äußert verwundert darüber, dass Sid Vicious von seinen Fans derart verehrt wurde. „Was konnte Sid schon? Herumspringen und sich selbst verletzen? Er wurde zur großen Nummer bei den Sex Pistols. Die Leute sindnur gekommen, um ihn zu sehen – aber warum? Was hat dieser Typ an sich? Er war absolut talentlos.“, so Dyer.

Kurt Cobain undSid Vicioustreffen im Theaterstück „Kurt and Sid“ aufeinander und führen fiktive Dialoge. Um seine Rolle als Sid besser anlegen zu können, recherchierte Dyer viel über die beiden Musiker. Kurt Cobain kommt bei Dyers Resümee deutlich besser weg, ihn hält der Schauspieler für einen begnadeten Künstler und Songwriter.

„Kurt and Sid“ ist ab sofort in den Londoner Trafalgar Studios zu sehen.

Kooperation

„Leaving Neverland“ im TV: ProSieben verändert Michael-Jackson-Programm

Am 06. April 2019 strahlt ProSieben „Leaving Neverland“ aus, die viel diskutierte Dokumentation über den angeblichen sexuellen Missbrauch zweier Kinder durch Michael Jackson. Den vierstündigen Film zeigt der Sender am Stück, anders als der US-Sender HBO, der „Leaving Neverland“ in zwei Teilen brachte. Darin kommen zwei angebliche Missbrauchsopfer Jacksons zu Wort, beide sind mittlerweile erwachsene Männer. „Leaving Neverland“: Ergänzende Sendung Beginn ist um 20.15 Uhr, vorab jedoch will ProSieben eine weitere Sendung schalten. Ab 19,05 Uhr gibt's ein Special, das der „Einordnung“ dienen soll. Chefredakteur Stefan Vaupel: „In unserem ProSieben-Spezial stellen wir Fragen, die die Doku nicht stellt, und setzen…
Weiterlesen
Zur Startseite