Spotify, We7: Keine Online-Streams mehr von Bob Dylan-Songs


von

Letzte Woche rief Sonyanscheinend bei verschiedenen Online-Stream-Anbietern an und verlangte einen Beweis dafür, dass die Rechte an den Bob Dylan-Songs vorliegen. Die Websites, die diesen nicht erbringen konnten, sollten Bob Dylan sofort aus ihrem Angebot nehmen. „Wir haben es vor ein paar Tagen von der Seite genommen, Spotify dürfte dieselbe Anweisung bekommen haben“, so Clive Gardiner, Senior Vice President von We7.

Eine solche Aktion überrascht Gardiner nicht sonderlich: „Es gibt immer wieder Künstler, die an unserem Angebot Anstoß nehmen. Wir erwarten so etwas, besonders bei den Streams, bei denen noch keiner so genau weiß, wo sie eigentlich stehen.“ Es könnte aber sein, dass Sony das Verbot widerruft, räumt er ein. Ähnliche Regelungen gibt es auch für Bands wie Metallica oder Pink Floyd.