Spezial-Abo
Highlight: 14 Gründe, die gegen „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ sprechen

Star Wars: Völlig unbemerkt starb einer der klassischen Figuren in „Der Aufstieg Skywalkers“

Mit „Der Aufstieg Skywalkers“ ging im Dezember die große Star-Wars-Saga zu Ende. Die finale Schlacht forderte viele bekannte Opfer, beliebte Figuren fanden ihren Leinwandtod. Eine Figur allerdings, die schon seit den ersten Filmen mit dabei ist, verabschiedete sich still und heimlich und ohne viel Aufsehen: Nien Nunb.

Nunb ist einer der Helden des Widerstands und war Lando Calrissians Co-Pilot, als diese in „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ gemeinsam den Millennium Falcon flogen.

In der finalen Schlacht auf Exegol kam der ehemalige Waffenschmuggler mit dem markanten Lachen nun ums Leben. Dies wurde auf Twitter bestätigt. Der Drehbuchautor Brian Young postete am 06. Januar ein Bild von Nunb mit dem Kommentar „Gute Reise, Rebell. 1983-2019“.

Die Autorin des bald erscheinenden Buchs „Star Wars: The Rise of Skywalker Expanded Edition“ bestätigt den Tod Nunbs und kommentierte den Tweet mit „RIP Nien“.

Nien Nunb wurde von Kipsang Rotich gesprochen und seine Figur von Mike Quinn gesteuert. Letzterer hat übrigens seine eigene Theorie – und geht davon aus, dass Nunb noch lebt.


„Star Wars“: „Episode 1 - 9: Die komplette Skywalker Saga“ vorbestellen

Mit „Der Aufstieg Skywalkers“ ist die dritte Trilogie der „Star Wars“-Reihe Ende des vergangenen Jahres offiziell zu Ende gegangen. Nun gibt es erst einmal eine (kreative) Pause, bevor sich das Sternenkrieger-Universum neu formiert. Langweilen müssen sich die Fans in der Zeit natürlich nicht (siehe „The Mandalorian“). Zum Heimkinostart von „Episode 9“ am 30. April kommt zeitgleich ein Komplett-Box-Set in die Läden, das es in sich hat. „Episode 1 - 9: Die komplette Skywalker Saga“, erhältlich auf DVD, Blu-ray oder in 4K Blu-ray, enthält alle Filme der Serie - bis auf die Spin-Offs "Solo: A Star Wars Story" und "Rogue One:…
Weiterlesen
Zur Startseite