Spezial-Abo

„Star Wars“: Fans wollen Meryl Streep als Prinzessin Leia sehen


von

„Die größte Schauspielerin aller Zeiten“ soll, wenn es nach Fans von „Star Wars“ geht, in Zukunft die Rolle der Prinzessin Leia in der Film-Saga übernehmen. Gespielt wurde die Figur seit 1977 von Carrie Fisher – doch die beliebte Hollywood-Mimin verstarb am 27. Dezember Dezember 2016 nach einer Herzattacke während eines Fluges von London nach Los Angeles im Alter von nur 60 Jahren.

Für sie könne es, das behaupten die Sternenkrieger-Fans, nur einen Ersatz geben: Meryl Streep. Die Anhänger beschreiben die mehrfache Oscar-Preisträgerin als „ideale Kandidatin“ für die Rolle und bekräftigen, dass sie „immer schon als die größte lebenden Schauspielerin“ gegolten habe. Nun sollen Disney und LucasFilm-Präsidentin Kathleen Kennedy von der Idee überzeugt werden, damit Streep rechtzeitig für Episode IX engagiert werden kann.

Es kann nur eine geben

„Mit drei Oscars und zwanzig Nominierungen (wahrscheinlich einundzwanzig bis zum nächsten Jahr) ist ihre schauspielerische Leistung längst anerkannt“, bramarbasieren die Initiatoren, als handelte es sich dabei um eine Art Transfermarkt. „Neben ihren gefeierten schauspielerischen Leistungen, ihrer enge Beziehung zu Carrie Fisher macht sie auch ihr Auftritt in „Grüße aus Hollywood“ (Postcards From The Edge, 1990, von Carrie Fisher geschrieben und gefilmt, Anm. d. Red.) zur perfekten Besetzung, um Leia in „Star Wars Episode IX“ zu spielen“.

Carrie Fisher bei der Premiere von „Star Wars: The Force Awakens“ im Dezember 2015.

Die Petition hat nach derzeitigem Stand 9.148 Unterstützer – bei einem (fiktiven) Ziel von 10.000. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Streep-Liebhaber mit ihrer Aktion etwas erreichen, ist allerdings relativ gering. Disney sicherte den Erben von Carrie Fisher unlängst zu, dass Prinzessin Leia aus Respekt vor der schauspielerischen Leistung von Carrie Fisher nicht noch einmal besetzt werden soll – und auch nicht (wie im Spin-Off „Rogue One“) als Hologramm zu sehen sein soll. Ursprünglich sollte Prinzessin Leia in Episode IX eine wichtige Rolle spielen. Das Script für den Film musste deswegen nach Fishers Tod umgeschrieben werden.

LEON NEAL AFP/Getty Images


„Star Wars“: Neue Filme sollen deutlich günstiger werden

Zweifelsohne gehört „Star Wars“ zu den wichtigsten Eckpfeilern für Disney, doch der richtig große kommerzielle Megaerfolg blieb bisher aus. Zwar kamen „Episode VIII: Das Erwachen der Macht“ sowie der Spin-Off-Film „Rogue One: A Star Wars Story“ bei den Fans noch gut weg, die Fortsetzungen Episode 8 und 9 hatten es da aber schon deutlich schwieriger. Und der Han-Solo-Einzelfilm floppte gar an der Kinokasse. Disney scheint daraus nun Konsequenzen zu ziehen und will für künftige „Star Wars“-Filme deutlich weniger Geld ausgeben. Das muss aber kein schlechtes Zeichen sein. Ein Blick zurück Blicken wir aber vorher noch einmal zurück auf die vergangenen…
Weiterlesen
Zur Startseite