Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Tankstelle aus „The Texas Chain Saw Massacre“ wird zum BBQ-Restaurant

Kommentieren
0
E-Mail

Tankstelle aus „The Texas Chain Saw Massacre“ wird zum BBQ-Restaurant

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die Tankstelle aus dem Horrorfilm “The Texas Chain Saw Massacre” (1974, in Deutschland auch unter dem Titel „Blutgericht in Texas“ bekannt) wird in ein Restaurant umgebaut. Dafür wird das Original-Set, in dem Killer Leatherface seine Opfer zersägte, in das erste Horror-BBQ-Resort der Welt umgebaut, wie der britische „Guardian“ berichtet.

Der aus Ohio stammende Geschäftsmann Roy Rose wird das Haus gemeinsam mit seinem Kollegen Ari Lehman (bekannt als Jason Voorhees aus „Freitag, der 13.“)  in eine Art Erlebnispark verwandeln. Fans des Films, der hierzulande viele Jahre lang auf dem Index stand, können dann einzelne Zimmer begehen. Gruselgarantie mit eingeschlossen. Die Adresse der ungewöhnlichen Location: County Road 304, Bastrop County, Texas. Eröffnung ist für Juli 2016 geplant.

„The Texas Chain Saw Massacre“ gilt als Klassiker des Genres und überzeugt auch heute noch mit seiner schockierenden Inszenierung und einer erschreckenden Sound-Kulisse. In dem von Tobe Hooper inszenierten Low-Budget-Streifen strandet eine Gruppe Teenager im texanischen Hinterland und wird dort von einem Killer mit einer Motorsäge zerstückelt, der die Haut seiner Opfer als Maske trägt.

;

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben