“Tatort” mit Til Schweiger wird wegen Paris-Terror verschoben

E-Mail

“Tatort” mit Til Schweiger wird wegen Paris-Terror verschoben

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die blutige Terrorserie in Paris am 13. November 2015 hat nicht nur Auswirkungen auf das aktuelle Programm: Wie der NDR am Montag (16. November) mitteilte, werden die mit Spannung erwarteten “Tatort”-Doppelfolgen “Der große Schmerz” und “Fegefeuer” mit Til Schweiger als Kommissar Nick Tschiller nicht wie geplant am 22. und 29. November in der ARD gezeigt. Stattdessen sind die Krimi-Folgen erst 2016, wohl im Januar, zu sehen.

Programmdirektor Frank Beckmann gab in einer Pressemitteilung als Grund die fatalen Gewalttaten in Paris an. In den beiden Episoden soll es auch um einen Terroranschlag gehen, weswegen man sich aus Respekt vor den Opfern entschieden hätte, den “Tatort” zu verschieben. “Es passt einfach nicht in diese Wochen, eine Krimireihe zu zeigen, in der es auch um einen terroristischen Angriff geht”, sagte Beckmann.

Die ARD zeigt stattdessen die “Tatort”-Erstaustrahlungen “Spielverderber” mit Maria Furtwängler am 22. November und “Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes” am 29. November mit den Ermittlern Axel Milberg und Sibel Kekilli.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel