The National: Neues Album und Tour im Mai. Berlin-Gig am 09. Mai im Astra.


von

„Aufregende Neuigkeiten“ häte man zu verbreiten, hieß es heute auf der Website der New Yorker Band The National. Im Mai werde ihr neues, noch unbetiteltes Album erscheinen, das sie zugleich im Zuge einer Tournee live vorstellen werden. Ähnlich waren sie schon 2007 bei ihrem letzten Album „Boxer“ vorgegangen. Damals spielten The National kurz vor dem Release ein Konzert im Berliner Magnet Club.

Und in der Tat: Gemessen an der euphorischen Resonanz, die ihnen im ausverkauften Club entgegenschlug, kann man schon vermuten, dass viele ihrer Fans diese Neuigkeiten als „aufregend“ ansehen werden. Zumindest all jene, die damals anwesend waren. Der Gig, der bei ca. 40 Grad Raumtemperatur stattfand, war von Anfang bis Ende ein geradezu ekstatisches Erlebnis, an dessen Ende Sänger Matt Berninger beinahe erschöpft und betrunken von der Bühne kippte. Für den Autor dieser Zeilen war dieses Konzert, das von Fans aus ganz Europa bereist wurde, nicht weniger als das Konzert des Jahres – und dieser Titel liegt mir sonst nicht so leicht auf den Tippfingern. Einen Titel für den Nachfolger zu „Boxer“gibt es derweil noch nicht. Wohl aber die ersten Songs. Für das Magazin „Q“spielten sie in einer Live-Session den neuen Song „Runaways“und bei diversen Konzerten den Track „Vanderlylle Cry Baby“(siehe Videos unten). Das Album wird im Mai wieder via 4AD / Beggars erscheinen. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Der Ticketverkauf für den Deutschlandtermin startet am Donnerstag, den 28. Januar um zehn Uhr. Infos zur Tour gibt’s hier.

The National – „Runaways“(live bei den „Q“-Sessions)

The National – „Vanderlylle Cry Baby“ (live im Wiltern Theatre, Los Angeles)

Daniel Koch