Spezial-Abo
Highlight: The Rolling Stones: Die 15 spannendsten Cover-Versionen ihrer Songs

The Rolling Stones wieder im Studio

Sollte die Band tatsächlich neues Material aufnehmen, wären es die ersten neuen Songs seit dem 2005er „A Bigger Bang“ (sie haben seitdem lediglich ein paar alte Songs für die Re-Releases von „Exile On Main Street“ und „Some Girls“ aufgehübscht).

Neues Shows stehen ebenfalls im Raum. Im Juli überraschte Jagger die Fans mit einem Statement in einem Interview für den London Evening Standard. Er sagte, die Band sei „im Herbst“ live zu sehen: „Ihr werdet uns definitiv bald  zusammen spielen sehen. Es ist ein großer Spaß, wieder zusammen zu sein. Da schwingen eine Menge Erinnerungen mit. Ich kann noch immer nicht glauben, dass es schon 50 Jahre sind. Wir haben zusammen Zeit verbracht, sehen uns regelmäßig und wollen ein paar Gigs spielen.“

Zum Thema:



Keith Richards bedrohte Donald Trump 1989 mit einem Messer

ROLLING-STONE-Fundstück Im Jahr 1989 kehrten The Rolling Stones nach einer siebenjährigen Pause zurück ins Rampenlicht und spielten weltweit insgesamt 115 Konzerte. Die letzte Show während des US-Teils der Tour fand in der Boardwalk Hall in Atlantic City statt, wurde für das Pay-TV übertragen und gesponsert von „Trump Plaza Hotel And Casino“. Anscheinend wollte die Band auch schon in den 80er-Jahren nicht mit Trump in Verbindung gebracht werden. Deswegen schlossen sie mit ihrem Sponsor eine Vereinbarung, dass er in keiner einzigen Werbekampagne auftreten und - kein Witz! - auch dem Auftritt in Atlantic City fernbleiben sollte. Soweit die geläufigen Fakten. Doch…
Weiterlesen
Zur Startseite