• AtlanticNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Springsteen-Bestenlisten sind eine beliebte Disziplin, und auch der ROLLING STONE hat über die Jahre verschiedene Rankings erstellt. Dieses hier stammt von RS-Redakteur Arne Willander und RS-Autor Markus Brandstetter.

    🌇 Die 50 besten Songs von Bruce Springsteen – Bildergalerie und mehr Bruce Springsteen

  • drucksvoll, fast weinerlich gesungene lange Melodiebögen. Die Sängerin hat ihre Stimme allerdings noch nicht unter Kontrolle. Diese Aufnahme veranlaßte Atlantic Records in New York, LaVern Baker unter Vertrag zu nehmen. Sie veröffentlichte daraufhin mit mäßigem Erfolg – ähnliche Schnulzen wie zum Beispiel „Tweedle Dee“.

    LAVERN BAKER – TRYING

  • Tja, da glaubten wir schon, sämtliche Kapriolen aus der Kiste „Väter & Söhne“ bereits zu kennen. Und nun kommt David Crosby daher und setzt noch eine Variante drauf. Also – wie war es denn nun, ins blühende Antlitz einer lange verblichenen Affäre zu blicken? „Wir mochten uns auf Anhieb, und... weiterlesen in:  Sep 1998

    Neuer Anlauf mit dem Filius: DAVID CROSBY

  • JAMES BROWN Vom „Soulbrother No. 1“ gibt es für jeden Geldbeutel hervorragend kompilierte Anthologien: auf Einzel-CD etwa die „20 All-Time Greatest Hits“ (Polydot), als Doppel-Set thematisch auf die „Foundations Of Funk“-)ahre 1964 bis 1969 konzentriert (Polystar). Und dann der Karriere-Überblick (’56 bis ’84) mit 71 Aufnahmen auf dem 4 CD-Set... weiterlesen in:  Sep 1997

    Soul / R & B

  • Wie sein früher Held Jimi Hendrix wollte William Borsay alias Willy DeVille seine Karriere in London aufbauen. Das war 1971, und Willy war immerhin schon 19. In San Francisco schließlich fand er erste Mitstreiter für sein Projekt Mink DeVille. Aber erst anno 1976 erschienen drei De Ville-Songs auf dem Sampler... weiterlesen in:  Okt 1996

    „The Atlantic Years“ von Willy DeVille

  • Wie das New Yorker Label Matador, von Musik-Liebhabern gegründet, seinen Frieden mit der mächtigen Plattenindustrie macht - und eine Menge Geld dazu  Jul 1996

    Das New Yorker Label Matador macht seinen Frieden mit der Plattenindustrie

  • Wenn er das Stride-Piano spielt, wird sogar der „St. Louis Blues“ zum schrägen Abenteuer. Auch sonst ist HENRY BUTLER bei aller Liebe zum Blues kein Ewiggestriger, sondern mit McCoy Tyner ebenso per Du wie mit den großen Boogie-Pianisten. Weshalb auf „For All Seasons“ (Atlantic) auch Dave Holland die Baß-Saiten zupft.... weiterlesen in:  Jun 1996

    Jazz von Seckendorff

  • And the winner is… BEAU BRUMMELS (Taxim TX 2027/TIS), eine der besten „Comeback-Scheiben“ überhaupt! Die Sixties-Legende aus Frisco lief 1975 noch einmal zur Top-Form auf, mixte fabelhafte Beatles– und Byrds-Partikel zu einem lebendigen Folkrock-Klassiker. Mastermind Ron Elliott (voc, g) nimmt bis heute einen vorderen Rang in der US-Champions-League der Komponisten... weiterlesen in:  Mrz 1996

    Replays 2 von Bernd Matheja

  • Schade, daß die 8-cm-CD so rasch wieder total aus der Mode kam. Denn “ The Best OfJohnny And The Hurriames“ (EastWest 4509-91858-2/TIS) hätte auch auf dem Mini-Plättchen lokHm (EastWest 4509-91858-2/TIS) hätte auch auf dem Mini-Plättchen locker Platz gehabt. Die vier Hits dieser Kapelle dauern insgesamt nicht mal neun Minuten! 2,0... weiterlesen in:  Mrz 1996

    Replays 1 von Franz Schöler

  • Neues von den COALPORTERS, den Bannerträgern abgedrehter Verballhornungen. Wo Queen banal so hießen, wie sie hießen und ihre Alben bar jedweden Bezugs mit Titeln von Marx-Brothers-Perlen schmückten, beweisen diese Herren allein durch ihren Bandnamen Stil und setzen mit den Albentiteln „Rebels Without Applause“ und „Land Of Hope And Crosby“ gar... weiterlesen in:  Mrz 1996

    Nuggets von Jörg Gülden

  • Re-Make/Re-Model“ war der Titel des ersten Songs auf dem Debütalbum von ROXY MUSIC – und jetzt für Tonmeister Bob Ludwig offenbar auch die Devise, was die Überspielqualität der von ihm klangtechnisch verantworteten 4-CD-Retrospektive „The Thrill Of lt All“ anging (Virgin 840970 2). Bis auf knapp zwei Dutzend Aufnahmen bietet das... weiterlesen in:  Jan 1996

    Replays 1 von Franz Schöler

  • Aus dem Logbuch eines Kreuzfahrers: Die Ultimate Rythm & Blues Cruise, begleitet u.a. von Dr. John und Taj Mahal, verbindet touristische mit musikalischen Attraktionen.  Apr 1995

    Blues an Bord

  • Ähnliche Themen

    New York James Trio Home EMI Queen Warner