• The BeatlesNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Zu Paul McCartneys Geburtstag präsentieren wir die besten Songs seiner Solo- und Wings-Jahre. Roll up for the magical history tour! Ausgesucht und kommentiert von Maik Brüggemeyer.

    🌇 Das sind die besten Songs von Paul McCartney ohne Beatles – Bildergalerie und mehr Paul McCartney

  • Paul McCartney steuerte zum neuesten Buddy Holly-Tribute "Rave On" das Lied "It's So Easy" bei. Diesen kann man jetzt im exklusiven Stream hören.

    Stream: Paul McCartney covert „It’s So Easy“ von Buddy Holly und mehr Paul McCartney

  • Nicht nur waren die Rolling Stones laut Paul McCartney neidisch auf die Beatles, anscheinend hatten sie Glück, dass sich die Band aus Liverpool überhaupt gefunden hatte.  Mai 2011

    Paul McCartney: „Die Rolling Stones waren neidisch auf unseren Gesang!“ und mehr Keith Richards

  • Nach einer Reise zurück zum Pop der 50er Jahre und dem Rerelease seiner Soloprojekte wendet sich Paul McCartney härteren Dingen zu.  Mai 2011

    Paul McCartney covert Popsongs und legt seine Soloalben neu auf und mehr Dave Grohl

  • Die Mutter - das ewig wiederkehrende Thema in der Popmusik. Die Redaktion hat die besten Songs über Muttern gesammelt. Hier die Videogalerie schauen...  Mai 2011

    Nicht vergessen: Sonntag ist Muttertag! Wir haben den Soundtrack! und mehr Bob Dylan

  • Little Steven Klassiker – und nur in Mono: E-Street-Band-Gitarrist und „Sopranos“-Star Steve Van Zandt The Rolling Stones „12 X 5“ Phil Spector „Back To Mono“ The Who „My Generation“ The Beatles „With The Beatles“ The Yardbirds „Having A Rave Up“ The Kinks „The Kink Kontroversy“ Muddy Waters „Best Of …“... weiterlesen in:  Mai 2011

    Fave Raves

  • Lily Allen regt sich über die Royal Wedding auf. Die Strokes gehen ins Studio, die Red Hot Chili Peppers waren schon drin.  Apr 2011

    ROLLING STONE Daily: Die Pop-News vom 27. April 2011 und mehr ed Hot Chili Peppers

  • Nach 50 Jahren erlischt bei uns das Copyright von Musikaufnahmen. Wenn das stimmt, kann bald jeder Beatles– und Elvis-CDs pressen – und die Musikindustrie hat ein Problem mehr. Wie man seine eigene Beatles-CD auf den Markt bringen kann? Ganz einfach: Man besorgt sich, zum Beispiel, eine alte Ausgabe des Albums... weiterlesen in:  Mrz 2011

    Bald glüht der Grabbeltisch

  • Zum Geburtstag von George Harrison wird noch bis Samstag früh um 9 Uhr das vollständige Tribute-Konzert vom 29. November 2002 gestreamt.  Feb 2011

    Das „Concert For George“ komplett im Stream und mehr George Harrison

  • Tom Petty über seine persönlichen Lieblingstracks der British Invasion. Von den Beatles, über die Kinks zu den Animals und den Zombies.  Feb 2011

    Tom Petty über die British Invasion. Seine Top 10 kommentiert und im Stream und mehr The Kinks

  • Mitte der 60er-Jahre“, glaubt Petty, „hatten die Engländer ein romantischeres Bild vom Rock’n’Roll als die Amerikaner. Wir nahmen ihn einfach nicht so ernst. Das Energie-Level, das mit der British Invasion kam, machte den Unterschied: Diese Jungs stellten die Gitarre wirklich in den Mittelpunkt. Bei den Shirelles war von der Gitarre... weiterlesen in:  Feb 2011

    Tom Petty: British Invasion

  • Ich empfinde es als Privileg, zur gleichen Zeit wie die Beatles auf diesem Planeten gelebt zu haben“, meint Ozzy Osbourne, eigentlich nicht für Sentimentalitäten bekannt. „Sie sind die größte Band der Welt und werden es immer bleiben. Ich sprach einmal mit Steve Jones von den Sex Pistols, der meinte:, Ich... weiterlesen in:  Feb 2011

    Ozzy Osbourne: The Beatles

  • Keine Anpassung Vielen herzlichen Dank für die vollständige Version des leider letzten und doch ungemein aufschlussreichen Gesprächs mit John Lennon. Hut ab vor Musikern, die große Ideen nicht für eine bessere Anpassung ans Marketing verwerfen x{2212} gestern, heute und morgen. Damit komme ich zum Rückblick 2010 und zu meiner Beantwortung... weiterlesen in:  Feb 2011

    Leserbriefe und mehr John Lennon

  • Kein bisschen Stadionrock: Die Lieblingsplatten der fußballverliebten Parlotones.  Jan 2011

    Fave Raves: The Parlotones und mehr Bright Eyes

  • Drogen, Scheidung, Rock'n'Roll. "L'Osser­vatore Romano", die Zeitschrift des Heiligen Stuhls, listete chronologisch die zehn besten Alben des Pop.  Jan 2011

    Fave Raves: Der Vatikan und mehr Fave Raves

  • Es war damals sicherlich ein kluger Marketing-Schachzug, jedem Beatle eine bestimmte Rolle im Bandgefüge zuzuteilen: Ringo der Spaßvogel, George der Stille, Paul der Süße und John der Rebell.  Jan 2011

    Paul & Linda McCartney – „Ram“ und mehr Paul McCartney

  • Der 5. November bietet allen Freunden von Orange Juice einen besonderen Grund zur Freude: Für diesen Tag kündigt Domino Records die Veröffentlichung einer sechsteiligen CD-Box an, die sich ausführlich dem musikalischen Werk der Band um Edwyn Collins widmet. Die Box enthält nebst 23 bisher nicht auf CD erhältlichen Songs 16... weiterlesen in:  Okt 2010

    Orange Juice: CD-Box „Coals To Newcastle“ kommt am 05. November. Hier reinhören.

  • Bei allen musikalischen Liebeleien ist der Schrifsteller Joseph von Westphalen doch vor allem eins: Dylanologe Ohne Bobby Darins eigentlich kitschigem „Dreamlover“ aus den Sechzigern hätte ich nicht so kitschig herumgeträumt in der Pubertät, ohne Bobby Gentries brünstiges „Mississippi Delta“ hätte ich weniger inbrünstig onaniert, aber ein Anderer wäre ich ohne... weiterlesen in:  Aug 2010

    Flüchtige Raserei, inbrünstige Onanie

  • Die Songs kann und muss man immer wieder auflegen, andere Ereignisse der Dekade sind nicht wiederholbar. Umso mehr haben auch sie unsere Welt verändert – ein Schnellüberblick 1 Der Mini Eine blecherne Ikone des Jahrzehnts: Vor dem Hintergrund der Suezkrise und der damit verbundenen Benzin-Rationierungen in Großbritannien entwarf die British... weiterlesen in:  Jul 2010

    Das Erbgut

  • Vor genau 40 Jahren gingen die Beatles auseinander - aber warum eigentlich? Unsere Spurensuche beweist: Die Wahrheit ist ein komplexer Wirtschafts- und Beziehungsthriller.  Apr 2010

    The Beatles: Am Ende der Abbey Road

  • Am Abend des 5. Dezember 1980 sprach John Lennon in New York neun Stunden lang - in seiner Wohnung und im Studio Record Plant - mit ROLLING STONE-Mitarbeiter Jonathan Cott. Drei Tage später wurde Lennon ermordet, als er nachts von einer Aufnahme-Session zurückkehrte. Das Interview war ursprünglich als Cover-Story für... weiterlesen in:  Jan 2010

    John Lennon – Das letzte Interview und mehr John Lennon