• JapanNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Album-Cover können Kunstwerke sein. Oder eben auch nicht. Wir zeigen in unserer Galerie echte Highlights des schlechten Geschmacks.

    🌇 Das sind die hässlichsten und schlechtesten Alben-Cover aller Zeiten – Bildergalerie und mehr Album

  • Am Anfang waren sie androgyne Bowie-Epigonen und Proto-Grufties mit Rattennestern auf den Köpfen und einem sehr vagen Kunst-Konzept. Das Hansa-Label veröffentlichte 1978 das Debüt-Album „Adolescent Sex“, auf dem Japan – noch mit dem Gitarristen Rob Dean – durch ein New-Wave-Land holpern, bereits auf die Paranoia der Vorstädte und die Zumutungen... weiterlesen in:

    Japan – Adolescent Sex/Obscure Alternaties/Quiet Life/Assemblage

  • Zwei Virtuosen überraschen mit späten Alben  Okt 2005

    Chris Spedding/Al Cooper

  • „Hätten wir verloren, wären wir als Kriegsverbrecher verurteilt worden“, zitiert Robert S. McNamara den US-Kommandanten Curtis E. Lemay, der Brandbomben über Japan abwerfen ließ. McNamara hatte ihn mit einer statistischen Analyse über die Angriffswirkung und eigenen Verlusten darauf gebracht. Nun zieht der kühle Denker, der spätere Verteidigungsminister während der Kuba-Krise... weiterlesen in:  Mai 2005

    The Fog Of War

  • Japan in der Edo-Periode, am Scheidepunkt zwischen Tradition und Moderne. Eine schwere Zeit für Samurai, sind sie doch ihrer traditionellen Arbeitsbindungen an Fürsten entbunden und müssen nun herrenlos, als so genannte Ronin, eigenständig nach Aufträgen suchen. Zudem sind sie auch vom sozialen Abstieg bedroht. In „Way Of The Samurai“ übernimmt... weiterlesen in:  Jul 2004

    Way Of The Samurai 22

  • Wollen wir gar nicht erst so tun, als ob das Publikum in Deutschland die englische Band Japan je richtig wahrgenommen hätte – obwohl sie doch von einer deutschen Plattenfirma entdeckt worden war (1978, angeblich bei einem Talentwettbewerb, bei dem Japan hinter The Cure den zweiten Platz machten). Die vier Alben... weiterlesen in:  Dez 2003

    Japan – Remasters :: EMI

  • Ein Mann humpelt mit seinem Krückstock und einem kleinen Rucksack über die Hochebene von Mexiko. Sein Gesicht ist so zerfurchtet und leer wie die weite, raue Landschaft. Als er sich bei Vogeljägern nach dem Weg zu einem Dorf erkundigt, wird er gefragt, was er denn in diesem abgeschiedenen Ort wolle.... weiterlesen in:  Jun 2003

    Japón von Carlos Reygadas :: (Start 5.6.)

  • Im niedlichen Japan sind Konzerte von Tahiti 80 grundsätzlich ausverkauft. Drei Abende hintereinander musste man Tokio bespielen, und die erste Platte „Puzzle“ nahm man vergoldet wieder mit nach Hause. Heute wurde nach Deutschland geladen, und Xavier Boyer, Gesang und Gitarre, hat es sich auf der Chaiselongue der Plattenfirma gemütlich gemacht.... weiterlesen in:  Dez 2002

    Bringen Frankreich auf die Landkarte: TAHITI 80

  • FORMIDABEL Der Musikjournalist Michael Hess wählt für sein Label iXiXeS-records gerne Bands aus, die leidenschaftlich mit verhaltenem Gestus musizieren, und empfiehlt dann eindringlich: „Play it loud!“ Für Fink gilt das, die nun ins etwas geräumigere Nest von L’Age D’Or ausgeflogen sind, und auch für Hess‘ Kücken VERANDA MUSIC, die ähnlich... weiterlesen in:  Jun 1999

    Short Cuts von Oliver Hüttmann

  • Jeden Tag nach Feierabend beobachtet Shohei (Koji Yakusho) vom Zug aus eine schöne, melancholische Frau, die am Fenster gedankenverloren in die Ferne starrt Trotz eines Reihenhauses in der Vorstadt, Frau und Tochter spürt er eine innere Lehre – und bündelt so seine Sehnsüchte in der Gestalt jener Unbekannten. Sein obskures... weiterlesen in:  Mai 1999

    Shall We Dance? von Masayuki Sou :: ab 13. Mai

  • Die mehrfach „Grammy“-dekorierten Profis beim Columbia Legacy Department in New York waren auch in der letzten Zeit gar nicht faul. Kurz nach den „Complete Buches Brew Sessions“ von Miles Davis legte man nun auch das Debüt des MAHAVISHNU ORCHESTRA in einer von Tonmeister Mark Wilder betreuten Hochbit-Neuüberspielung vot Mit dem... weiterlesen in:  Mrz 1999

    Replays 1 von Franz Schöler

  • Ein früher Song von der Frau, die auf einem Segelboot bei ihren Hippie-Eltern aufwuchs und dann nach London ging, wo sie Gedichte schrieb und bald einen Plattenvertrag bekam. Ihr letztes Album „Oyster“ brachte ihr in Europa den verdienten Durchbruch. Inzwischen ist sie in die Karibik zurückgekehrt und arbeitet zwischendurch an... weiterlesen in:  Jan 1997

    Heather nova Doubled Up

  • Ein Jahr vor ihrem Studio-Debüt hatte SHAWN COL-VI N einen Live-Auftritt mitschneiden lassen, den Fans in der Folgezeit bei ihren Konzerten als Kassette kaufen konnten. Sieben der Songs aus diesem Repertoire nahm sie dann für „Steady On “ auf. Was den Vergleich so reizvoll macht Denn jetzt gibt es „Live... weiterlesen in:  Jul 1996

    REPLAYS1 :: Von Franz Schöler

  • Ähnliche Themen

    War London Lewis