• Jim MorrisonNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Partykeller, Bumsbuden und ein Festival auf der Isle of Wight: An den Doors hängen Erinnerungen. Zehn Autoren des ROLLING STONE über ihre Lieblingsstücke der Band um Sänger Jim Morrison.

    🌇 ROLLING-STONE-Ranking: Die zehn besten Songs von The Doors – Bildergalerie und mehr International

  • Man könnte den Herren von den Doors Jugendwahn unterstellen: Erst musizieren sie mit Skrillex, nun liefern sie einen neuen Clip zu "L.A. Woman", in dem man viele hübsche junge Menschen und die Profiskateboarder Kenny Anderson, Alex Olson und Braydon Szafranski sieht.

    The Doors: Neues Skater-Video zum Song „L.A. Woman“ und mehr Doors

  • Während man bei der Zahl 42 philosophisch wird und bei der 23 paranoid, löst die 27 immer wieder Trauer aus. Gerade in der Musikgeschichte, die nicht arm ist an großen Künstlern und Künstlerinnen, die in diesem Alter verstarben. Ein Blick auf den sogenannten "27 Club".  Jul 2011

    🔥 The 27 Club: Von Robert Johnson zu Amy Winehouse und mehr Amy Winehouse

  • Am 3. Juli jährt sich der Todestag von Jim Morrison zum 40. Mal. Lebendig und wild bleibt dagegen das Geheimnis, das der Sängerpoet der Doors hinterlassen hat. Wer Jim kennenlernt, wird anders erwachsen – auch heute noch. Es gibt nicht viel, was ich meinen Eltern vorzuwerfen habe, außer, dass sie... weiterlesen in:  Jul 2011

    Jim und ich

  • Am 03. Juli 2011 jährte sich der Todestag von Jim Morrison zum 40. Mal. Lebendig und wild bleibt noch heute das Geheimnis, das der Sängerpoet der Doors hinterlassen hat. Da die Doors seit gestern wieder in aller Munde und Ohren sind, hier noch mal der schöne Text von Alexa Hennig... weiterlesen in:  Jul 2011

    Jim und ich: Alexa Hennig von Lange über Jim Morrison und mehr The Doors

  • Die neue Ausgabe mit dem großen Punk-Special (Ramones, Debbie Harry, Slime u. a.) und Texten über Aussteiger, die Folgen des Loveparade-Dramas, Maik Brüggemeyers Roman-Debüt "Das Da-Da-Da-Sein", Felice Brothers u. a.  Jun 2011

    Juli 2011 und mehr Aktuelle Ausgabe

  • Die Film-Dokumentation „When You’re Strange“ rekonstruiert die Geschichte der Doors. Hat Jim Morrison am 1. März 1969 in Miami wirklich seinen Penis gezeigt? Hat er tatsächlich auf der Bühne Oralverkehr mit dem Gitarristen Robby Krieger gehabt? Bei den ganz großen Fragen muss auch die erste Kino-Dokumentation über The Doors passen.... weiterlesen in:  Jul 2010

    Morrisons Geist steigt in ein Auto

  • Das Standardwerk über den „Dichter Jim Morrison“, das eine Weile vergriffen war und folglich ansehnliche Antiquariatspreise erzielte, ist wieder lieferbar, in der vierten Auflage. Thomas Collmer, dieser Monomane, der allen potenziellen Einflüssen von Rimbaud, Blake, Dylan Thomas bis Burroughs nachgegangen ist, eine minutiöse Genese, eine Stilanalyse und eine Poetik des... weiterlesen in:  Sep 2009

    Thomas Collmer – Pfeile gegen die Sonne

  • Bei einigen Gelegenheiten hatte Redakteurin Birgit Fuß die Fantastischen Vier getroffen – diesmal waren die Musiker noch gar nicht mit den Aufnahmen zu ihren neuen Album fertig, als sie bereits in einem Stuttgarter Fachwerkhaus zu Interviews luden. Die Sonne schien in den Garten hinter dem Haus, wo Smudo und Thomas... weiterlesen in:  Apr 2007

    Steine aus dem Glashaus

  • funktionieren die Gags der Exzentriker DIE TÜREN nicht unbedingt. Deshalb gehen sie ihren Pop jetzt solider an.  Jun 2005

    Montags in Erfurt

  • Jesus war der erste Rockstar. Das Kreuz ist der größte und großartigste Fanartikel aller Zeiten. Und Jesus war der erste tote Rockstar. Wie Jim Morrison und Kurt Cobain und Jimi Hendrix machte der Tod ihn unsterblich. Ein toter Rockstar ist perfekt und bleibt es für immer. Er ändert sich nicht,... weiterlesen in:  Jun 2003

    Der Mythos von den schönen Toten

  • Las VEGAS, DESERT Palms. „When the music s over, turn out the lights“, forderte einst Jim Morrison. In Las Vegas gehen die Lichter niemals aus. Und so spielen die so genannten Doors heute in einem Casino. Statt Morrison und John Densmore agieren Ian Astbury und Police-Trommler Stewart Copeland, dazu Bassist... weiterlesen in:  Mrz 2003

    Letzte Ausfahrt Vegas

  • Nahezu perfekt hat Val Kilmer in Oliver Stones Füm von 1991 Jim Morrison nachgeäfft, aber das Rennen um die reale Thronfolge bei den DOORS hat jetzt lan Astbury von The Gilt gemacht: Beim Relaunch der großen Band, den die Original-Mitglieder Robbie Krieger und Ray Manzarek vorbereiten, wird Astbury singen, am... weiterlesen in:  Nov 2002

    lan, Lizard Prince

  • Endlich mal eine Alternative zum leider oft schon übergehörten Schweden-Rock’n’Roll: Das mittlerweile fünfte Album der Satelliters aus Darmstadt ist mit Sicherheit eines der besten, das in den Sixties nicht erscheinen konnte. Mit spitzen Schuhen und engen Rollkragenpullovern wird mit Vintage-Instrumenten roh und energetisch Musik zelebriert, die heute ihresgleichen sucht. Das... weiterlesen in:  Mrz 2000

    The Satelliters: What’s Up With Timothy Dee?