• KriegNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Album-Cover können Kunstwerke sein. Oder eben auch nicht. Wir zeigen in unserer Galerie echte Highlights des schlechten Geschmacks.

    🌇 Das sind die hässlichsten und schlechtesten Alben-Cover aller Zeiten – Bildergalerie und mehr Album

  • Zwischen freier Liebe und Verlustangst, Blütentraum und Vietnamschock: Selbstfindung war problematisch in den Sixties, deutet Wolf Wondratschek in einem Gedicht an, das er exklusiv für den ROLLING STONE verfasst hat. Neulich vor fünfzig Jahren Ich weiß nicht recht, was ich Euch über eine Zeit erzählen soll, die den Geist aufgegeben,... weiterlesen in:

    Wer Glück hatte, war jung

  • Eine hoher Prozentsatz offenbar vom Krieg Versehrter tummelt sich in dem gerade mal trocken gewohnten Mietshausblock im Süddeutschen Anfang der 6Oer-Jahre: der Mann ohne Gesicht, ein Blinder, ein taubstummer Epileptiker; hinzu treten pädophile Ladenbesitzer, eine nymphomane Hausfrau, eine gewalttätige, womöglich inzüchtige Asozialenfamilie. Inmitten dieses ebenso realistischen wie komplett fantastischen Nachkriegspandämoniums... weiterlesen in:  Mai 2010

    Georg Klein – Roman einer Kindheit

  • Das Genre des Fantasy-Gemetzels ist nicht totzukriegen. Bezeichnenderweise heißt der Held in „Darksiders“ denn auch „Krieg“. An seiner Stelle kämpfen wir uns durch einen wirren Konflikt zwischen Dämonen und Engeln. New York liegt in Schutt und Asche, die Menschheit ist verloren, immer größere Monstermaschinen versperren den Weg. Da muss „Krieg“... weiterlesen in:  Feb 2010

    Darksiders

  • Leo Tolstoi, Autor von „Krieg und Frieden“ und „Anna Karenina“, ist in Russland noch heute ein Nationalheiliger. Der amerikanische Regisseur Michael Hoffman („Restoration“) will mit der Verfilmung des Romans von Jay Parini sein Denkmal nicht umstürzen, aber etwas daran rütteln. Der junge Valentin (James McAvoy) wird 1910 der neue Privatsekretär... weiterlesen in:  Jan 2010

    Ein russischer Sommer

  • Im Kino und in der Innenstadt Hannovers waren diese Wagen unterwegs. Das Ziel: Erkenntnis. Irgendwo in der kalifornischen Wüste drehte dieser schwarze Ferrari seine Runden. Er raste durchs Bild und wieder hinaus, der Motor heulte auf, man sah ihn in der Ferne, er verschwand, tauchte direkt vor der Kamera wieder... weiterlesen in:  Jan 2010

    Auf zur Irrfahrt

  • Minister, Journalisten, Polizei, die Mafia sowieso korrupt sind sie alle im zeitgenössischen Nachkriegskroatien, das vom globalen Kapital förmlich über den Haufen gerannt wurde. Der einzige integre Mann in diesem Roman ist ein Schriftsteller, offenbar eine Art Alter ego des Autors, wer sonst? Boris säuft zu viel, ist aber ein ziemlich... weiterlesen in:  Aug 2009

    Vom Kapital :: Ein Thriller und wenig einladendes Gesellschaftsporträt des zeitgenössischen Kroatiens

  • Der Berlinale-Gewinner von 2008 schildert den Drogenkrieg in Rios Favelas. Wagner Moura, Caio Junqueira, Regie: Jose Padilha  Aug 2009

    Tropa De Elite

  • Rund um den Tafelberg, entlang der Küste, wo sich in einer weit ausholenden Kurve die Cape Flats mit ihren aus dem Buschland aufragenden Gettoblocks erstrecken, herrscht Krieg. Denn Kapstadt gleicht längst einer oberirdischen Hölle, in der eine Handvoll einsamer Helden gegen eine Armee von Monstern den uralten Krieg um Gut... weiterlesen in:  Mai 2009

    Roger Smith – Kap der Finsternis

  • Ein Hausbesuch bei dem schreibenden Weltenbummler Hans Herbst in Hamburg.  Mai 2009

    Rumba mit Rumsäufern

  • (1987) Auch wenn der nihilistische Grundton bleibt, so gibt sich „Music For The Masses“ doch zugänglicher als der Vorgänger. Während im Hintergrund der kalte Krieg tobt, macht sich die Band daran, mit dem wunderbar großspurigen Albumtitel und den grandiosen Melodie-Hooks von „Never Let Me Down“ und „Strangelove“ die USA zu... weiterlesen in:  Apr 2009

    Music For The Masses

  • Nachdem Köln im Kampf der Spielemessen Leipzig den Rang abgelaufen hat, suchen die Sachsen ihr Heil im Online-Geschäft.  Mrz 2009

    Vom Ende der Convention

  • Eine sentimentale Reise in die Jahre 1996 und '97 nebst einigen Anmerkungen zu Anoraks, Schuhen & einem Kasten voll Singles.  Jan 2009

    Die Schatzkiste

  • HELLES LICHT, DANN DUNKELHEIT. „Life’s hard and then you die“, behaupteten die Liverpooler Indie-Popper It’s Immaterial einst, und auch August Brill, der 72-jährige Protagonist aus Paul Austers neuem Roman „Mann im Dunkel“ (Rowohlt, 17,90 Euro) kommt zu keinem anderen Schluss. Die Frau des pensionierten Literaturkritikers ist an Krebs verstorben, er... weiterlesen in:  Nov 2008

    Einladung zur Enthauptung – In seinem neuen Roman erzählt Paul Auster Geschichten von einem anderen Amerika

  • Wer die Schlagzeilen der letzten Monate ignoriert hatte, konnte auf der diesjährigen Games Convention (GC) in Leipzig wirklich Spaß haben. Das Angebot war riesig, die PR-Damen lächelten makellos, und die angekündigten Games für die kommenden Monate sahen vielversprechend aus. Auch diesmal knackte die GC ihre alte Rekordbesucherzahl. Über 200 000... weiterlesen in:  Okt 2008

    Krieg der Spielemessen

  • Ihr werdet euer persönliches Vietnam erleben!“, tönt der Regisseur. Ersteht mit seinen fünf Stars in Kampfmontur auf einer Lichtung im Dschungel, das Dickicht ist mit Spezialeffekten vermint, Kameras hängen in den Bäumen. Seine flammende Ansprache soll die animalischen Instinkte in den gelangweilten, verwöhnten Schauspielern wecken. Er will Improvisation und echte... weiterlesen in:  Sep 2008

    Wo bitte geht’s hier zur Front? – In Hollywood rüstet man sich schon für die Rückkehr des Kriegsfilms

  • Hank Deerfield (Tommy Lee Jones) ist ein stolzer, stiller Amerikaner. Er war in Vietnam, hat als Berufssoldat gedient und im Golf krieg seinen Ältesten verloren. Der jüngere Sohn, Mike, hat seinen 18-monatigen Einsatz im zweiten Irak-Krieg überlebt. Doch kurz nach seiner Rückkehr wird er als vermisst gemeldet und schließlich am... weiterlesen in:  Aug 2008

    Im Tal von Elah :: Paul Haggis (Concorde/Eurovideo)

  • Aus der Warte des Weltökonomen und Geo-Politikers mit beinahe einem Jahrhundert Lebenserfahrung erscheinen die alltäglichen Beschwernisse nur als lästige Episoden. Der Raucher-Bann in Deutschland werde vorübergehen, prophezeit Helmut Schmidt, „wie die Prohibition in den Vereinigten Staaten von Amerika“ im letzten Jahrhundert. Wie der Turmbau zu Babel, die große Keilerei 333,... weiterlesen in:  Aug 2008

    Der Weltgeist

  • Es ist schon erstaunlich, mit welcher Skrupellosigkeit mancher Software-Müll auf den Markt geworfen wird. „Lost Empire – Immortals“ zum Beispiel. Die Story: Im Jahr 4620 sucht man sich als Spieler eine von sechs Rassen aus, um damit das Weltall zu bevölkern. Aber da die Gegner genau das Gleiche wollen, bedeutet... weiterlesen in:  Mai 2008

    Lost Empire – Immortals

  • Neil Youngs Dokumentarfilm "CSNY: Déjà Vu" zeigt das Quartett in Wallung  Mrz 2008

    Neil Young: Auf dem Hippie-Highway

  • Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (Stanley Kubrick. 1963): Durchgeknallter US-General schickt Nuklear-Bomber gegen Russland. Geniale Satire auf die Kommunismus-Paranoia, den Kalten Krieg und Atomsieg-Planspiele. Oscar-Nominierungen für Peter Seilers. Kubrick, Drehbuch und Film. Der Kandidat (Franklin J. Schaffner, 1964): Intrigen und Erpressungen während der Nominierung des... weiterlesen in:  Feb 2008

    Waffen, Witz und Wahnsinn