Rock

  • Ups..

    Dylan & Cohen – Poets Of Rock And Roll

    „Dylan & Cohen – Poets Of Rock And Roll“ von David Boucher ist eine angestrengte, stellenweise anstrengende Analyse der Gemeinsamkeiten und des Trennenden im Werk der beiden Dichter mittels Exegese und, wo es nichts zu deuteln gibt, reiner Spekulation. Natürlich hebt Boucher auf das jüdische Erbe ab, bemüht hebräische Semantik und zaubert so tatsächlich verblüffende […] mehr…

  • Ups..

    Short ClltS von Wolfgang Doebeling

    The Sights TheSights Das bereits dritte Album des Trios aus Detroit, doch mit neuer Besetzung. Von der alten ist nur Eddie Baranek übrig geblieben, ein Fan von Steve Marriott offenbar und ein Freund des Riff-fundierten Garagenlärms der späten 60er Jahre: so viel Rock wie möglich, soviel Pop wie nötig. Weshalb sich einiges hier anhört wie […] mehr…

  • Ups..

    Rock am Ring / Rock im Park

    R.E.M., Marilyn Manson, Iron Maiden, Green Day, Mando Diao und Tocotronic beim 20. Jubiläum mehr…

  • Ups..

    Der Destillerie-Mann

    Auch wenn Elvis Costello Rock'n'Roll ankündigt, führt er alle Facetten seines reichen und reifen Werks auf mehr…

  • Ups..

    Diverse – Aquarius Rock

    Herman Chin-Loy ist einer der Produzenten in der Reihe derer, „who done it first“. Einfach weil es für die Kundschaft billiger war, ließ er 1973 bei Federal ein Album pressen, das nur Dubs enthielt. Man hielt ihn für bescheuert, veröffentlichte aber bald selbst ein Dub-Album. Etwa zeitgleich produzierte Chin-Loy die erste Aufnahme mit Augustus Pablo. […] mehr…

  • Ups..

    Nine Songs - Start 20.1.

    69 Minuten lang nur Sex, Rock ’n’Roll und ein paar Drogen. Darauf beschränkt Michael Winterbottom seinen experimentiellen Exkurs über die Liebe. Und das Paar, die 21-jährige Amerikanerin Lisa (Margot Stilley) und der Brite Matt (Kieran O’Brien), belassen es in ihrer nur kurzen Beziehung beim Vögeln in allen Variationen. Bei einem Konzert des Black Rebel Motorcyde […] mehr…

  • Ups..

    Mia: „Was es ist“

    Wie immer, wenn Deutsche nach ihrer Identität suchen, endet alles im Missverständnis. Dieses Mal meldeten sich Bands zu Wort, die sich zuvor eher als unpolitisch bezeichneten, und kochten eine längst verdorbene Suppe wieder auf. Besonders bei Fans und Kritikern der Jungsband Virginia Jetzt! führte das zu erheblicher geistiger Diarrhöe. In ihrem Song „Liebeslieder“ hatten sie […] mehr…

  • Paul Westerberg

    Paul Westerberg - Folker

    Paul Westerberg scheint in den vergangenen Jahren den Howe-Gelb-Weg zu gehen: einfach so viel veröffentlichen, dass man ihn dafür so bewundern muss, dass man nicht mehr so genau auf die Qualität schaut „Folker“ ist das fünfte neue Westerberg-(bzw. Grandpaboy-)Album in den letzten zwei Jahren. Man hätte aus den besten Songs dieser Schnellschüsse ein Album destillieren […] mehr…

  • Ups..

    School Of Rock

    Schüler rocken. Eine Headbanger-Version von Robin Williams‘ albern-sentimentalem „Patch Adams“ war zu befürchten, als man von Linklaters zweitem Experiment mit viel Geld aus Hollywood hörte. Doch er hat alles richtig gemacht, auch wenn er sich dafür bei Jack Black bedanken muss. Die Euphorie, mit der jener die Rockmusik als Sinn des Lebens, Freiheit, letzte Rebellion […] mehr…

  • Ups..

    Soundtracks fürs Auge, Tapeten für die Seele

    Das Rock-Poster, lange Zeit totgesagt, feiert eine überraschende Renaissance. Der Prachtband Art Of Modern Rock setzt der neuen Illustratoren-Generation ein verdientes Denkmal mehr…

  • Ups..

    We will rock you

    Freddie wäre vor Freude ausgeflippt: Ein pompöses Queen-Musical geht um die Welt mehr…

  • Ups..

    RareTrax

    Zwischen Agitprop und Uschi-Glas-Filmen entstand Ende der 60er Jahre die erste genuin deutsche Spielart einer Rockmusik, die sich bewusst und demonstrativ von angelsächsischen Vorlagen abnabelte: der Krautrock mehr…

  • Ups..

    Somethinq For Kate – The Official Fiction

    Wenn man hier zu Lande einen neuen australischen Act zu hören bekommt, dann ist zu Hause längst alles gelaufen. Platinplatten, Stadiontourneen, Ehrungen sackweise – nur, wer down under schon ein dicker Fisch ist und also seine Massenkompatibilität unter Beweis gestellt hat, lohnt das Marketing im Rest der Welt, alles andere will niemand wagen. Allein die […] mehr…

  • School Of Rock

    School Of Rock - Kinostart 5. Februar

    Ideologen werden sich grämen, dass die Rolling Stones hier nur eine Fußnote sind, es auch keine Ranglisten gibt. Alle anderen jedoch können sich prächtig amüsieren in zwei Lehrstunden über Schweinerock, leidenschaftliche Soli und hemmungslose Posen. Der gescheiterte und abgebrannte Rockmusiker Finn (Jack Black) erschwindelt sich die Stelle eines Mathelehrers an einem Internat, funktioniert die Klasse […] mehr…

  • Ups..

    Best Of Bowle 2002

    Mehr als vier Stunden sind schön nötig, um all die unterschiedlichen Phasen, Masken und Gesichter David Bowies auf DVD zu bannen. Es beginnt recht unspektakulär mit (teils gar nicht ausgestrahlten) Aufnahmen aus der Fernsehsendung „Old Grey Whistle Test“ von 1972, dann folgt ein sensationelles Video aufs andere. Die 70er Jahre glänzen am meisten, vom pastelligzarten […] mehr…

  • Ups..

    Die besten Musikfilme: Jailhouse Rock, 1957

    Elvis Presleys dritter Versuch als Schauspieler war neben „Flaming Star“ eindeutig sein gelungenster. „Tarzan“-Regisseur Richard Thorpe schlug Kapital aus dem Rebellen-Image, das dem damals noch vor dem Armeedienst in Deutschland stehenden Star anhaftete – der spätere King dankte es ihm mit einer für seine Verhältnisse beeindruckenden dramatischen Leistung, die dem Schwarzweiß-Musical über einen Sträfling, der […] mehr…

  • Ups..

    „Jahresrückblick 2003 – Dezember: „Hotel Chelsea Nights“

    Rock’n’Roll konnten wir uns sehr gut vorstellen bei dem Mann, der schon für Whiskeytown einige trunkene Genre-Übungen geschrieben hatte. Das Album „Rock N Roll“ zu nennen, ist für die Verhältnisse von RYAN ADAMS etwas zu einfach, steht aber andererseits in der großen Tradition von John Lennon, der damals freilich immerzu besoffen war. Ein Zustand, der […] mehr…

  • Ups..

    Liebe. Rock und Fusel

    So schön die Platten auch sind, Ryan Adams wächst einem sicher erst dann ans gebrochene oder intakte Hetz, wenn man ihn live gesehen hat. Viele junge Damen haben den Braten schon gerochen und reisen ihm umständlich hinterher, und selbst etwas distanziertet« Fans sprechen noch heute von den Deutschland-Konzerten des Wuschligen: Wie Ryan Adams vor gut […] mehr…