Trio

  • Ups..

    ~ Rare Trax ~

    Analog zu den „besten deutschen Alben“ dokumentieren wir hier die Genese der elektronischen Musik deutscher Provenienz zwischen Krautrock und Post-Techno. Deutsche Popmusik gilt als Hybrid aus Audi TT und „Ring der Nibelungen“ die Eleganz neuester Technologien und Konzepte trifft die grüblerische Sinnsuche der Romantik. Vor allem elektronische Musik in all ihren Spielarten entspricht diesen Vorgaben. […] mehr…

  • Ups..

    Trio mit Spannung

    Bei Menomena sind sich die Musiker selten einig – und recht froh darüber. Justin Harris ist sich nicht sicher: Was ist eigentlich anders an der neuen Platte seiner Band Menomena? Rein rechnerisch ist alles ungefähr beim Alten, jeder der drei Songwriter und Multiinstrumentalisten der Band hat Songs eingebracht. Aber ein anderer Geist ist schon auf […] mehr…

  • Ups..

    JAZZ - Brad Mehldau 4,0 Highway Rider

    Bei bisher circa zwei Dutzend bemerkenswerter CDs will von einem Opus magnum zu sprechen gut überlegt sein. Aber die Versuchung ist da: 15 neue, sehr Mehldau-typische Songs auf zwei CDs, live im Studio eingespielt mit dem langjährigen Trio des Pianisten sowie dem Saxofonisten Joshu Redman und einem Kammerorchester. Mit Jon Brion als Produzent hat Brad […] mehr…

  • Ups..

    Mann voran

    Wie zwei TV-Produzenten die reaktionären Werte Reagan-Amerikas in ihre Action-Serien einbauten. mehr…

  • Ups..

    The Prodigy: Invaders Must Die

    Nach dem gründlich verzichtbaren Vorgänger bounct das Trio nun wieder in alter Stärke los. Beats aus dem Höllensud, ohrenschabende Sequencer sowie – das ist neu – erfreulich poppige Melodien: The Prodigy anno 2009 sind wieder auf der Höhe der Zeit. Tolle Pillenmusik für Nicht-Pillenwerfer. mehr…

  • Ups..

    Boxen im Dreiklang

    Die Formel für die Arbeitsteilung moderner Lautsprecher lautet 2.1: Zwei zierliche Stereo-Böxchen sorgen für ein breites akustisches Panorama, ein gemeinsamer Tiefton-Spezialist untermauert das Klangbild mit einem kräftigen Bassfundament. Als Opas HiFi-Gesetze noch galten, gab es zu aufrechten HiFi-Boxen von gestandener Korpulenz kaum eine vernünftige Alternative. Dicke Kästen haben auch heute noch hörbare Vorzüge. So schaffen […] mehr…

  • Ups..

    Trio – Da Da Da

    „Da Da Da“ ist wohl der Song der Neuen Deutschen Welle schlechthin – und einer der ersten Hits dieser Ära. Er entstand aus Spontaneität und Zufall: Sänger Stefan Remmler bekam das signifikante Casio-Minikeyboard geschenkt; während er damit herumspielte, hörte er Gitarrist Kralle Krawinkel nebenan eine passende Linie spielen. Schon war einer der größten Hits, die […] mehr…

  • Ups..

    Diverse – The Golden Age Of American Popular Music – The Folk Hits - Noch ein Nachschlag in der…

    Vor all dem Folk-Rock, als dessen Urknall man in Amerika ausgerechnet „A Hard Day’s Night“ betrachtete, war Folk-Music in verschiedenen Spielarten zunächst der fruchtbare Nährboden für Bands wie die Lovin‘ Spoonful, aber auch für praktisch alle Psychedelik-Rocker der Westküste von Country Joe & The Fish über Jefferson Airplane bis Quicksilver Messenger-Service gewesen. Auch in Großbritannien […] mehr…

  • Ups..

    Violent Femmes – Violent Femmes

    Rock’n’Roll war immer dann am stärksten, wenn er sich auf seine grundlegenden Elemente beschränkte: kleine Besetzung, ein paar simple Riffs und ein Sänger, der ohne Umschweife davon singt, wie es eben ist, wenn man sich als unsicherer Teenager durchs Leben schlagen muss. Eines der schönsten Beispiele für dieses Rezept waren die Violent Femmes, ein unprätentiöses […] mehr…

  • Taksim Trio - Taksim Trio

    Taksim Trio – Taksim Trio

    Drei Musiker aus Istanbul, jeder eine Koryphäe auf seinem Instrument: Klarinette, elektrisch verstärkte Saz-Laute und das Hackbrett Kanun entwerfen Klangmalereien, die den traditionellen Gestus mit Blue Notes und gelegentlich auch den psychedelischen Untertönen des Sechziger-Jahre-Rock verknüpfen, auf einer Art Brückenwanderung von den Sultanen bis zum Hippie-Flair. So intensiv ist die Deklamatorik, so gefühlsunmittelbar, dass man […] mehr…

  • Lauschgold

    Lauschgold

    Musik aus dem Elfenreich – so könnte man es plakativ mit einem Hauch Sarkasmus formulieren, doch die Renaissance der akustischen Saitenmusik mit „Weltgeschmack“ – Rüdiger Oppermann und „Herr der Ringe“ sei Dank – scheint unaufhaltsam und verdient. Das Trio namens Lauschgold, bestehend aus Evelyn Huber (Harfe), Martina Eisenreich (Geige) und Wolfgang Lohmeier (Perc). musiziert galant […] mehr…

  • Brad Mehldau Trio

    Brad Mehldau Trio - House On Hill

    Die Coverversionen auf „Anything Goes“ (2004) werden um Eigenkompositionen aus der Session von 2002 ergänzt. Erstaunlich gut funktionieren diese Vehikel des Pianisten für Improvisationen seines Trios, obwohl sie sich merkwürdig ähneln und als Thema wenig Profil haben. Auch fürs Harmonieren mit Pat Methenys Gitarre auf der wenig später erschienenen CD „Metheny Mehldau“ musste sich Brad […] mehr…

  • Road to Guantanamo

    Road to Guantanamo - Start 1.6.

    Nach einer wahren Geschichte, obwohl sie sich unglaublich anhört: Drei britische Moslems werden Ende 2001 auf der Reise zu einer Hochzeit in Pakistan von US-Soldaten angegriffen, in Container gesperrt und zu der Militärsbasis Guantanamo auf Kuba transportiert. Da beginnt ein demütigendes Verhöhrmartyrium: In Hundezwinger eingepfercht, unter Schlägen und mit Psychofolter sollen sie sich als Terroristen […] mehr…

  • Ups..

    Das Gelbe vom Schrei

    Der als Spaßbeutel verkannte Senor Coconut zeigt mit seinem neusten Werk, was japanische Wave-Helden mit der amerikanischen Exotica der Fünfziger zu tun haben mehr…

  • Ups..

    Nat King Cole Trio – Transcriptions

    Jahre bevor Harry Nilsson, Linda Ronstadt und später all die anderen sich an ihre „Standards“-Projekte machten, fand es Mama Cass Elliott an der Zeit, für ihr Solo-Album den Evergreen „Dream A Little Dream Of Me“ aufzunehmen und die LP dann auch (fast) so zu nennen. Eine etwas merkwürdige Wahl, wenn man bedenkt, daß ansonsten Leonard […] mehr…

  • Reparata & The Delrons

    Reparata & The Delrons - The Best

    Ihren letzten Hit hatte sie ’75 mit dem ganz beträchtlich nach Abba klingenden „Shoes“ einen kleinen in Amerika, einen mittleren in England, jetzt unter dem Kürzel Reparata. Danach war endgültig Schluß. In der Folgezeit stritten sich Mary Alese und die Ex-Kolleginnen nur noch mit anderen um die Rechte an dem Namen, ohne daß man sich […] mehr…

  • Ups..

    Junges Glück

    schlagen fest auf wunde Stellen mehr…

  • Ups..

    Die Vögel vom Baum geschüttelt

    Die Hamburger Band Fink hat die repetitiven Elemente der Dancemusik für sich entdeckt und wiederholt sich trotzdem nicht mehr…

  • Ups..

    Johnny Burnette Trio – Rock’n’Roll Trio

    Das neben Elvis Presleys Debüt-LP legendärste, weil fulminanteste Album des Rockabilly-Universums, 1957 auf Coral erschienen, nun im Rahmen einer 50-Jahre-Rock’n’Roll-Jubiläums-Edition neu aufgelegt. Leider nicht mit Original-Cover-Artwork, zum Glück aber ohne klangliche Bereinigungen, die im Reissue-Sektor ja gern als „Restauration“ euphemisiert werden. Das Elektriker-Trio aus Memphis verteilt Stromschläge, die noch immer die Haare zu Berge stehen […] mehr…

  • Ups..

    „Die Träumer“ von Bemardo Bertolucci - (Start 22.1.)

    Eine Liebeserklärung ans Kino, die Jugend und ihre Unschuld, das Erwachen und die Erregung. Der junge, etwas steife Amerikaner Matthew (Michael Pitt) lernt in Paris Isabelle (Eva Green) und ihren Bruder Theo (Louis Garrel) kennen. Es ist 1968, der Beginn der Studentenrevolte. Auf einem Podium vor der Cinematheque Francaise spricht Jean-Pierre L£aud, und Isabelle hat […] mehr…