• WarnerNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Von John Lennon über die Rolling Stones bis zu The Velvet Underground: Wir zeigen Cover, die Andy Warhol gestaltet hat.

    🌇 Diese 20 Album-Cover stammen von Andy Warhol – Bildergalerie und mehr Andy Warhol

  • Nichts gilt im Verlauf der ewigen Rezeptions-Zyklen der Popkultur als so verpönt, so gestrig, so geht-ja-gar-nicht-mehr, wie das Jahrzehnt vor dem jeweils aktuellen. Die neunziger Jahre stehen für eine Vielzahl von Erfindungen, deren Halbwertszeit sich als eher kurz bezeichnen lässt. Sicherlich, irgendwann wird es bestimmt das Grunge-, TripHop-, Drum’n’Bass und... weiterlesen in:

    Geld oder Liebe?

  • Jack Warner wollte den Film erst nicht finanzieren. Und als er das Ergebnis dann sah, war der alte Studioboss entsetzt. Ein Killerpärchen ohne Trauschein und Skrupel als Volkshelden, blutige Schießereien mit Zoom und Zeitlupe, wie man es in Hollywood noch nicht gesehen hatte und eine Story, die alle Ordnung verhöhnte.... weiterlesen in:  Apr 2008

    Bonny And Clyde :: Arthur Penn (Warner)

  • Wie man sich gegenseitig die Augen auskratzt, ohne sich die frisch rot lackierten Fingernägel zu ruinieren, inszenierte Screwball-Spezialist Cukor 1939 nach dem am Broadway gefeierten Stück von Clare Booth Luce, die sich dafür vom Tratsch auf Damentoiletten inspiriert hatte. Nicht ein Mann taucht auf in dieser Intrige von Luxusweibchen um... weiterlesen in:  Mrz 2008

    Die Frauen :: George Cukor (Warner)

  • Globale Paranoia vor Terror und Gewalt – diese aktuelle Atmosphäre ist ein guter Nährboden für die Rückkehr des Vergeltungs-Thrillers im Stil von „Ein Mann sieht rot“. Der Brite Jordan aber geht psychologisch etwas mehr in die Tiefe. Die Radiomoderatorin Erica (Jodie Foster) und ihr Freund werden in New York von... weiterlesen in:  Feb 2008

    Die Fremde in dir :: Neil Jordan (Warner)

  • Drei Dinge, die sich bequem vom Fernsehsessel aus beobachten lassen. Dann ist man zwar nur dabei statt mittendrin, kann dafür aber in Ruhe ein Bier trinken. Die richtigen DVDs fürs private Rebellen-TV gibt's hier.  Feb 2008

    Aufruhr! Gewalt! Umsturz!

  • Wir sehen schwarz: Die wichtigsten DVDs afroamerikanischen Popkultur - von Blues bis HipHop...  Jan 2008

    Pflichtprogramm!

  • HAL spricht nicht, dafür aber stammt der Audiokommentar der Special Edition von Keir Duella und Gary Lookwood, den Astronauten auf der Mission zur endgültigen-Antwort auf die Frage: Wer sind wir, wo kommen wir her? Die Geschichte der Menschheit, die Existenz Gottes und die Gewalt als fatale Seite der Intelligenz reflektiert... weiterlesen in:  Jan 2008

    2001: Odyssee im Weltraum :: Stanley Kubrick (Warner)

  • Ein „Geben und Nehmen“ – so der Albumtitel und so auch das Verständnis des Senegalesen von seinem musikalischen Dasein zwischen Heimat und dem Rest der Welt. Die Tradition der Grenzregion zu Mauretanien ist sein neues Thema, und er hat es fast schon abgeklärt umgesetzt. Spießlauten und Kora-Harfe funktionieren im Pop-Kontext... weiterlesen in:  Nov 2007

    Youssou N’Dour – Rokki Mi Rokka (Warner}

  • Er will sein Geld, das ist alles. Walker (Lee Marvin) heißt er. das ist ein sinniger Name, denn er geht stoisch seinen Weg, geradeaus über Leichen – und lässt sich auch von der Aussage nicht abbringen, die Summe könne man nicht so einfach abzweigen. Sein Ex-Partner hat die Beute aus... weiterlesen in:  Nov 2007

    Point Blank :: John Boorman (Warner)

  • Für den „Razzie Award“ nominiert waren Friedkin, sein Skript und der Film. Und als AI Pacino in diesem Jahr von der AFI für sein Lebenswerk geehrt wurde, gab es daraus nicht einen Ausschnitt zu sehen. Dabei ist dies mehr als ein passabler Thriller und Pacino durchaus beeindruckend als Cop, der... weiterlesen in:  Nov 2007

    Cruising :: William Friedkin (Warner)

  • Heuchelei und Hexenjagd in der Vorstadt: Die Literaturwissenschaftlerin Sarah (Kate Winslet) langweilt sich als Hausfrau mit ihrer kleinen Tochter und hält sich für eine moderne Madame Bovary. Ihr Ehemann ist süchtig nach Internet-Pornos und onaniert mit einem Slip über dem Kopf. Brad (Patrick Wilson) dagegen fühlt sich als Versager, weil... weiterlesen in:  Okt 2007

    Little Children :: Todd Field (Warner)

  • Dies sei der einzige gute Film seiner Karriere, erklärte Burt Reynolds einmal über den Horrortrip von vier Großstädtern durch die Natur, hinter deren atemberaubend fotografierter Schönheit ungezähmte archische Wildheit lauert. Er startet mit Jon Voight, Ned Beatty und Ronny Cox zu einer Kanupartie, die in einem mörderischen Kleinkrieg mit Hinterwäldlern... weiterlesen in:  Okt 2007

    Beim Sterben ist jeder der Erste :: John Boorman (Warner)

  • Eine typisch kitschige Romanze bildet hier leider den Rahmen für eine gar nicht so dumme Parodie auf den Popmythos, die 80er Jahre und das Dasein als ehemaliger Star. Alex (Hugh Grant) gehörte einst der erfolgreichen Band Pop! an, nun tingelt er über Jahrmärkte und singt auf Klassentreffen vor kreischenden Frauen... weiterlesen in:  Sep 2007

    Mitten ins Herz: Ein Song für Dich :: Marc Lawrence (Warner)

  • Einfache Story, große Wirkung: Ein Mann kommt in eine Stadt, verhaftet einen Mörder, verteidigt die Zelle mit einem jammernden Säufer, einem hinkenden Greis und einem jungen Revolverhelden gegen Dutzende Banditen und bekommt am Ende die Frau. Es gibt bessere, komplexere, gewaltigere Western. „Rio Bravo“ wurde zum Inbegriff des Genres, weil... weiterlesen in:  Aug 2007

    Rio Bravo :: Howard Hawks (Warner)

  • Einen filmisch einzigartigen und inhaltlich couragierten Zweiteiler hat Eastwood hier entworfen. Voller Bitterkeit führt er in „Flags Of Our Fathers“ den Mythos des amerikanischen Siegeswillens während des Pazifikkrieges als Marketingtrick vor und zollt dafür in „Letters From Iwo Jima“ dem Kampfgeist der Japaner ehrenhaft Respekt. „Flags“ erzählt von drei US-Soldaten... weiterlesen in:  Aug 2007

    Flags Of Our Fathers/Letters From Iwo Jima :: Clint Eastwood (Warner)

  • Hip, smart und immer noch im Geschäft: Jac Holzman, der Gründer von Elektra Records, blickt auf sein Werk zurück  Dez 2006

    Der Wunderknabe

  • Jarhead – Willkommen im Dreck, Sam Mendes (Universal) „Jarhead“ beginnt kurz vor dem ersten Golfkrieg. Nach seiner Ausbildung zum Scharfschützen zählt Swoff (Jake Gyllenhaal) zu den ersten Einheiten, die in die kuwaitische Wüste verlegt werden. Er und seine Kameraden brennen vor Abenteuerlust und Überlegenheitsgefühl darauf, gegen Saddam losschlagen zu dürfen.... weiterlesen in:  Mai 2006

    DVD

  • (Warner) An einem schwülen Sommertag überfallen drei junge Männer eine Bank in Brooklyn, sie finden kein Geld, einer haut ab, kurz darauf stehen die Cops vor der Tür. Das verbliebene Duo verschanzt sich mit den Geiseln und liefert sich ein nervöses Wortgefecht mit der Polizei, während draußen die Schaulustigen jubeln.... weiterlesen in:  Feb 2006

    Hundstage :: Sidney Lumet

  • Walter Sa es (Highlight) Gael Garcia Bernal als Che Guevara -Salles hätte keine perfektere Wahl treffen können, um diesem Mythos ein Gesicht zu verleihen, das dem jedem bekannten Poster des Revolutionskämpfers entspricht. Etwas Romantizismusschwingtauch mit in diesem Roadmovie, das nach Guevaras Tagebüchern von der Messiaswerdung des Argentiniers erzählt. Dennoch verkörpert... weiterlesen in:  Jun 2005

    Die Reise des jungen Che

  • Gefahr droht nicht mehr durch kommunistische Unterwanderung, sondern geht von einem globalen Konzern aus, und der Ausgangspunkt wurde vom Koreakrieg zum ersten Golf krieg verlegt. Ansonsten aber hält sich das Remake vom Demme eng an John Frankenheimers Polit-Thriller aus dem Jahr 1962. Daßder Kandidatfür das Präsidentenamt über ein Implantat im... weiterlesen in:  Mai 2005

    Der Manchunan Kandidat