• YorkNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Album-Cover können Kunstwerke sein. Oder eben auch nicht. Wir zeigen in unserer Galerie echte Highlights des schlechten Geschmacks.

    🌇 Das sind die hässlichsten und schlechtesten Alben-Cover aller Zeiten – Bildergalerie und mehr Album

  • … Ekel Alfred. Starsky & Hutch. Der Bastian. Weshalb Fernsehserien zu den Lieben unseres Lebens gehören. Warum fehlt hier eigentlich so viel? Schon vergessen, wie unterhaltsam die Dialoge bei „Ich heirate eine Familie“ waren? Oder wie gemein der Humor von „Roseanne“? Sind die Lesben von „The L Word“ etwa nicht... weiterlesen in:

    Aber es fehlen natürlich …

  • Alte Meisterwerke werden immer teurer und den Museen entzogen, weil superreiche Reeder und Oligarchen, Scheichs und Witwen fast jeden Preis zahlen. Wer sind die Phantome, die bei Auktionen diskret bieten lassen? Eine Spurensuche. Einen Kunsthändler nach dem Namen eines Kunden zu fragen, ist ungefähr so Erfolg versprechend wie die Suche... weiterlesen in:  Nov 2011

    Beute Kunst

  • Zum Bücherherbst 2011: Ein blick auf die Neuerscheinungen, Künstler und Helden des Comicgenres. So wie bei allen Kunstformen verliert sich auch die Ahnenspur des Comics irgendwo im Archäologischen. Etwa in den Höhlen von Lascaux, wo die Steinzeitkünstler bildlich Jagd machten auf ihr Lieblingswildbret; oder in den ägyptischen Königsgräbern, deren Malereien... weiterlesen in:  Okt 2011

    DIE BILDENDE KUNST

  • September 2001 Sie waren jung und kompromisslos, sie hatten Stil und wollten alles: Die New Yorker Band The Strokes spielte auf den Spuren von Television, Ramones und Lou Reed damals den Sound der Stunde – und versetzte den Autor in Entzücken. Julian Casablancas ist der geborene Rockstar. Sitzt in einem... weiterlesen in:  Jun 2011

    New York City Kings

  • Zum Abschied vom New Yorker Baseball-Stadion spielte der Meister seine unvergänglichen Songs – und begrüßte seinen größten Helden. Im Juli 2008 trat Billy Joel im New Yorker Shea Stadium auf, bevor es abgerissen wurde – das neue Stadion war bereits neben das alte gebaut worden. Eine Herzensangelegenheit für den Baseball-Narren,... weiterlesen in:  Apr 2011

    Billy Joel – Live At Shea Stadium

  • Kurz vor seinem 70. Geburtstag fällt sein Name im Popuniversum so oft wie schon lange nicht mehr. Nun veröffentlicht der große amerikanische Songwriter nach fünf Jahren ein neues Album. Midtown Manhattan, 1619 Broadway, Ecke 49. Straße. Der goldfarben strahlende Eingang des Brill Building erinnert an glorreiche Zeiten. Das im Verhältnis... weiterlesen in:  Apr 2011

    Evangelium eines Zweiflers

  • Wie Enthüller Julian Assange den gefährlichsten und irrwitzigsten Mediencoup des Jahres einfädelte. Ein exklusiver Beitrag aus dem neuen Buch der „Guardian“-Journalisten David Leigh und Luke Harding. Im Frühjahr 2011 fiebert die Welt, ob Julian Assange aus dem Hausarrest in England an die schwedische Justiz übergeben wird. Assange, 39, Gründer der... weiterlesen in:  Apr 2011

    Der WikiLeaks-Krimi

  • Nicht nur Mick Jagger, Pharrell Williams und Lenny Kravitz sind seine Freunde: US-Designer Tommy Hilfiger über die Macht der Musik Interview von Anne Philippi · Tommy Hilfiger hat noch einiges auf dem Zettel für heute. Interviews, kurz schlafen wegen Jetlag und am Abend schon wieder die nächste Party. Kürzlich hat... weiterlesen in:  Feb 2011

    „Der Einfluss ist gigantisch!“ und mehr Jagger

  • Mark Ronson, Promi-DJ, Amy-Winehouse-Produzent und großer Pop-Jet-Setter, über Grandmaster Flash Mein Vater war verrückt nach Musik. Bei uns zu Hause liefen ständig Platten, und ich weiß noch, wie begeistert meine Schwestern und ich von Grandmaster Flash & The Furious Five waren. Ich war neun, meine Schwestern sieben (Charlotte und Samantha... weiterlesen in:  Sep 2010

    Auf dem Bett gehüpft zum New-York-Rap

  • Xiu Xiu New York, Bowery Ballroom „Beat beat me to death I said it/ Beat beat me to death!“ Konnte auf „Dear God, I Hate Myself“ melancholischer Synthie-Pop noch Jamie Stewarts Depressionen abmildern, geben sich heute Nacht Songs wie „Gray Death“ als autoaggressive Schübe eines leidenden Ichs zu erkennen. Ein... weiterlesen in:  Jun 2010

    Zu gefährlich für New York

  • „What Does It Take?“ fragt Nell Bryden ein bisschen provokativ auf ihrem ersten regulär erhältlichen Album. Die Sängerin/Songschreiberin aus New York ist schon seit Jahren in den USA und Europa unterwegs, bucht sich ihre eigenen Tourneen und hält sich ganz gut über Wasser. Für ihr aktuelles Album hatte sie ein... weiterlesen in:  Mai 2010

    Nell Bryden und mehr New York

  • Der anarchische Songschreiber Darwin Deez wirbelt die Brooklyner Szene durcheinander.  Mai 2010

    Ein genialischer Knallkopf vom Lande

  • Das Album galt als deprimierend und schwer erträglich. 25 Jahre später filmte Julian Schnabel "Lou Reed's Berlin" auf einer New Yorker Bühne und rehabilitierte damit die Geschichte einer verzweifelten Liebe.  Apr 2010

    Reeds Revision

  • Jonathan Lethem ist für seinen jüngsten Roman in seine Heimat New York zurückgekehrt.  Dez 2009

    Die formbare Stadt

  • Über Fatih Akins zugleich lakonisches und empathisches Kino der Konfrontation von Menschen und Kulturen.  Dez 2009

    Gewalt und Leidenschaft

  • Der genialische US-Komiker über seine Rolle im neuen Woody-Allen-Film und sein pikantes Humorverständnis.  Dez 2009

    Larry David und mehr New York

  • Eine Hommage: Martha Wainwright interpretiert auf ihrem neuen Album die Lieder der tragischen französischen Nationalheiligen Edith Piaf.  Dez 2009

    Amsel von New York

  • Bereits in seinem ersten Spielfilm, "Permanent Vacation", hatte Jarmusch seinen eigenwilligen Stil gefunden. Und obwohl seine Produktionen mit den Jahren größer wurden und die Interessen sich verlagerten, ist er der Ästhetik und den Themen von damals in gewisser Weise immer treu geblieben.  Jun 2009

    Tourist im eigenen Land

  • Ethan Ringler (Piredda) von Gilles Mezzomo und Denis-Pierre Filippi liegt jetzt schon in drei Bänden vor. Ringler, ein Sohn aus gutem Haus, aber Nachfahre eines untergegangenen Indianerstammes, verlässt seine Heimat London, um in New York nach seinen Wurzeln zu suchen. Ein gefährliches Pflaster. Die Unterwelt ist dabei, ihre Claims abzustecken,... weiterlesen in:  Mai 2009

    Ethan Ringler

  • Lange hat man um den Veröffentlichungstermin fast schon ein Staatsgeheimnis gemacht. Gelohnt hat sich das Warten auf den Nachfolger von „Der Pate“ nur bedingt. Wieder muss man als Mitglied der Corleone-Familie in New York versuchen, die Kontrolle über die Stadt zu halten und auszubauen. Man ist nicht mehr Aufsteiger, sondern... weiterlesen in:  Apr 2009

    Der Pate