Tochter von Han Solo und Leia? Neuer „Star Wars“-TV-Spot wirft Verwandtschaftsfragen auf


von

Der neue „Star Wars“-TV-Spot enthält nicht nur bisher unveröffentlichte Szenen, die noch nicht in anderen Trailern zu sehen waren, auch wirft die neue TV-Werbung Fragen zur Herkunft von Rey (Daisy Ridley) auf. Im Internet wird wild darüber diskutiert, wer ihre Eltern sein könnten.

Der knapp 30-sekündige TV-Spot beginnt mit einem Voice-Over von Schauspielerin Lupita Nyong’o, die in dem Film Maz Kanata spielt. Bei dem Charakter handelt es sich um eine Piratin, außerdem entstand die Figur ähnlich wie Jar Jar Binks komplett am Computer.

Doch zurück zum neuen TV-Spot: Während Nyong’o die Worte „Ich habe lang genug gelebt, um die gleichen Augen in verschiedenen Menschen zu sehen. Ich sehe deine Augen. Ich kenne deine Augen“ spricht, werden immer wieder Szenen mit Rey eingeblendet.

„Star Wars“: Neuer TV-Spot

Fans vermuten deshalb, dass Maz Kanata mit Rey spricht und dass es sich bei Rey um die Tochter von Han Solo und Leia handelt. Gänzlich abwegig ist der Gedanke nicht, außerdem wäre Rey nicht der einzige Nachwuchs. Erst kürzlich hat Amazon versehentlich den Nachnamen von Finn verraten: Calrissian.


„Star Wars: Das Imperium Schlägt Zurück“ feiert 40. Jubiläum im Retro-Look

Am 20. Mai 2020 beging der „Star Wars“-Klassiker „Das Imperium schlägt zurück“ seinen 40. Jahrestag. Zur Feier diesen denkwürdigenden Tages wurde eine neue Website eingerichtet, die Fans die Möglichkeit geben soll, zurück ins Entstehungsjahr des Filmklassikers von 1980 zu reisen. Neben exklusivem „Behind-the-scenes“-Material, das einen Blick hinter die Kulissen gewährt, soll die neue Webseite außerdem auch eine Reihe von frisch aus dem Archiv ausgegrabenen Interviews bieten, die sich mit der Produktion des Filmes beschäftigen. Unter anderem gibt es Gespräche mit Regisseur und „Star Wars“-Schöpfer George Lucas sowie den Stars des Films, darunter Carrie Fisher, Mark Hamill, Anthony Daniels und Billy…
Weiterlesen
Zur Startseite