Spezial-Abo

Todesursache: Woran starb Michael Jackson?


von

Es euphorisiert kurzweilig und besitzt ein psychisches Abhängigkeitspotenzial. Wird ein Konsument abhängig, endet diese Sucht häufig tödlich, da der Grad zwischen einer sicher eingesetzten Dosis und einer Überdosis sehr schmal ist. Propofol ist aufgrund seiner Verfügbarkeit das am weitesten verbreitete Suchtmittel unter Ärzten und Medizinern.



Der Schwebende: Zum Tod des großen Blues-Gitarristen Peter Green

In den späteren Jahren waren es zwei Geschichten, die man immer wieder über Peter Green erzählte: Als er 1970 bei Fleetwood Mac aufgehört hatte und merkwürdig geworden war, arbeitete er eine Weile als Friedhofsgärtner. Und merkwürdig war er möglicherweise geworden, weil er nach einem Konzert in München bei der Kommune von Rainer Langhans und Uschi Obermaier in Landshut zu viel LSD konsumierte. Green selbst bestätigte später die Legende: „I went on a trip and never came back.“ Mehr noch als bei Eric Clapton beglaubigt Peter Greens Biografie die Fama vom Blues als Schicksal und Berufung, als Grenzgang und Entgrenzung. Peter…
Weiterlesen
Zur Startseite