ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: 8 Fakten über Lizzo: Was Sie über das musikalische Multitalent wissen müssen

Trauriger Elton John unterbricht Konzert und hält Rede auf den „Purple Warrior“ Prince

Elton John unterbrach am Samstag sein Konzert im Caesar’s Palace in Las Vegas, um des verstorbenen Prince zu gedenken.

Prince, sagte ein sichtlich trauriger Elton, sei ein „Purple Warrior“ – einer, wie es ihn nie mehr geben werde. Außerdem, so der Sänger, seien er und der Kollege sich in Vegas öfter in der Lobby eines Hotels begegnet – Elton John habe sich da morgens für den Tag bereit gemacht, Prince kam grade erst wieder von der langen Nacht zurück.

Sein Konzert führte Elton John dann mit „I Guess That’s Why They Call It The Blues“ fort, im Hintergrund lief eine Prince-Slideshow.

Anzeige

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Elton John über „Rocketman“: „Einige Studios wollten den Sex und die Drogen abschwächen“

Sir Elton John hat einen Artikel für „The Guardian“ zu „Rocketman“ verfasst. Darin beschreibt der Sänger, dass er sich für die höhere Altersbeschränkung (R-Rating) des Musikfilms eingesetzt hätte. Demnach erhalten unter 17-Jährige nur in Begleitung eines Elternteils Zugang zum Kino. „Einige Studios wollten den Sex und die Drogen abschwächen, damit der Film eine PG-13-Einstufung erhält. Aber ich habe einfach kein PG-13-eingestuftes Leben geführt“, schrieb John. „Ich wollte keinen Film voller Drogen und Sex, aber jeder weiß, dass ich in den 70er und 80er Jahren ziemlich viel von beidem hatte, also schien es keinen Sinn zu haben, einen Film zu machen,…
Weiterlesen
Zur Startseite