Türchen 4


von

Julia Jacklins: „baby jesus is nobody‘s baby now

Also jetzt mal ehrlich: Ich feiere Weihnachtssongs sehr. Alle. Ob klassisch, episch, abgedroschen – ich bin Fan. Da ich den ganzen Weihnachtskram liebe, gehört eine umfangreiche Playlist mit den kitschigsten Stücken für mich zum Fest dazu. Die darf dann auch ruhig in Dauerschleife und ohne große Veränderungen Jahr für Jahr laufen. Allerdings hat sich im vergangenen Jahr ein neuer Song in mein sonst so gefestigtes Repertoire eingeschlichen. Und der ist alles andere als kitschig, klassisch, ähm, weihnachtlich. Damit hatte ich nicht gerechnet, aber gerade die tolle australische Singer-Songwriterin Julia Jacklin hat ein Weihnachtslied rausgehauen. Na gut, „baby jesus is nobody‘s baby now“ ist wohl eher ein Anti-Festtagssong. Nur bin ich niemand, der unbedingt auf Tradition pochen muss. Und was Jacklin da singt, geht nah: „This Christmas at my auntie’s house I’m gonna try so hard to open up my mouth, say it loud and hope it’s true – next year will be much easier on you“. Das musste einfach im Weihnachtskanon aufgenommen werden! (Hella Wittenberg)